Quinoa Granola ohne Nüsse, ölfrei

Ein knuspriges Ofen Granola steht schon lange auf meiner to do Liste! Es gibt wahrscheinlich kein schnelleres Frühstück als etwas Jogurt, Früchte und gebackenes Granola. Ich mache mein Granola gerne selbst, so kann ich bestimmen, welche Zutaten enthalten sind und auf Zucker und Fett verzichten.

Gebackenes Granola

Knusprig und wenig süss, so mag ich mein Granola am liebsten. Damit das gebackene Granola im Ofen knusprig wird, enthalten fertige Produkte oft viel Zucker und Öl zugesetzt. Ich bereite mein Granola deshalb lieber selbst zu und ersetzte Zucker und Fett durch Ahornsirup und Apfelmus.

Pflanzliches Eiweiss

Quinoa ist ein glutenfreies Pseudo-Getreide und enthält viel pflanzliches Eiweiss, Ballaststoffe und Mineralstoffe. Ich bereite mein Granola mit Quinoaflocken zu, das Rezept kann aber auch 1:1 mit Haferflocken, Hirseflocken oder Reisflocken abgewandelt werden.

Meal Prep Frühstück

Das gebackene Quinoa Granola ist ideal zum Vorbereiten am Wochenende, so seid ihr unter der Woche perfekt fürs Frühstück ausgerüstet. Auch ideal zum Vorbereiten sind meine Rezepte für Overnight Oats und Smoothies, der Kirsch-Bananen Reisauflauf oder die 3 Essentials für eine gesunde Ernährung, sowie mein 5 Zutaten Meal Prep.

Gebackenes Quinoa Granola ohne Nüsse, ölfrei Mrs Flury

Quinoa Granola ohne Nüsse, ölfrei

5 von 2 Bewertungen
Gebackenes Quinoa Granola ohne Nüsse, ölfrei Mrs Flury
Gebackenes Quinoa Granola, nussfrei, ölfrei
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 2 Tassen Quinoaflocken 350 g
  • 1 Tasse Kokosraspeln 100 g
  • 3 EL Leinsamen 40 g
  • 2 EL Stevia Süssstoff-Pulver mit Erythrit * alternativ Kokosblütenzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 130 g Apfelmus ungezuckert Apfelmark
  • 80 g Ahornsirup
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Trockene Zutaten in eine Schüssel geben und mischen. Apfelmus und Ahornsirup beigeben und die Masse mit einem Löffel gut vermischen.

  3. Masse auf das Backblech geben und mit einem Glas oder den Handflächen zu einer ca. 8 mm dicken Schicht pressen.

  4. Granola für ca. 20 bis 25 Minuten backen, bis die Ränder leicht gebräunt sind. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

  5. Granola in Stücke brechen, in Vorratsgläser füllen. Das selbstgemachte Granola ist ca. 7 Tage haltbar.

Gebackenes Quinoa Granola ohne Nüsse, ölfrei Mrs Flury

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

Print Friendly, PDF & Email

8 Kommentare

  1. Hallihallo… muss der Quinoa vorher gekocht sein? Ich kenne mich mit der Zubereitung von Quinoa nicht so aus ..
    Gruß Claudi


  2. Merci Mrs. Flury für diese sehr feine Variante, sehr lecker mit der 🍎 Zimt Kombination.

    • lieber Jürg
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass das Granola geschmeckt hat.
      liebe Grüsse
      Doris


  3. Wow, so ein Rezept klingt ja super interessant. Ich mache regelmäßig Granola für meine Familie, aber mit Kokosöl. Diese ölfreie Version werde ich testen. Hast du schon mal normale Haferflocken genommen? Wir mögen gerne die kernigem 😉

  4. Was wäre noch eine gute alternative zu Kokosraspeln?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*