Bananenbrot gesund, ohne Zucker und glutenfrei

Ich liebe Bananenbrot! Zum Frühstück oder tagsüber als leckerer Snack schmeckt es einfach grossartig. Das süssliche Brot ist voller gesunder Energie und enthält anstelle von Mehl Mandeln und Leinsamen. Es sättigt lange und ist eine leckere Ballaststoffquelle. Neben dem natürlicherweise in den Bananen enthaltenen Zucker wird das Bananenbrot mit Ahornsirup anstelle von Kristallzucker zubereitet.

Nachdem ich das Himbeer-Bananenbrot auf meinen Blog bereits unzählige Male gebacken habe, bin ich auf der Suche nach einem neuen Rezept auf das leckere Bananen-Brot der Hemsley Schwestern gestossen. Während ich sonst gerne experimentiere und meine eigene Kreationen zubereite, hat mich dieses Rezept total überzeugt. Ich habe deshalb nur die Menge Butter und Ahornsirup leicht geändert und verwende Limettensaft anstelle von Zitronensaft. 

Bananenbrot Blog2 050116

Gesundes Bananenbrot (für 1 Brot ca. 22 cm)

Zutaten:

3 reife Bananen
40 g weiche Butter (oder Kokosöl)
3 Esslöffel Ahornsirup (nach Geschmack oder Stevia)
3 grosse Eier
1 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
1/2 Teelöffel Natron
1 Esslöffel Limettensaft (oder Zitronensaft)
220 g gemahlene Mandeln
30 g gemahlene Leinsamen
Prise Salz

Zubereitung:

Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Eine Kastenbackform von ca. 22 cm mit Backpapier auslegen.

Bananen und die Butter in einer Schüssel mit der Gabel zerdrücken. Ahornsirup, Zimt, Vanilleextrakt, Eier, Natron, Zitronensaft und eine Prise Salz hinzufügen und verrühren.

Gemahlene Mandeln und Leinsamen unterrühren. Teig in die vorbereitete Backform füllen und für ca. 1 Stunde bei 170 Umluft auf mittlerer Schiene backen. 

Vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe machen. Das Bananenbrot ist gar, wenn an einem in der Mitte eingestochenen Stäbchen kein Teig mehr haftet. Das Brot nach der Hälfte der Backzeit eventuell mit Backpapier abdecken, wenn es zu stark bräunt.

Das fertige Bananenbrot herausnehmen und etwas auskühlen lassen. Das Bauernbrot schmeckt köstlich lauwarm oder abgekühlt mit etwas Butter bestrichen. Eingewickelt in Backpapier kann das Brot bis zu 5 Tage aufbewahrt werden.

Bananenbrot Insta4 050116

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury

Folgt ihr mir schon?
www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1

 

Print Friendly, PDF & Email

29 Kommentare

  1. Hmm ich denke es wird Zeit, mich auch endlich mal an Bananenbrot zu versuchen 🙂

    Alles Liebe
    Verena
    zweivonsechs.wordpress.com

  2. Ja das musst Du unbedingt! Das Bananenbrot ist so lecker und liefert super Energie! Euer Blog gefällt mir sehr!
    liebe Grüsse
    Doris

  3. Pingback: Bananenbrot mit Himbeeren - Mrs Flury - Recipes. Lovely, Easy & with a healthy touch

  4. Hallo Liebe Mrs. Flury,
    Ich habe heute Dein Bananenbrot gebacken. Sehr sehr lecker, aber ich ernähre mich ausschließlich vegan, so dass ich statt der 3 Eier 3 Esslöffel Apfelmus genommen habe. Wünsche mir noch mehr Backwaren für Veganer….
    Liebe Grüße
    Ingrid

    • Hallo liebe Ingrid. Das freut mich sehr, ich werde versuchen in der Zukunft weiterhin viele vegane Rezepte zu publizieren, da ich selber vegan Rezepte sehr mag. Hast Du einen spezifischen Wunsch?
      GLG Doris

  5. Pingback: Nice Cream | Gesunde vegane Eiscreme - Mrs Flury - Recipes. Lovely, Easy & with a healthy touch

  6. richtig richtig toll! 🙂
    mache es heute das zweite Mal und finde es klasse

  7. Dear Mrs Flury,
    What a lovely receipt. It tastes wonderful.
    Greetings, lee

  8. Hallo Doris, dieses Brot schmeckt einfach fantastisch! Nur das mit der Aufbewarung klappt irgendwie nicht…..wir haben alles sofort verputzt ?

  9. Ich will das Rezept auch mal ausprobieren. Ist denn kein Backpulver nötig ?

  10. Liebe Doris!

    Verwendest du geschälte gemahlene Mandeln oder ungeschälte? 🙂

    Liebe Grüße
    Anna

    • Liebe Anna
      Ich verwende bei diesem Rezept ungeschälte, du kannst das Bananenbrot aber auch mit geschälten Mandeln backen, dann wird es noch feiner.
      liebe Grüsse und gutes Gelingen Doris

  11. Liebe Doris,
    ich habe gerade dieses Bananenbrot im Ofen und bin gespannt. Mein Ältester hatte sich seit Tagen welches gewünscht. Ich habe den Ahornsirup sogar weggelassen, da ich sehr überreife Bananen hatte. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Chris

    • Liebe Christine
      Das freut mich sehr zu hören! Ich hoffe das Bananenbrot schmeckt Euch genauso gut wie uns 😉
      Ganz liebe Grüsse und schönes Wochenende
      Doris

  12. Liebe Mrs Flury
    Dein bananenbrot ist sooooooo lecker und meine kleinen Kinder lieben es Auch!
    Wie könnte ich aus dieser variante ein schokoladenbananenbrot machen ohne gluten und ohne zucker?

    Liebe Grüsse

    Katrin

    • Hallo Katrin
      Vielen Dank! Das freut mich sehr zu hören. Für eine Schoko Variante kannst du noch ca. 40 g Kakaopulver und 50 g gehackte Schokolade unterheben. Ist der Teig eher trocknen durch den Kakao dann noch ca. 4 EL Milch dazugeben.
      Liebe Grüne und gutes Gelingen
      Doris

  13. Liebe Doris, ich hatte dieses Rezept von Dir schon lange in meinem Küchenordner und als ich nun 6 überreife Bananen hatte (Mann denkt irgendwie nicht mit, wenn ich mal weg bin ?), habe ich es endlich ausprobiert. Sooo sooo lecker und ich konnte es eine Woche in einer Dose im Kühlschrank aufbewahren und es war auch am letzten Tag noch super saftig. Ich habe es immer 20 Sek. in die Mikrowelle gegeben, da ich es warm noch leckerer finde. Da ich nur 200g Mandeln hatte, habe ich mit Kokosraspel aufgefüllt, was auch sehr lecker war. Vielen Dank für dieses tolle, leckere und gesunde Rezept!

  14. Hallo,
    Geht das auch ohne Leinsamen? Oder was anderes als Ersatz?

  15. Hallo Mrs Flury,
    dieses Brot ist besser als jeder Kuchen!
    Grüße.

  16. Liebe Doris, danke für das Rezept! Wenn ich Chiasammen anstelle der Leinsamen verwende, müssen die dann auchh gemahlen werden? Oder kann ich die “im Ganzen” in den Teig geben (knuspert so schön). Danke vorab!

    • Liebe Eva
      vielen Dank für deine liebe Nachricht! Ja du kannst auch gut Chiasamen verwenden und diese ganz in den Teig geben.
      Liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*