Seed Cycling – Vorteile und Umsetzung

Seed Cycling ist eine natürliche Methode, um die hormonelle Gesundheit zu unterstützen. Der sogenannte „rotierende Samenverzehr“ bedeutet, dass ihr Samen im Einklang mit Eurem Zyklus esst. Dies kann Vorteile für Eure Hormongesundheit haben und lässt sich ganz einfach mit natürlichen Lebensmitteln umsetzen.

So funktioniert Seed Cycling - Vorteile und Umsetzung Mrs Flury

Hormonfreundliche Ernährung

Viele Lebensmittel enthalten pflanzliche Hormone, sogenannte „Phytohormone“ welche ein hormonelles Ungleichgewicht ausgleichen können.

Was sind die Vorteile von Seen Cycling?

1. Hormonelle Balance: Seed Cycling wird empfohlen, um den Hormonhaushalt bei Frauen zu unterstützen. So kann es helfen, die Symptome von PMS (Prämenstruelles Syndrom), unregelmäßigen Menstruationszyklen und Menopause zu lindern, indem die verschiedenen Samen die Produktion und Metabolisierung von Östrogen und Progesteron unterstützen können.

2. Nährstoffe: Samen sind auch reich an essenziellen Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen, die wichtig für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden sind. Sie liefern Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren, Lignane und andere wichtige Nährstoffe.

3. Unterstützung der Fruchtbarkeit: Durch die Förderung eines ausgeglichenen Hormonspiegels kann Seed Cycling die Fruchtbarkeit unterstützen.

4. Haut- und Haargesundheit: Die in den Samen enthaltenen Nährstoffe können die Gesundheit von Haut und Haaren verbessern, indem sie die Feuchtigkeit und Elastizität der Haut fördern und das Haarwachstum unterstützen.

So funktioniert Seed Cycling - Vorteile und Umsetzung Mrs Flury

So funktioniert Seed Cycling

Seed Cycling besteht darin, verschiedene Samen in bestimmten Phasen des Menstruationszyklus zu konsumieren:

1. Follikelphase (Tag 1 der Periode bis Tag 14 Eisprung):
   – Samen: Leinsamen und Kürbiskerne
   – Menge: Jeweils 1 Esslöffel der Samen pro Tag
   – Ziel: Unterstützung der Östrogenproduktion und -balance

2. Lutealphase (Tag 15 Eisprung bis Tag 28 vor der Periode):
   – Samen: Sesamsamen und Sonnenblumenkerne
   – Menge:  Jeweils 1 Esslöffel der Samen pro Tag
   – Ziel: Unterstützung der Progesteronproduktion und -balance

Auch wenn euer Zyklus nicht genau 28 Tage dauert, könnt ihr euch daran grob orientieren und euren Zyklus am besten mit einer App tracken, dass heisst die Tage eurer Periode eintragen. Wenn ihr dies regelmässig aufschreibt, seht könnt ihr die Tage individuell von eurer Zykluslänge anpassen.

So funktioniert Seed Cycling - Vorteile und Umsetzung Mrs Flury
Rezept drucken
5 from 2 votes

Mischung für Phase 1 und Phase 2

Kalorien:
Autor: Mrs Flury

Zutaten

Phase 1 (Tag 1 bis 14)

  • 100 g Leinsamen Goldleinsamen, braune Leinsamen
  • 100 g Kürbiskerne

Phase 2 (Tag 15 bis 28)

Anleitungen

  • Samen für Phase 1 und Phase 2 nacheinander in den Mixer oder Kaffeemühle geben und grob mahlen. Nicht zu lange mahlen, da sonst Fett austritt und die Mischung klumpig wird.
  • Gemahlene Samen in zwei Einmachgläser füllen, gut verschliessen und beschriften.
  • Täglich 2 EL der jeweiligen Mischungen in Smoothies, Joghurt, Müsli, Salate, Suppen oder andere Gerichte mischen.

Notizen

Die Nährstoffe werden von gemahlenen Samen gut aufgenommen – Je nach Rezept verwende ich ab und zu aber auch ganze Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne als Topping. Probiert hier einfach aus, was euch am besten schmeckt.
So funktioniert Seed Cycling - Vorteile und Umsetzung Mrs Flury

Tipps zur Umsetzung

1. Samen mahlen: Um die Nährstoffe optimal aufnehmen zu können, sollten die Samen frisch gemahlen werden. Dies kann in einem Mixer oder einer Kaffeemühle erfolgen.
   
2. In die Ernährung integrieren: Die gemahlenen Samen können leicht in Smoothies, Joghurt, Müsli, Salate, Suppen oder andere Gerichte eingemischt werden.
   
3. Kontinuität: Konsistenz ist wichtig, um die Vorteile von Seed Cycling zu nutzen. Es ist hilfreich, die Samen täglich zu konsumieren und die Phasen des Zyklus zu beachten.

4. Geduld: Es kann einige Monate dauern, bis ihr positive Effekte von Seed Cycling merkt. Geduld und Regelmäßigkeit sind hier entscheidend.

So funktioniert Seed Cycling - Vorteile und Umsetzung Mrs Flury

Fazit

Seed Cycling ist eine natürliche Methode, die helfen kann, eure hormonelle Gesundheit zu unterstützen. Es ist jedoch immer ratsam, bei gesundheitlichen Bedenken oder Fragen einen Arzt zu konsultieren.

So funktioniert Seed Cycling - Vorteile und Umsetzung Mrs Flury

4 Comments

  1. 5 stars
    Spannend. Danke für die Info.
    Verändert sich die Wirkung, wenn ich die Samen auch geröstet verwende?

    • Mrs Flury

      liebe Ursula
      durch jede Verarbeitung wie erhitzen usw. werden ein Teil der Nährstoffe abgebaut. Aber das ist kein Problem und du kannst die Samen auch ab und zu schonend rösten und so geniessen.
      liebe Grüsse
      Doris

  2. Monique

    5 stars
    Vielen Dank dafür, liebe Doris.
    Aber wennnschon in der Menopause, hat man ja keine Periode mehr. Wie weiss ich welches Phase 1 und 2 ist?
    Herzliche Grüsse

    • Mrs Flury

      Liebe Monique
      du kannst in der Menopause trotzdem beliebig beginnen und dich dann aber auch danach orientieren, für 2 Wochen Leinsamen und Kürbiskerne und dann für 2 Wochen Sonnenblumenkerne und Sesamamen einzunehmen.
      liebe Grüsse
      Doris

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*