SODA BREAD | Köstliches Vollkorn-Brot ohne Hefe | supereinfach!

Ich liebe schnelle und einfache Rezepte wie dieses köstliche Soda-Bread, welches ich bei unserer letzten Englandreise entdeckt habe. Das gesunde Vollkornbrot besteht aus komplexen Kohlenhydraten und reichlich Ballaststoffen, macht lange satt und glücklich. Das Sodabread wird mit Natron, muss nicht aufgehen und ist duftend aus dem Backofen perfekt für den Brunch am Wochenende.

sodebread-blog2-1-von-1

Zubereitet in 10 Minuten, kein Aufgehen

Das Vollkornbrot ist ganz einfach zubereitet und eignet sich perfekt fürs Frühstück am Wochenende, wenn man Lust auf duftendes Brot hat, morgens aber noch nicht raus zum Bäcker möchte. In meiner Familie ist mein Mann der Frühaufsteher und hat das Soda-Brot schon unzählige Male für uns gebacken. Frisch aus dem Ofen, noch leicht lauwarm und bestrichen mit etwas Butter und Marmelade schmeckt das Soda Bread besonders köstlich.

Vollkornbrot ohne Hefe

Das traditionelle Soda-Schwarzbrot stammt ursprünglich aus Ireland und gibt es bei der Zubereitung vom „Irish Soda Bread“ viele Varianten mit Vollkornmehl, Roggenmehl oder gemischt mit Weissmehl.

Uns schmeckt die gesunde Brot Variante mit Dinkelvollkornmehl und etwas Roggenmehl besonders gut. Anstelle von Buttermilch verwende ich bei der Zubereitung gerne Naturjogurt oder Sojajogurt. Für die Zubereitung mit Buttermilch anstelle von 250 g Jogurt 300 ml cremige Buttermilch verwenden.

sodebread-blog3-1-von-1

Roggen-Natronbrot | Sodabread

Zutaten:

250 g Vollkornmehl (bei mir: Dinkelvollkorn)
100 g Roggenmehl
50 g Haferflocken
1 TL Speisenatron
1 TL Salz
250 g Jogurt (oder 300 ml Buttermilch) /*vegan
1 mittleres Ei /*vegan

Zubereitung:

Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Vollkornmehl, Roggenmehl, Haferflocken, Speisenatron und Salz in einer Schüssel mischen. In einer zweiten Schüssel das Ei mit dem Jogurt verquirlen. Die Mischung mit einer Gabel unter die Mehlmischung rühren. Sobald der Teig zu binden beginnt, den Teig auf der Arbeitsfläche kurz mit bemehlten Händen kneten.

Teig zu einer Kugel formen und auf ein leicht bemehltes Backblech legen. Oberfläche des Brotes dünn mit Mehl bestreuen und ein Kreuz einritzen. Das Brot in der Ofenmitte des vorgeheizten Backofens für ca. 40 – 45 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn sich eine Kruste gebildet hat und es hohl klingt, wenn man auf die Unterseite klopft.

Brot herausnehmen und leicht abkühlen lassen. Am besten lauwarm servieren.

*vegane Variante: 150 ml pflanzliche Sahne und 150 ml pflanzliche Milch (z.B. Hafercuisine / Haferdrink), 1 TL Apfelessig nehmen. Ei ersatzlos weglassen.

 

sodebread-blog-4-1-von-1

Das Rezept habe ich abgewandelt aus Jamies Superfood für jeden Tag von Jamie Oliver.

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

8 Kommentare

  1. Vielen dank für ein tolles Rezept, ich werde auf jeden Fall ausprobieren.
    Hast du auch paar Rezepte wie man Vollkorn Brötchen backen tut. Werde ich sehr dankbar. Einen schönen abend. LG. Irina

    • Liebe Irina
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung! Vollkorn Brötchen habe ich bisher noch nicht veröffentlicht, aber kommen auf meine To Do List!
      viele Grüsse
      Doris

  2. Liebe Doris,

    kann ich als vegane Variante Leinsamen oder Chiasamen nehmen? Welches “ Ersatz-Ei“ wäre besser geeignet und nehme ich dann 1 Tl? Ich habe auch Lecithinpulver da, würde das auch gehen? Oder klappt es wohl auch ganz ohne diese Varianten? ?

    Lieben Gruß, Tanja

    • Liebe Tanja
      Ich würde für dieses Rezept als vegane Variante ein Leinsamen-Ei verwenden oder 2 EL Sojaquark dazugeben.
      Ganz liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

  3. Hi Doris,

    es hat super geklappt, bzw. auch geschmeckt! ?Ich habe 1 EL geschrotete Leinsamen mit 3 EL Wasser vermischt und im Kühlschrank stehen gelassen, bis zur weiteren Verarbeitung.
    Lieben Dank nochmal für Deine schnelle Antwort, so konnte ich heute noch das Brot backen! ?Ich hatte nur die Einschnitte im Brot etwas zu tief gemacht…ich werde das nächste Mal den Teig in einer kleinen Brotform backen. ?

    Herzliche Grüße, Tanja

    • Liebe Tanja
      Das freut mich sehr zu hören, dass du das Brot schon ausprobiert! Ich werde das Brot auch bald wieder einmal backen.
      Ganz liebe Grüsse und schönes Wochenende
      Doris

  4. Hallo 🙂
    Ich wollte fragen, ob du zarte oder körnige Haferflocken verwendest?
    Danke und liebe grüße

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*