Marmor Gugelhupf – ein kinderleichtes Rezept

Wenn ich meine Tochter nach Ihrem Lieblingskuchen frage, dann ist das klar Marmorkuchen. Entsprechend gibt es auch meinem Blog bereits das Rezept für klassischen Marmorkuchen, Zebra Kuchen, Marmor Muffins und einen Lillifee Heidelbeer Marmor Gugelhupf.

Marmorkuchen Mrs Flury

Für unseren Besuch letzten Sonntag haben wir deshalb auch wieder einmal einen saftigen Marmor Gugelhupf gebacken. Das die Zubereitung kinderleicht ist, zeigt Euch diesmal meine Tochter 😉

Ich ersetzen bei diesem Rezept einen Teil des Zuckers durch Birkenzucker und verwende zum Backen Dinkelmehl. Wenn ihr etwas Fett reduzieren möchtet, könnt ihr nur 100 g Margarine und 80 g Kokosjogurt (oder griechischer Jogurt) verwenden. Wichtig für die Zubereitung des Rührkuchens ist, dass alle Zutaten Raumtemperatur haben. Deshalb die Margarine, Eier und Sojamilch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen!

*Für die vegane Variante die Eier durch 2 Chia-Eier (je 1 EL Chiasamen mit 3 EL Wasser verrühren und 5 Minuten quellen lassen) und 1 reife zerdrückte Banane ersetzen.

Marmor Gugelhupf 

Zutaten:

100 g dunkle Schokolade
180 g weiche Margarine
100 g Zucker
100 g Birkenzucker (Xylit)
1 Packung Vanillezucker (8 g)
1 Prise Salz
4 Eier *
400 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
220 ml Sojamilch

*Für die vegane Variante die Eier durch 2 Chia-Eier (je 1 EL Chiasamen mit 3 EL Wasser verrühren und 5 Minuten quellen lassen) und 1 reife zerdrückte Banane ersetzen.

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Gugelhupf form gut fetten und mit etwas Mehl bestäuben.

Schokolade grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Zimmerwarm abkühlen lassen.

Weiche Margarine, Zucker, Birkenzucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Mixer ca. 5 Minuten cremig verrühren, bis die Masse heller wird. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und jeweils gut unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Sojamilch dazugeben und unterrühren.

Teig auf zwei Schüssel aufteilen, die geschmolzene Schokolade unter eine Teighälfte rühren. Abwechselnd hellen und dunklen Teig in der Form verteilen.

Den Gugelhupf bei 180 Grad auf der zweit untersten Schiene für ca. 55 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe machen.

Gugelhupf kurz in der Form auskühlen lassen, anschliessend vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Gitter auskühlen. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker oder Kokosmehl bestäuben.

Marmorkuchen Mrs Flury

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare

  1. Liebe Mrs Flury,

    der Kuchen sieht wunderbar aus und ich würde ihn gerne für meine Freunde zubereiten.
    Kann man die Magarine auch durh Öl ersetzen? Welche Menge würdest Du empfehlen.

    LG
    Julian

    • Lieber Julian
      Vielen Dank! Ja den Gugelhupf unbedingt einmal ausprobieren, ich empfehle dir für dieses Rezept aber weiche Butter oder weiche Margarine zu verwenden.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  2. Gabriele Grosser

    Hallo Julian,

    habe den Kuchen mit Öl gebacken. Du kannst Rapsöl oder Sonnenblumenöl nehmen. Gelingt wunderbar und der Kuchen schmeckt übrigens köstlich, liebe Doris! Du musst dabei 100g Butter durch 80g Öl ersetzen.
    Gutes Gelingen!

    LG

    Gabriele

  3. Liebe Mrs. Flury

    Wo haben Sie das Birkenzucker gekauft?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*