Hefegugelhupf – veganer Elsässer Gugelhupf

Springe zu Rezept

Wir haben ein eindeutig ein neues Lieblingsrezept – den luftigen Elsässer Hefegugelhupf. Das Rezept für den klassischen Gugelhupf findet ihr bereits online und ich habe dieses nun mehrfach gebacken, dabei optimiert und veganisiert. Das Ergebnis ist ein unglaublich feiner Gugelhupf! Lauwarm aus dem Backofen hält dieser bei uns nie lange 🙂

Elsässer Hefegugelhupf

Der einfache, traditionelle Hefegugelhupf ist typisch für die französische Region Elsass an der Schweizer Grenze. Den Kouglof gibt es zu einem Glas Wein zum Aperitif oder zum Kaffee. Der Hefegugelhopf wird klassisch in einer Backform aus Ton gebacken und in den Teig kommen in Rum eingelegte Rosinen oder auch Speck als Variante.

Veganer Gugelhupf

Wir lieben den Elsässer Hefegugelhupf und ich habe das traditionelle Rezept optimiert. Für die vegane Variante lasse ich die Eier einfach weg, da diese nicht nötig sind für einen lockeren Hefeteig. Für einen luftigen Hefegugelhupf verwende ich etwas mehr Flüssigkeit und Fett und lasse den Teig genügen lange aufgehen.

Luftige Hefeteig Rezepte

Wir lieben flaumiges Hefeteig Gebäck wie den Elsässer Hefegugelhupf! Die Zubereitung ist einfach mit wenigen Zutaten. Ihr müsst unbedingt auch diese Rezepte ausprobieren:

Dreikönigskuchen mit Schokolade, Veganes Kürbisbrot, Apfelkuchen aus Hefeteig, Zimtschnecken, selbstgemachte Dinkelbrötchen.

Elsässer Hefegugelhupf - Veganer Gugelhupf Rezept Mrs Flury

Elsässer Gugelhupf veganes Rezept

Zutaten Vorteig

  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL pflanzlicher Drink z.B. Haferdrink, Erbsendrink

Zutaten Gugelhupf

  • 400 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Vorteig
  • 90 g weiche pflanzliche Margarine
  • 125 ml pflanzlicher Drink z.B. Haferdrink, Erbsendrink
  • 70 g Rosinen oder Schoko-Drops

Vorteig

  1. Hefe in eine Schale bröckeln, Mehl und pflanzliche Milch dazugeben. Alles vermischen und den Vorteig zugedeckt für 30-60 Minuten gehen lassen.

Gugelhupf 

  1. Alle Zutaten ausser die Rosinen für ca. 10 Minuten zu einem elastischen Teig verkneten. Rosinen unterkneten und den Hefeteig zugedeckt für 1-2 Stunden gehen lassen.
  2. Teig durchkneten, in der Mitte ein Loch formen und in die gefettete Gugelhupf-Form legen. Zugedeckt für weitere 30 Minuten gehen lassen.
  3. Gugelhupf bei 180 Grad für ca. 35 – 40 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Elsässer Hefegugelhupf - Veganer Gugelhupf Rezept Mrs Flury
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Elsässer Hefegugelhupf – Veganer Gugelhupf

Portionen: 12 Stück
Kalorien: 211kcal
Autor: Mrs Flury

Zutaten

Zutaten Vorteig

  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL pflanzlicher Drink z.B. Haferdrink, Erbsendrink

Zutaten Gugelhupf

  • 400 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Vorteig
  • 90 g weiche pflanzliche Margarine
  • 125 ml pflanzlicher Drink z.B. Haferdrink, Erbsendrink
  • 70 g Rosinen oder Schoko-Drops

Anleitungen

Vorteig

  • Hefe in eine Schale bröckeln, Mehl und pflanzliche Milch dazugeben. Alles vermischen und den Vorteig zugedeckt für 30-60 Minuten gehen lassen.

Gugelhupf

  • Alle Zutaten ausser die Rosinen für ca. 10 Minuten zu einem elastischen Teig verkneten. Rosinen unterkneten und den Hefeteig zugedeckt für 1-2 Stunden gehen lassen.
  • Teig durchkneten, in der Mitte ein Loch formen und in die gefettete Gugelhupf-Form legen. Zugedeckt für weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • Gugelhupf bei 180 Grad für ca. 35 – 40 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Notizen

Die Rosinen vorab nach Belieben in etwas Rum oder Apfelsaft einweichen für 2 Stunden. Als Variante schmeckt der Gugelhupf auch mit Schoko-Drops oder gehackter Schokolade in der Füllung fein.

