Süsskartoffel Brownies vegan / Gesund und lecker backen

Süsskartoffel und ich, dass ist eine neue grosse Liebe! Bei uns gibt es total oft gebackene Süsskartoffel  oder Süsskartoffel Pommes aus dem Backofen. Es war also nur eine Frage der Zeit, endlich ein süsses Gebäck mit Süsskartoffeln auszuprobieren 😉 Die Süsskartoffel hat einen etwas höheren Zucker- und Ballaststoffgehalt als herkömmliche Kartoffeln und eignet sich deshalb bestens zum Backen. So auch für diese super leckeren und gesunden Brownies ohne zugesetzten Zucker.

Brownies mit Süßkartoffel

Wenn ich gesunde Rezepte wie diese Brownies ausprobiere, dann verrate ich die geheime Zutat vorab meist nicht. Meine Testesser merken so gar nicht, dass sich in diesen leckeren Brownies eine Süsskartoffel versteckt und dieses ganz ohne weissen Zucker und ohne Weissmehl auskommen.

Die Süsskartoffel Brownies sind mittlerweile eines unser Lieblingsrezepte, ich backe diese und die  Brownies mit schwarzen Bohnen regelmässig und alle liebe sie. Das Rezept ist auch perfekt für Kinder, diese können bei der Zubereitung gut mithelfen. Meine Kiner lieben den leckeren, süsslichen Teig besonders, weshalb dieser meist schon vor dem Backen fast vernascht wird. 

Inspiriert zu den leckeren Süsskartoffel Brownies hat mich die englischen Bloggerin Deliciously Ella. Ich liebe Ihre Kreationen und habe die Süsskartoffel Brownies nach meinem Geschmack angepasst und Ihnen noch eine gesunde  Schokoladen Glasur verpasst. Die dafür verwendete Kakaobutter ist in grösseren Supermärkten oder im Reformhaus erhältlich, alternativ eignet sich auch Kokosöl. Die Brownies haben einen leckeren saftigen Biss und bleiben im Kühlschrank bis zu 5 Tage frisch.

s-brownie thumb 16_9 1

Lust auf weitere gesunde, vegane Rezepte? Dann müsst ihr unbedingt auch das Schoko Bananenbrot, die Apfel Karotten Cookies oder die Süsskartoffel Zimtschnecken ausprobieren.

Süsskartoffel Brownies

5 von 5 Bewertungen
Gesunde Süsskartoffel Brownies vegan, glutenfrei, zuckerfrei Mrs Flury
Gesunde Süsskartoffel Brownies vegan glutenfrei
Arbeitszeit
25 Min.
 
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 420 g gedämpfte Süsskartoffel (1 grosse Süsskartoffel roh)
  • 130 g weiche Datteln entsteint (z.B. Softdatteln oder Medjool)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 70 g glutenfreies Mehl (z.B. Buchweizen- oder Reismehl)
  • 3 EL Kakaopulver (ungesüsst)
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Ahornsirup
Schokoladenglasur
  • 30 g Kakaobutter (oder Kokosöl)
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 EL Ahornsirup
Toppings
  • gepufftes Getreide, gehackte Nüsse, getrocknete Blumen usw.
Anleitungen
  1. Süsskartoffel schälen und in Würfel schneiden. Einen Topf mit etwas Wasser füllen und die Süsskartoffel-Stücke darin leicht bedeckt ca. 20 Minuten weich köcheln. Anschliessend Süsskartoffeln abtropfen lassen.

  2. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Rechteckige Backform mit Backpapier auskleiden.

  3. Süsskartoffeln und Datteln mit dem Mixer pürieren. Geriebene Mandeln, Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Zimt, Salz und Ahornsirup unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 35 Minuten backen. Brownies herausnehmen und auskühlen lassen.

  4. Für den Glasur die Kakaobutter in eine kleine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze vorsichtig schmelzen. Kakaopulver und Ahornsirup unterrühren und die Glasur etwas abkühlen lassen. Die Glasur über die Brownies träufeln und nach Belieben mit gepufften Getreide, getrockneten Blüten usw. betreuen. Glasur trocknen lassen und anschliessend die Brownies in Stücke schneiden.

Rezept-Anmerkungen

Im Kühlschrank aufbewahrt bleiben die Süsskartoffel Brownies bis zu Tagen frisch.

Gesunde Süsskartoffel Brownies vegan & glutenfrei Mrs Flury

s-brownies top

Hast du die Brownies ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1

Gesunde Süsskartoffel Brownies vegan glutenfrei Mrs Flury Rezept

Gesunde Süsskartoffel Brownies vegan glutenfrei Mrs Flury Rezept gesund

Print Friendly, PDF & Email

48 Kommentare

  1. Pingback: Sensationelle Schokoladen Beeren Brownies ohne Mehl - Mrs Flury - Recipes. Lovely, Easy & with a healthy touch

  2. Hallo,
    Ich habe die Brownies heute gebacken und sie sind wirklich total lecker!
    Vor allem wenn sie Zeit genug zum durchziehen im Kühlschrank hatten.
    Man schmeckt die Süßkartoffel kaum raus und diejenigen, die nicht wussten, dass da eine drinsteckt, haben sie gar nicht erst bemerkt^^
    Vielen Dank für das Rezept!

