Klassischer Lebkuchen

Klassisch und schlicht, mit viel Honig und Gewürzen darf Lebkuchen in der kalten Jahreszeit einfach nicht fehlen. Das leckere Gebäck ist würzig weich und zudem lange haltbar. Hier mein österreichisches Lebkuchen-Rezept:

500 g Roggenmehl
100 g Zucker
30 g Lebkuchengewürz
1 TL Natron
50 g Butter
220 g Honig
2 Eier 
ev. Wasser 
Ei zum Bestreichen
Mandeln zum Verzieren

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen und mit der Butter abbröseln. In der Mitte eine Mulde formen, Honig und Eier hinzugeben und soviel Wasser dazumengen, dass ein mittelfester Teig entsteht. 

Den Lebkuchenteig über Nacht oder für mindestens 2 Stunden rasten lassen.

Den Teig anschliessend nicht zu dünn auswalken und mit beliebigen Formen ausstechen. Den Lebkuchen mit versprudeltem Ei bestreichen und eventuell mit Mandeln, Kürbiskernen oder kandierten Früchten belegen. 

Im Backrohr bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen. 

Bekannt sind Lebkuchen-Rezepte in ganz Österreich, vor allem aber jene aus der Oststeiermark wie der Mariazeller Lebkuchen und der Ausseer Lebkuchen:
http://www.lebkuchen.at
http://www.mariazell.at/wirtschaft/pirker/
http://www.regner.at/de/index.php

Hier der Link zum Youtube-Video:

Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim Backen!
Eure Mrs Flury

Folgt ihr mir schon?
http://instagram.com/mrsflury
www.youtube.com/mrsflury1

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*