Vegane Proteinriegel selber machen

Hier geht’s zum Rezept

Ich liebe Proteinriegel und esse diese gerne als Snack für Zwischendurch oder als Dessert zum Nachmittagskaffee. Gekaufte Proteinriegel enthalten oft viel Zucker, Fett und kompliziert zu lesende Zutaten. Deshalb mache ich mir gerne meine eigenen Proteinriegel mit gesunden und nährstoffreichen Zutaten.

Power Bars vegan

Hochwertige und nährstoffreiche Zutaten

Die veganen Proteinriegel sind ballaststoffreich, enthalten viele Proteine und ungesättigte Fettsäuren. Diese Nährstoff-Kombination hilft, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Ihr bleibt länger satt und bekommt nicht so schnell wieder Heisshunger auf Süsses.

Power Bars vegan

Pflanzliche Proteine

Proteine sind Bestandteil von Haut, Haaren und Enzymen und so für viele Stoffwechselprozesse wichtig. Wir können Proteine nicht speichern – eine kontinuierliche Aufnahme über den Tag ist ideal. Für die veganen Proteinriegel verwende ich folgende pflanzliche Proteinquellen:

  • Bio Hanfsamen: Hanfnüsse enthalten alle lebensnotwendigen Aminosäuren und sind optimal für eine ausgewogene, natürliche und gesunde Ernährung. Seine Proteinwerte liegen im Spitzenfeld aller Bio Saaten und sind leicht verdaulich.
  • Bio Vanille Proteinpulver: Das Vanille Proteinpulver besteht aus Bio Sonnenblumenprotein, Bio Erbsenprotein und Bio Vanille. Alle Zutaten sind aus biologischem Anbau, ohne Zugabe von Zucker, ohne weitere unnötige Zusatzstoffe und Füllstoffe. Das Proteinpulver enthält 60% Protein und liefert viel pflanzliches Eiweiss für unseren Körper.
  • Erdnussmus: Kein Angst vor dem Fett! Nüsse sind gesund, enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Auch ist Nussmus eine gute Proteinquelle, liefert gesunde Energie und sättigt lange.

Gesunde Protein Riegel selber machen

Herkömmliche Protein Riegel aus dem Supermarkt punkten zwar mit Geschmack, enthalten dafür aber viel Zucker, Fett und ungesunde Zutaten. Durch das Selbermachen könnt ihr Zutaten nach eurem Geschmack verwenden und je nach Vorräten immer etwas anpassen. Auch ist es viel preiswerter die leckeren Snacks selbst herzustellen.

Die Protein Riegel sind gut im Kühlschrank haltbar oder können für längere Zeit eingefroren werden.

Power Bars vegan

Weitere gesunde Protein Snacks

Ich packe mir gerne selbstgemachte gesunde Snacks und Riegel in meine Bento Boxen ein für Unterwegs. Hier findet ihr weitere Rezepte für gesunde Protein Snacks:

Rezept vegane Proteinriegel

Proteinriegel vegan
Rezept drucken
5 from 1 vote

Proteinriegel

Portionen: 16
Kalorien: 202kcal
Autor: Doris Flury

Zutaten

Glasur

Anleitungen

  • Erdnussmus, Ahornsirup, Kokosöl und Vanilleexzrakt in einen Topf geben und bei kleiner Hitze erwärmen, bis das Kokosöl flüssig wird.
  • Alles gut verrühren.
  • Proteinpulver, Hanfsamen und eine gute Prise Meersalz beigeben.
  • Alles gut zu einer teigigen Masse vermischen.
  • Masse gleichmäsig in einer 20cm Form verteilen und kurz kühlen.
  • Schokolade schmelzen und darauf verteilen.
  • Form für mindestens 3 Stunden kühlen.
  • Proteinriegel vorisichtig aus der Form heben und mit einem scharfen Messer in Riegel schneiden.
  • Mit Meersalz bestreuen.
  • Proteinriegel im Kühlschrank lagern.

