Warme Schokoladenküchlein

Dieses wundervolle Dessert verzaubert nicht nur Schokoladen-Liebhaber: Warme Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern. Die kleinen Küchlein kommen ohne Mehl aus und lassen sich einfach vorbereiten. Das Schwierigste am Rezept ist die optimale Garzeit: Das  Schokoladenküchlein ist perfekt, wenn es aussen gar und das Innere noch leicht flüssig ist. 


Für dieses himmlische Dessert benötigt Ihr die folgenden Zutaten:

3 frische Eier
90 g Zucker
1 Prise Salz
90 g Butter
100 g dunkle Schokolade
80 g geriebene Mandeln

6 ofenfeste Backformen von ca. 1 dl Inhalt fetten und mit Kakaopulver oder Mehl bestäuben.

Schokolade zerbröckeln, mit der Butter in einer dünnwandigen Schüssel über ein siedendes Wasserbad hängen. Schokolade schmelzen und glatt rühren.

Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz gut verrühren, bis die Masse heller ist. Geschmolzene Schokolade unter die Eimasse rühren. Gemahlene Mandeln daruntermischen.

Teig in die vorbereiteten Backformen füllen und für 2 Stunden zugedeckt ins Gefrierfach stellen.

Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, Küchlein aus dem Gefrierfach nehmen. Für ca. 18-20 Minuten in der Ofenmitte backen, die Küchlein sollen innen noch leicht flüssig sein. Um die optimale Backzeit herauszufinden das Rezept beim ersten Mal mit nur einer Backform testen.

Küchlein herausnehmen, stürzen oder in der Form servieren. Mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Zu den warmen Schokoladenküchlein passt hervorragend geschlagener Rahm, sowie Sauerrahm- oder Vanilleglace.

Hier der Link zum Video:

Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim Backen,

Eure Mrs Flury

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*