    Ps:Du hast im letzten Satz vergessen zu erwähnen, wieviele Tage die Brownies haltbar sind.

  3. Hallo,

    habe dein Rezept ausprobiert und bin richtig begeistert! Die Brownies sind nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich der Hammer 🙂 Ich bin ohnehin schon ein Fan von Süßkartoffeln und dachte mir das ist das perfekte Brownie Rezept um mal etwas Neues zu probieren…

    Viele Grüße
    A. (A Special Time – Blog)

  4. Das Rezept klingt toll! 🙂 Müssen die Datteln frisch sein oder kann man hier auch getrocknete Datteln nehmen?

  5. liebe doris, spielt es eine rolle ob vollkorndinkelmehl oder helles dinkelmehl?
    hab kein kakaobutter da, der guss von deinen schoggimuffin ginge ev auch?
    werde dattelsirup nehmen hoffe klappt auch ?

    • Hallo Claudia, ja das Rezept gelingt sicher auch mit dem Guss von den Schhokomuffins sowie Dattelsirup. In meinem Rezept empfehle ich Buchweizen oder Reismehl, Du kannst jedoch sicherlich auch Dinkelmehl verwenden. LG Doris

  6. liebe doris, die brownies wurden super lecker! herzlichen dank für das tolle rezept. lg

  7. Pingback: Gemüse im Nachtisch? Butternutkürbis Brownies – JALIMA

  8. liebe doris, hab brownies dieses mal mit erdmandelmehl anstelle den mandeln gemacht und habe dinkelmehl genommen. auch so wurden die brownies super lecker !
    könnte man das mehl (buchweizen) auch komplett durch kokosmehl oder mandelmeh ersetzten ?

  9. wenn man es weniger süss mag, geht das vom teig her gut, einwenig weniger datteln zu nehmen? diese frage betrifft auch andere rezepte von dir. oder braucht es für den teig das verhältnis? glg

    • Hallo Claudia
      Ja die kannst die Süsse nach Belieben dosieren und auch weniger verwenden. Meine Familie und ich sind aber eher zuckerentwöhnt und ich verwende deshalb eher eine Süssung an der unteren Grenze.
      liebe Grüsse Doris

  10. liebe doris, kleine anmerkung. im rezeptbeschrieb fehlt der kakao und zimt ? ging mir fast unter… ?.
    liebe grüsse

  11. Welche Maße müsste denn die Form haben?

  12. Ich habe nun schon viele Deiner Rezepte ausprobiert, liebe Doris, und meine Familie liebt alles, was ich gebacken habe. Mit Süsskartoffeln habe ich bis jetzt noch keine Erfahrung.
    Das werde ich sofort ändern.
    Glaubst Du, den Teig könnt ich auch zu Muffins verarbeiten?
    Ganz liebe Grüße

    • Liebe Annegret
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zu meinen Rezepten. Das freut mich sehr zu hören, dass du schon ein paar Rezepte ausprobiert hat!
      Die Süsskartoffel im Teig macht die Brownies schön feucht, du kannst damit auch Muffins machen, die werden dann aber auch eher kompakt und nicht so luftig.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  13. Ich denke es gehören 100g kakaobutter rein nicht 10g 🙂

  14. Ich denke es gehören 100g kakaobutter rein nicht 10g 🙂

  15. Hallo Doris,
    wie könnte ich denn die Nüsse ersetzen? Ich suche ein Süßkartoffel-Kuchen-Rezept ohne Nüsse, da meine Freundin egen Nüsse allergisch ist. Einfach Mehl stattdessen wird zu trocken oder?
    Viele liebe Grüße

    • Liebe Marion
      Du kannst die Nüsse bei den Brownies gut durch Mehl oder Erdmandelmehl ersetzen. Durch die Süsskartoffeln sind die Brownies trotzdem saftig und lecker.
      liebe Grüsse
      Doris

  16. Hallo Doris, seit dem bei mir eine Glutenunverträglichkeit festgestellt wurde, achte ich besonders auf meine Ernährung und bereite zum größten Teil alles selbst zu. Ich hole meine Tipps und Rezepte aus dem Internet (YouTube) und bin so froh dein Kanal entdeckt zu haben.
    Vielen Dank für all die leckeren und einfachen Rezepte! Es ist mir immer eine große Freude deine Videos anzuschauen.

    Der Brownie ist bei meiner Familie super angekommen. Wir werden den ganz bestimmt noch oft zu Hause nachbacken.
    LG

    • Liebe Emine
      Vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zu meinem Blog und Rezepten. Das freut mich sehr zu hören, dass du meine Videos gerne hast. Das gibt mir viel positive Energie für weitere Kreationen.
      Mmmh diese Brownies habe ich auch total gerne und werde sie bald wieder einmal backen.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris


  17. Habe diese Brownies heute bei einer lieben Bekannten gegessen und bin total begeistert!!! Werden 1000%ig gaaaanz bald nachgebacken!!!

