Mamorkuchen | Bester Rührkuchen

Oft sind es die einfachen Rezepte, welche am besten schmecken. Ginge es nach meinem Mann und meiner Tochter, dann müsste ich immer diesen leckeren Marmorkuchen backen. Ein unschlagbarer Kuchen-Klassiker, welcher jeden Geburtstag oder Nachmittagskaffee versüsst und zu etwas Besonderem macht. 

Vielleicht liegt es an der leckeren Kombination von hellem Vanille- und dunklem Kakaoteig? Kinder lieben das spannende Muster und das es ein einfacher Kuchen ohne viele Zutaten ist. 

Meine Tochter liebt den Marmorkuchen, da dieser keine Früchte enthält und lecker schokoladig schmeckt. Bei meinem Mann weckt der Kuchen Kindheitserinnerungen und ist ein Rezept, welches er selbst schon oft gebacken hat. Mein Sohn und ich lieben einfach Kuchen, deshalb gibt es diesmal den Lieblingskuchen von Papi und der grossen Schwester.

 

Liebt ihr Marmorkuchen? Dann müsst ihr unbedingt auch den Marmor Gugelhupf, die Marmor Muffins oder den leckeren Zebrakuchen ausprobieren.

Rezept Marmorkuchen (für eine Kastenform von 25 cm)

Zutaten: 

200 g weiche Butter
180 g Zucker
3 Eier 
250 g Mehl
3 Teelöffel Backpulver
Prise Salz
1/4 Teelöffel gemahlene Vanille
2 Esslöffel Milch
20 g Kakaopulver
20 g Zucker
3 Esslöffel Milch

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform leicht fetten und mit Backpapier auskleiden.

Butter in einer Schüssel mit dem Zucker schaumig schlagen. Die 3 Eier einzeln dazugeben und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Salz mischen und auf die Masse sieben. 2 Esslöffel Milch dazugeben und alles gut vermischen. 2/3 der Teigmasse in die vorbereitete Form füllen.

Kakao, 20 g Zucker und 3 Esslöffel Milch zum restlichen Teig geben und vermischen. Den Schokoladenteig in die Form auf den hellen Teig geben. Für den Marmor-Effekt eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf mittlerer Schiene für ca. 50 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen unbedingt die Stäbchenprobe machen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Herausnehmen und kurz in der Form auskühlen lassen. Anschliessend aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Damit der Marmorkuchen sein volles Aroma entfalten kann, diesen ganz auskühlen lassen oder bereits am Vorabend zubereiten.

 

* Rezept inspiriert und leicht abgewandelt aus Myriams Kuchen, Tartes & Co.

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/

 

Print Friendly, PDF & Email

26 Kommentare

  1. Mmmmh mein Lieblingskuchen!

  2. Sehr sehr lecker 🙂 Marmorkuchen passt einfach immer!

  3. Pingback: Zebrakuchen-Regenbogenfisch | mit Smarties super einfach und lecker! - Mrs Flury - Recipes. Lovely, Easy & with a healthy touch

  4. Der ist ja wirklich der Oberhammer!!! Der erste Marmorkuchen, der nicht nach künstlichem Fett schmeckt und schwer im Magen liegt. Und das sogar mit Dinkelvollkornmehl! Super, danke für das tolle Rezept! Freue mich schon, das Nächste auszuprobieren.

    Liebe Grüße aus Wien

  5. Liebe Doris, ich habe gestern diesen Kuchen 2x gebacken und daraus ein Baumhaus mit dazugehörigem Baum(stamm) gebaut. Zum Kindergeburtstag…Der Wunschkuchen war eben ein Marmorkuchen. Kam sehr gut an und schmeckte super! Liebe Grüße, Chris

    • Hallo Chris
      Wow ein Baumhaus aus dem Marmorkuchen, dass würde meinem Sohn auch gut gefallen! Meine Kinder wünschen sich auch immer den Marmorkuchen 😉
      liebe Grüsse
      Doris

  6. Schmeckt wirklich fantastisch! Überhaupt nicht trocken! Im Gegenteil- er ist ein sehr saftiger Kuchen, schmeckt sogar schon kurz nach dem Backen (ohne Durchziehen) sehr gut! YUMM!;))

  7. halli Doris, welches Mehl nimmst du hier? ich kann nicht so gut backen und benötige exakte angaben, damit alles gelingt. grins.

  8. hallo Doris, welches Mehl nimmst du hier? ich kann nicht so gut backen und benötige exakte angaben, damit alles gelingt. grins.

  9. Wie gross muss die Cakes Form sein für dieses tolle Rezept

  10. Liebe Doris,
    wie könnte ich die 3 Eier ersetzten? banane mögen meine kinder auch nicht.
    Danke für deine tolle Rezepte
    GlG
    Nunzia

  11. ? lecker Liebe mrs Flury du machst immer so leckere Rezepte.Vielen Dank dafür

  12. Super leckere Rezepte liebe mrs Flury vielen Dank für das tolle Rezept mit den feinen Kräbbelis.Super toll geworden

    • Liebe Isabelle
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass du meine Rezepte Genre hast. Ganz liebe Grüsse
      Doris

  13. Wir haben ihn auch gemacht. Schmeckt supi lecker

    • Liebe Andrea
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Das freut mich sehr hören, dass der Marmorkuchen gut geschmeckt hat.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  14. Hallo,
    ich habe zum ersten mal Mamorkuchen gebacken und dieser ist auf Anhieb gut gelungen. Der Geschmack hat mich umgehauen, einfach nur köstlich! Da ich keine Milch zu Hause hatte habe ich statt dessen Naturjoghurt genommen, hat prima geklappt. Dieser leckere Marmorkuchen wird definitiv öfter gebacken. Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

    • Hallo liebe Maria, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Das freut mich sehr, wenn ich Dich dazu inspirieren konnte zum ersten mal Marmorkuchen zu backen.
      GLG

  15. Da steht Springform einfetten und mit Backpapier Auskleiden. Aber schließt das eine nicht da andere aus?

    • Liebe Gabi
      Ich fette meine Form immer ganz leicht ein und gebe darauf ein Stück Backpapier. So hält das perfekt und Backpapier umschliesst die Form super, gerade auch bei rechteckigen Formen oder Kastenkuchen. Du kannst aber auch nur das eine oder das andere machen 😉
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*