Wochenendtrip nach Mailand zu dritt

Wir sind am Wochenende mit der Bahn nach Mailand gereist. Unser kurzer Trip nach Italien war wunderschön, sehr inspirierend und wir werden Mailand garantiert bald wieder besuchen!

Gereist sind wir mit unserer jüngsten Tochter, während unsere älteren Kinder eine Nacht bei der Oma & Opa übernachten durften.

Reise nach Mailand

Mit einem Kind und wenig Gepäck sind wir mit der Bahn am Samstagmorgen um 6:30 mit einem Direktzug nach Italien gereist. Nach Genua vier Stunden Zugfahrt waren wir bereits Mitten in Mailand und konnten in unserem Hotel einchecken. Gewählt haben wir das Hotel M Gallery La Gare, da es praktisch in Nähe des Bahnhofs gelegen ist.

Nach einem kurzen Abstecher im Hotel haben wir zu dritt Mailand erkundigt. Mit der Metro ist die Innenstadt (Centro storico) vom Bahnhof gut und schnell erreichbar. Wir lieben es jedoch Städte zu Fuss zu erkunden und sind die etwa drei Kilometer gegangen. 

Mrs Flury / Galleria Vittorio Emanuele II

Sightseeing und Essen / 1. Tag

Als erstes Highlight sind wir durch die Galleria Vittorio Emanuele II geschlendert. Die Galerie ist eindrücklich, doch an einem Samstag Mittag schon sehr voll. Gleich daneben befindet sich der Duomo di Milano, der Dom von Mailand. Der Dom ist wunderschön, allerdings ist dieser auch das Touristische Zentrum der Stadt und auch im Februar voll Touristen.

Mrs Flury / Duomo di Milano

Daher wir haben den Platz schnell wieder Richtung dem Einkaufszentrum La Rinascente verlassen. Dort auf der Dachterasse im 8. Stock mit Blick auf den Dom haben wir lecker gegessen und unseren ersten Aperol Spritz genossen. Im Anschluss sind wir durch die ruhigeren Strassen der Altstadt geschlendert, haben Espressi in den typischen italienischen Kaffeebars genossen und noch einen Spielplatz im Giardina Perego (Via dei Giardini, 6, 20121 Milano) mit unserer Tochter besucht. 

Für unser Abendessen wollten wir unbedingt einmal das Eataly (Piazza Venticinque Aprile, 10, 20121 Milano) testen. Wir haben schon viel über dieses erfolgreiche Food-Konzept gehört und waren vom Angebot begeistert. Wir haben eine traumhafte Pizza und köstliche Pasta genossen und sind nach dem Dessert zurück ins Hotel spaziert. 

Mrs Flury / Eatly

Sightseeing und Essen / 2. Tag

Glücklicherweise hat es unserer Tochter im Hotel gut gefallen und wir konnten am Sonntag bis 08:30 ausschlafen. Gestärkt vom Frühstück im Hotel sind wir zum Castello Sforzesco (spaziert. Dieses mittelalterliche Kastell gehörte zur Stadtbefestigung von Mailand und ist eindrücklich. Die unterschiedlichen, Gebäude und Parks übten auch unsere Tochter fasziniert und wir hatten gemeinsam Spass alles zu entdecken.

Mrs Flury / Castello Sforzesco

Eigentlich gibt es im Castello viele Museen und ich hätte gerne noch die Ausstellung von Michaelangelo besucht, allerdings wäre dies voraussichtlich nicht sehr kinderfreundlich gewesen und ich habe darauf verzichtet. Nach dem Besuch haben wir uns mit Mignons und Espressi im Café Bonilla  (Via dei Bossi, 10, 20121 Milano) gegönnt.

Mrs Flury / Café Bonilla

Auf dem Weg zum Bahnhof haben wir das Restaurant Soulgreen mit veganer und glutenfreier Küche entdeckt. Wir sind zufällig auf dieses Lokal gestossen und waren von den veganen Gerichten und der inspirierenden Atmosphäre im Lokal begeistert.

Mrs Flury / Soulgreen Milano

Ein Highlight in Mailand ist für mich auch der monumentale Bahnhof mit seinen eindrücklichen Bahnhofshallen. Es lohnt sich einige Minuten vor der Zugsabfahrt dort zu sein, um den Bau auf sich wirken zu lassen.

Um 15:25 sind wir mit dem Zug wieder zurück nach Basel gefahren und waren so rechtzeitig zu Hause, um alle unsere Kinder am Sonntag Abend ins Bett zu bringen.

Als Fazit ist ein Kurztrip um an einem Wochenende sich von Italienischer Leichtigkeit und  italienischen Essen inspirieren zu lassen ist Mailand sehr empfehlenswert.

Eure Mrs Flury 

PS: Die Reise wurde von mir selber geplant und ist nicht gesponsert.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Liebe Doris,
    herzlichen Dank für den Mailand-Bericht und die Nennung der Lokalitäten. Ich habe ihn gerne gelesen und er macht Lust darauf, mal wieder nach Italien zu reisen.
    Fröhliche Grüsse
    Petra

    • Liebe Petra
      Vielen Dank für deine liebe Nachricht! Das freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefallen hat. Unsere kurze Reise nach Mailand war so schön und ich hoffe, wir können bald wieder einmal dorthin.
      liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*