Nutrition

Kalorien: 202kcal | Kohlenhydrate: 12g | Protein: 9g | Fett: 14g | davon gesättigtes Fett: 5g | Polyunsaturated Fat: 3g | Monounsaturated Fat: 5g | Cholesterin: 13mg | Natrium: 133mg | Kalium: 142mg | Ballaststoffe: 1g | davon Zucker: 8g | Vitamin A: 19IU | Calcium: 53mg | Eisen: 1mg

Habt ihr die veganen Proteinriegel ausprobiert?

Dann markiert mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury 
Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Power Bars vegan

16 Comments

  1. Liebe Doris,
    ich hab noch nie selbst Proteinriegel gemacht, möchte das aber gerne mal ausprobieren und sie so gesund wie möglich gestalten. Deshalb bin ich auf dein Rezept gestoßen.
    Ich schätze, anstelle der Hanfsamen könnte man auch gut geschrotete Leinsamen verwenden, oder?
    Denkst du, dass das Rezept auch ohne Öl funktionieren würde?

    Danke und liebe Grüße
    Sarah

    • liebe Sarah
      Die Hanfsamen dienen als Proteinquelle und können nicht durch Leinsamen mit derselben Funktion ersetzt werden. Du kannst das Rezept aber nach deinem Geschmack anpassen und Hanfsamen raus, Chia-Leinsamen reingeben. Das Öl sorgt für Festigkeit und liefert kurzkettige Fettsäuren, wenn du es weglässt kannst die Riegel nur gekühlt essen da sie sonst zu weich sind.
      viele Grüsse
      Doris

  2. Hej Doris,
    wann wird dein Bio-Proteinpulver woeder verfügbar sein?
    Liebe Grüße
    Jenny

  3. Hallo Doris,
    Ich liebe deine Proteinriegel Rezepte und möchte mir heute unbedingt wieder welche machen, habe aber keinen Hanfsamen im Haus. Was empfiehlst du stattdessen?
    Liebe Grüsse Anke
    Danke für deine unermüdliche tolle Arbeit

    • liebe Anke
      vielen Dank für deine liebe Nachricht. Du kannst als Variante gemahlene Nüsse, Haferflocken oder Kokosraspeln verwenden.
      liebe Grüsse
      Doris

  4. Liebe Doris,
    Könnte man statt Kokosöl auch Rapsöl verwenden? Oder gibt es sonst eine Alternative?

    Liebe Grüsse

    Naël

    • Doris Flury

      Liebe Naël
      Du kannst als Alternative Margarine verwenden oder wenn das Nussmus genug flüssig ist ganz weglassen.
      Liebe Grüsse
      Doris

      • Vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann probiere ich das Rezept gleich morgen aus. Ein schönes Wochenende und liebe Grüsse,
        Naël

  5. Christine

    Liebe Doris
    Bei der Anleitung gibst du noch Vanilleextrakt zu wieviel benötige ich da? Und was ist mit Vanilleextrakt gemeint.
    Liebe Grüsse
    Christine

    • Mrs Flury

      liebe Christine
      die Zugabe von Vanille-Extrakt ist optional und sorgt für ein feines Aroma, du kannst 1/2 TL beigeben. Vanille-Extrakt findest du im Supermarkt bei den Backzutaten und wird aus der Vanilleschote gewonnen.
      liebe Grüsse
      Doris

  6. Christa Kornfeld

    5 stars
    Liebe Doris!Habe gerade das Video gesehen und habe eine Frage!Was könnte man statt dem Proteinpulver verwenden,hast du eine Alternative?Liebe Grüsse !

    • Mrs Flury

      liebe Christa
      bei diesen Proteinriegeln empfehle ich ein Proteinpulver zu nehmen wie hier im Rezept auf Basis von Sonnenbluemnkernen, Erbsen oder anderen Bio Samen-/Kernen. Das sorgt in Kombination mit der Nussbutter für eine tolle, weiche Konsistenz wie bei fertigen Proteinriegel, welche aber unnötige Zusatzstoffe haben. Sonst sind es keine Proteinriegel und du kannst Hafermehl oder gemahlene Nüsse, Mandelmehl testen. Ich habe das Rezept damit aber nicht getestet, Konsistenz und Geschmack können abweichen.
      liebe Grüsse Doris

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*