Nutrition

Kalorien: 211kcal | Kohlenhydrate: 34g | Protein: 4g | Fett: 7g | davon gesättigtes Fett: 1g | Natrium: 119mg | Kalium: 87mg | Ballaststoffe: 1g | davon Zucker: 4g | Vitamin A: 268IU | Vitamin C: 1mg | Calcium: 21mg | Eisen: 2mg

Hast du den Hefegugelhupf ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

12 Comments

  1. Liebe Doris

    Funktioniert es auch mit reinem Urdinkelmehl?
    Danke für die Info und die immer wieder tollen Rezepte und Inspirationen.
    Beste Grüsse Nicole

    • Mrs Flury

      liebe Nicole
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zu meinen Rezepten – das freut mich wirklich sehr! ja genau du kannst auch gut nur Dinkelmehl verwenden.
      liebe Grüsse
      Doris

  2. Liebe Doris
    Immer wenn ich durch deine Rezepte stöbere möchte ich am liebsten gleich loslegen. 😊 Danke für deine Inspiration!
    Welches Mehl hast du hierfür verwendet?

    • Mrs Flury

      liebe Elena
      vielen Dank für deine liebe Nachricht. Ich mische immer gerne etwas helles Dinkel- und Weizenmehl für den Gugelhupf. Du kannst das Rezept aber auch mit einem Teil Vollkornmehl zubereiten, er wird aber fluffiger mit helleren Mehlen.
      liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

  3. Martina Voss

    5 stars
    Hallo liebe Doris,
    ich habe heute den Gugelhupf gebacken und ich muß sagen es ist wieder ein richtig tolles Rezept. Ich habe schon einige deiner Retepte nach gekocht. Die Bountys habe ich zu Weihnachten verschenkt und sie sind sehr gut angekommen.

    Gugelhupf ist unwahrscheinlich lecker und fluffig geworden. Wie groß ist deine Form?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Martina

    • Mrs Flury

      liebe Martina
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören dass der Gugelhupf gut geschmeckt hat. Meine Form fasst 1,5 Liter bis zum Rand – der Gugelhupf füllt meine Form aber nicht ganz aus.
      liebe Grüsse und schönen Sonntag
      Doris

  4. 5 stars
    Köstlich !
    Vielen Dank für das leckere Rezept!

    • liebe Julia
      vielen Dank! Das freut mich sehr zu hören, dass der Gugelhupf gut geschmeckt hat.
      liebe Grüsse
      Doris

      • Liebe Doris, erstmal ganz, ganz herzlichen Dank für Deine Arbeit! Deine Rezepte bereichern unser Kochen und Leben schon seit langem, machen es reicher, leckerer und gesünder 😋🙂😘
        Jetzt meine Frage: Statt einer Guglhupfform kann ich vielleicht auch eine Springform wie für Marmorkuchen verwenden? Oder sollte ich dann die Teigmenge reduzieren?
        Danke für Deine Antwort und liebe Grüße vom Drachenfels in Königswinter

        • liebe Nina
          vielen Dank für deine liebe Nachricht. Ja du kannst den Teig auch in eine runde Form geben, statt eines Gugelhupfs wird daraus dann ein grosser „Muffin“ und du musst ein Auge auf die Backzeit haben, welche sich in der runden Form ändert.
          liebe Grüsse
          Doris

      • Lisa Hennerbichler

        Liebe Doris, ich freu mich das Rezept nachzubacken. Den Guglhupf kenn ich von meiner Oma, da kommen Kindheitserinnerungen hoch.
        Wie kann ich das Rezept mit Trockenhefe machen, hier in Kalifornien hab ich noch keine frische Hefe gefunden.
        Danke, lg Lisa

        • Mrs Flury

          liebe Lisa
          du kannst die frische Hefe gut mit 1 Packung (ca. 3 TL) Trockenhefe ersetzen.
          Ganz liebe Grüsse und gutes Gelingen
          Doris

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*