    • Liebe Sabrina
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Das freut mich sehr zu hören, dass die Brownies gut angekommen sind!
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  18. Hallo 🙂 , ich habe dieses leckere Rezept probiert, aber irgendwie ist die Masse sehr dickflüssig geworden, und es hat viel länger gebraucht als 35 min damit die Masse nicht roh ist 🤔 woran kann das liegen?

    • Vielen Dank für deine Nachricht. Wie gross war deine Backform? Der Teig ist durch die Süsskartoffeln eher dick und je nach Backofen kann es gut sein, dass die Brownies länger brauchen. Die Brownies sind dann eher weich (fudgy).
      liebe Grüsse
      Doris


  19. Hallo liebe Doris,

    ich habe die Süßkartoffelbrownies jetzt nach langer Zeit mal wieder gemacht. Diesmal als Mischung aus deinem Rezept und der überarbeiteten Version von Deliciously Ella (ich hatte nicht alle Zutaten passend im Haus, da ich das Rezept beim Einkauf nicht mehr genau im Kopf hatte). Wieder einmal bin ich VÖLLIG begeistert von diesen leckeren Brownies. Wenn sie weniger Arbeit machen würden, würde ich nichts anderes essen. 😉
    Ich möchte dich auf jeden Fall zu den GENIALEN Bildern beglückwünschen – so fotogen wären meine Brownies nicht.
    Darf ich fragen, wie du die schönen (wahrscheinlich) Quinoa Pops so zwischen die Glasur bekommen hast? Und was sind das für schöne violette Blüten? Die sehen ebenfalls traumhaft aus. Tolle Abwandlung, die mir RICHTIG RICHTIG gut gefällt. Vielen Dank.
    Rici

    • Liebe Rici
      vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass die Brownies gut geschmeckt haben! Ich habe die Quinoa Pops kurz bevor die Glasur fest wird aufgestreut.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  20. Wenn der Teig schon so gut schmeckt, können die Brownies nur toll werden. Morgen wird probiert! Super einfache Zubereitung, vollwertige Zutaten. Kein künstlicher Süßstoff oder ähnliches. Wenn sie so schmecken, wie sie aussehen (und so gut wie der Teig), dann bin ich begeistert! Danke, für das Rezept!!

    • Liebe Lina
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Ja genau das ist super an veganen Rezepten, dass du den Teig bereits naschen kannst 😉
      liebe Grüsse
      Doris

  21. Liebe Doris vielen Dank für dein tolles Rezept! Ich habe schon einige Rezepte von dir probiert und muss sagen, dass es auch für Studenten erschwinglich ist sich gesund zu ernähren und dazu auch noch so lecker schmeckt !
    Liebe Grüße !
    Julie


  22. Ich liebe diese Brownies, ich habe sie inzwischen zigmal nachgebacken. Sie sind auch bei gestern immer gut angekommen. Mit meinem Thermomix kosten sie mich gerade mal 15min. Ich nehme nur weniger Datteln und dämpfe die Kartoffeln nicht, sondern Backe sie im Ofen. Ich finde sie so aromatischer.
    Was mir sehr gut gefällt, ist dass man danach nicht so pappsatt ist wie von den Bohnen Brownies 😉 so kann ich mehr davon essen 😛

    • liebe Helen
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass du die Brownies gerne hast. Ich backe sie auch immer wieder gerne und bereite die Süsskartoffeln gerade auch lieber im Backofen zu 😉
      liebe Grüsse
      Doris


  23. Soooooooooooo lecker!!!!!!

  24. Hallo!
    Das Rezept hört sich echt gut an und wird morgen ausprobiert!
    Jetzt hätte ich aber noch eine Frage, kann man anstatt Buchweizen oder Reismehl auch kokosmehl nehmen?
    Liebe Grüße Katharina

    • liebe Katharina
      vielen Dank für deine liebe Nachricht. Ja genau du kannst auch Reis- oder Kokosmehl verwenden. Vom Kokosmehl benötigst du aber nur ca. die Hälfte der Menge, sonst werden die Brownies zu trocken.
      liebe Grüsse
      Doris


  25. Hallo Doris,
    ich habe dein Rezept als Basis für meine Rote-Bete-Brownies verwendet. Ich habe noch zwei Cia-Eier hinzugefügt. Ein einfaches, gesundes und sehr leckeres Backwerk. Die Brownies sind schön saftig mit tollem Eigengeschmack. Vielen Dank für die Inspiration 🙂

    • liebe Dina
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Deine Variante mit Roter-Bete hört sich köstlich an!
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  26. Ich habe kokosmehl genommen 😑 und zwar die volle Menge, dadurch sind meine Brownies zu trocken und etwas bröckelig 😩 ich werde sie zerkrümeln und in einem Schicht Dessert verbrauchen oder zu cake pops verarbeiten 🤷‍♀️🤦‍♀️

    • liebe Isa
      Kokosmehl zieht mehr Flüssigkeit und du benötigst deshalb viel weniger bei Rezepten. Du kannst die Brownies aber gut als Dessert-Schicht oder als Topping auf Müesli verwenden, da diese ja gesunde Zutaten enthalten.
      liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*