Easy peasy Zwetschgen Tarte / Zwetschgenwähe ohne Guss

Ich liebe die Zwetschgensaison und backe damit gerade fleissig Zwetschgenkuchen. Da meine Familie einfache Wähen liebt, gibt es aktuell oft eine feine Zwetschgenwähe. Als Wähe werden die in der Schweiz typischen, flachen Blechkuchen mit süssem oder herzhaftem Belag bezeichnet.

Zwetschgentafte Mrs Flury

Basis für diese Zwetschgen Tarte ist ein einfacher Kuchenteig, welcher sich auch prima vorbereiten lässt und für ein paar Tage im Kühlschrank gelagert werden kann. Der Teig ist ungesüsst und eignet sich deshalb prima als Basis für süsse oder herzhaften Belag.

Für diese schnelle Zwetschgen Tarte verwende ich keinen Guss, sondern bestreue die Zwetschgen nur mit etwas Zucker. Die Variante mit Guss findet ihr bei der Aprikosenwähe.

Lust auf weitere leckere Rezepte mit Zwetschgen? Dann müsst ihr unbedingt einmal die gesunde, glutenfreie Zwetschgen Galette, oder die Zwetschgen Tarte mit Mandelmürbeteig oder den Bayerischen Zwetschgen Datschi ausprobieren.

Zwetschgentafte Mrs Flury

Zwetschgen Tarte / Zwetschgenwähe ohne Guss (für eine Form von 28 cm)

Einfache Zwetschgen Tarte / Wähe ohne Guss
Zubereitungszeit
30 Min.
 
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g kalte Margarine oder Butter
  • 50 ml Wasser
  • 250 g Zwetschgen
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
Anleitungen
  1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Salz mischen. Die Margarine in Stücken dazugeben und mit dem Fingern mit dem Mehl verreiben, bis eine sandige Masse entsteht. Das Wasser dazugeben und alles rasch zu einem Teig zusammenfügen. Den Teig dabei nicht kneten! Teig zu einem flachen Ziegel formen, mit Frischhaltefolie bedecken und für 30 Minuten kühl stellen.

  2. Die Zwetschgen waschen, halbieren und den Stein entfernen. Teig leicht mit Mehl bestäuben und auf einem Backpapier rund ausrollen. Den ausgerollten Teig kopfüber in die Form legen, Backpapier entfernen, überschüssigen Rand abschneiden und gut andrücken. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.

  3. Gemahlene Mandeln auf dem Teigboden verstreuen, darauf die Zwetschenhälften verteilen. Zucker und Zimt mischen und darüber verteilen. Die Tarte im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze im unteren Ofenteil für ca. 25 – 30 Minuten knusprig backen.

  4. Die Zwetschgenwähe schmeckt mit herrlich lauwarm mit geschlagenem Kokos-Rahm (Sahne) oder Rahm.

Zwetschgentafte Mrs Flury

Hast du das Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

 
Vegane Zwetschgen Wähe Tarte Mrs Flury

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare

  1. Guten Abend Mrs. Flury.

    Möchte einfach mal

    DANKE ?

    sagen,

    für Ihre schönen Rezepte und die tollen Videos.
    Sie regen mich dadurch an Neues auszuprobieren und zu genießen.

    Aus Neuss im Westen von Deutschland schreibe ich Ihnen und wünsche Ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg beim Videodreh und alles Gute.

    Mit herzlichen Grüßen

    Christa Ise.

    • Liebe Christa
      Vielen Dank für deine liebe Nachricht! Ich freue mich sehr über dein positives Feedback zu meinen Rezepten. Das motiviert mich für weitere Kreationen.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  2. Liebe Doris,
    habe gleich gestern noch dein Rezept nachgebacken und muss sagen ich bin wieder total begeistert.
    Ich liebe Tartes und Quiches über alles, hab mich aber an die vegane Variante nie rangetraut, weil ich dachte, das könne ohne Ei und Butter irgendwie nicht zusammenhalten. Doch ich wurde zum Glück eines Besseren belehrt.
    Auch war ich sehr skeptisch, ob das nicht ein einziges Gematsche gibt und durchweicht. Aber die gemahlenen Mandeln haben den vielen Saft der Zwetschgen restlos aufgesaugt und der Boden ist trotzdem knusprig geblieben. Von daher vielen vielen Dank für deine tollen Rezepte und deinen tollen Blog. Ich werde noch ganz oft vorbeischauen und deine Rezepte nachmachen und würde diese ab und zu auch gerne auf meinen Blog stellen, natürlich nur mit dem Vermerk, dass die Rezepte von dir sind, und entsprechend mit einem link auf deine Seite verweisen, wenn dir das recht ist.
    Freue mich schon auf die nächsten Ideen von dir.
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    • Liebe Jeanne
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass dir die Zwetschgentarte gut geschmeckt hat. Ich bekomme gerade so viele Zwetschgen, dass ich die Tarte selbst gerade oft backe. Ich schaue auch gerne bei dir vorbei.
      liebe Grüsse
      Doris

  3. Hmmmm super lecker und so einfach. Ein tolles Rezept ?
    Bitte noch mehr so leckere Wähen Rezepte, gerne auch herzhafte (mit Kürbis ? zB?).

    Habe den Teig übrigens mit der Kitchenaid zubereitet da ich das nicht gerne per Hand mache. Hat super geklappt, vor allem superschnell ??

    • Liebe Tanja
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass die Wähe gut geschmeckt hat. Deinen Input für ein neues, herzhaftes Rezept mit Kürbis nehme ich gerne auf. Du findest auf meinem Blog bereits das Rezept für eine gesunde herzhafte Wähe mit Spinat und Süsskartoffel, die musst auch unbedingt einmal ausprobieren.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*