Tiramisù klassisch

Dieser Klassiker darf wirklich in keiner Dessert-Karte fehlen. Entsprechend der Bedeutung Tiramisù aus dem Italienischen “zieh mich hoch” wird das beliebte Dessert in wechselnden Schichten von Mascarpone-Creme und Löffelbiskuit nach oben geschichtet. Die leckere Nachspeise schmeckt auch als fruchtige Variante mit Erdbeeren, Himbeeren oder anderen Früchten wirklich sehr gut. Ich setze diesmal aber auf das klassische Rezept.

Das Dessert lässt auch super vorbereiten und in der Form zu Einladungen mitnehmen. Ein super Rezept-Klassiker und der Backofen bleibt bei diesem Dessert kalt.
 
Tiramisu Blog 2015
 
Rezept Tiramisù (für eine Form von 20x20cm
Zutaten:
3 frische Eier
4 Esslöffel Zucker
400 g Mascarpone
3 dl starker Kaffee, z.B. Espresso
2 Esslöffel Amaretto
200 g Löffelbiskuits
Prise Salz
3-4 EL Kakaopulver
 
Zubereitung:
Eier trennen. Eigelb und Zucker rühren, bis die Masse heller und schaumig ist. Mascarpone darunterrühren. Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. Eiweiss sorgfältig darunterziehen.
Kaffee und Amaretto verrühren und in einen grossen Teller giessen. 
 
Formboden mit Mascarpone-Creme bestreichen und für eine schöne Schichtung mit etwas Kakaopulver bestäuben. Die Hälfte der Löffelbiskuits unter Drehen in die Kaffee-Amaretto-Mischung tauchen und auf der Mascarpone-Creme flach auslegen. Mascarpone-Masse darauf verteilen und wieder mit etwas Kakaopulver bestäuben. Mit restlichen Biskuits und restlicher Mascarpone-Creme gleich verfahren.
Tiramisù zugedeckt für mindestens 2-3 Stunden kühl stellen, damit es fest wird. Kurz vor dem Servieren Oberfläche mit Kakaopulver bestäuben.
 

 

Ich wünsche Euch gutes Gelingen!

Eure Mrs Flury
 
 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*