9 Comments

  1. Hallo Doris,

    Möchte gerne diese muffins backen, allerdings hab ich keine Datteln da. Aber dafür ahornsirup. Wieviel ml ahornsirup kann ich anstatt 150 g Datteln nehmen? Vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße

    Iva

    • Liebe Iva
      Nur mit Ahornsirup habe ich das Rezept noch nicht ausprobiert, der Teig wird dann viel flüssiger. Ich würde nicht 150 g Datteln durch Ahornsirup ersetzen, sondern für die Konsistenz der Muffins eher reife Bananen verwenden. Oder halb Banane halb Ahornsirup,
      liebe Grüsse Doris

  2. Hallo Doris,

    die Muffins sind der Knaller… ich konnte mich am Sonntag nicht beherrschen und hab schon alles vor dem Kaffeetrinken aufgegessen 🙂

    Wie sollte da eigentlich das Mundgefühl sein? Eher trocken oder leicht klebrig? Meine Machwerke waren noch leicht klebrig, was ich von der Konsistenz her eigentlich sehr schön fand. wenn man sie länger bäckt, oder gar auf ein Backblech mit dem Eisportionierer runde Haufen macht, werden die ja trockener – könnte auch lecker werden…

    Werde mal bei Gelegenheit mit etwas löslichem Kaffeepulver rumexperimentieren und die Flüssigkeit ggf. angleichen, das ist bestimmt auch interessant.

    • Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Ja die Muffins sollen noch etwas feucht sein, wenn man sie zu lange bäckt werden die Muffins zu fest und trocken. Ich mag die Muffins auch total gerne und sie sind bei uns leider auch immer zu schnell aufgegessen. Etwas Kaffeepulver passt sicher gut und unterstützt den Schokoladengeschmack,
      liebe Grüsse Doris

  3. Hallo liebe Doris!

    Bei mir wurde jüngst eine Glutenunverträglichkeit festgestellt. Erstmal ein Schock – aber im Nachhinein eine Erklärung für viele körperliche Reaktionen.
    Aus weiteren gesundheitlichen Gründen stelle ich nun meine Ernährung um unter anderem muss/möchte ich auch auf Industriezucker verzichten.
    Und ich backe so gerne und war schon ganz verzweifelt.
    Zudem soll meine vierjährige Tochter nicht auf ihre Leckerein verzichten.
    Deinen Namen habe ich auf YouTube schon oft gehört, aber angeklickt habe ich dich nie.
    Nun habe ich gestern glutenfrei backen eingegeben und dein Kanal stand ganz oben.
    Heute haben wir zum ersten Mal Gluten- und Zuckerfrei gebacken und sind b e g e i s t e r t!
    Danke für dieses tolle Rezept.

    LG, Maike

    • Liebe Maike
      Viele Dank für deine nette Rückmeldung zu meinen gluten- und zuckerfreien Rezepten. Das freut mich sehr, dass die Muffins gut bei deiner Familie angekommen sind!
      liebe Grüsse
      Doris

  4. Hallo Doris,
    Aus gesundheitlichen Gründen und mittlerweile auch aus Überzeugung haben wir unsere Ernährung umgestellt. So sind auch wir auf dich gestoßen. Gestern haben wir deine Muffins gebacken und meine Kinder waren ganz verrückt danach. Die sind geschmacklich echt der Wahnsinn!!! Leider waren sie innen etwas weich bis matschig. Auch noch nach dem Abkühlen. Wir haben sie ohne Eier gemacht. Die Datteln habe ich mit etwas Wasser püriert. Kann da der Fehler liegen?
    Du machst das echt prima und wir werden sicher noch viele Sachen von dir ausprobieren 😉
    Lg, Silvia

    • Liebe Silvia
      Die Muffins sind durch die Banane und Datteln etwas feuchter als herkömmliche Muffins. Wenn die Muffins aber zu feucht waren, musst du diese das nächste Mal noch etwas länger backen oder bei der Verwendung einer sehr grossen Banane (mehr Feuchtigkeit) etwas Mehl gemahlene Mandeln hinzufügen.
      liebe Grüsse
      Doris

  5. Pingback: Zuckerfreie, mehlfreie Schokomuffins – mmh und das noch vegan:) – Der Weg zu dir.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*