Süsskartoffel Brownies vegan | Gesund und lecker

Süsskartoffel und ich, dass ist eine neue grosse Liebe! Bei uns gerade wann immer möglich mit etwas Olivenöl und Gewürzen marinierte, gebackene Süsskartoffel-Stücke aus dem Ofen. Es war also nur eine Frage der Zeit, endlich ein süsses Gebäck mit Süsskartoffeln auszuprobieren. Die Süsskartoffel hat einen etwas höheren Zucker- und Ballaststoffgehalt als herkömmliche Kartoffeln und eignet sich auch bestens zum Backen. So auch für diese super leckeren und gesunden Brownies ohne zugesetzten Zucker.

Brownies mit Süßkartoffel

Mit dem gesunden Backen ist eine so eine Sache und innerhalb meiner Familie mit Vorurteilen behaftet. Wie bei den gesunden Brownies mit schwarzen Bohnen verrate ich bei einer neuen Kreation deshalb erst gar nicht, wenn bei dem aufgetischten Backwerk zum Beispiel auf Zucker oder weisses Mehl verzichtet wurde. Die Süsskartoffel-Brownies habe ich nun aber auch schon ein paar Mal mit den Kinder gebacken und sie lieben die Brownies. Den Kindern schmeckt der leckere, süssliche Teig besonders, weshalb dieser gerne schon vor dem Backen fast vernascht wird. 

Inspiriert zu den leckeren Süsskartoffel Brownies hat mich die englischen Bloggerin Deliciously Ella. Ich liebe Ihre Kreationen und habe die Süsskartoffel Brownies nach meinem Geschmack angepasst und Ihnen noch einen gesunden Schokoladen-Guss verpasst. Die dafür verwendete Kakaobutter ist in grösseren Supermärkten oder im Reformhaus erhältlich. Die Brownies haben einen leckeren saftigen Biss und bleiben im Kühlschrank bis zu 5 Tage frisch.

s-brownie thumb 16_9 1

Süsskartoffel Brownies

Zutaten:

420 g gedämpfte Süsskartoffel (1 grosse Süsskartoffel roh)
130 g weiche Datteln entsteint (z.B. Softdatteln oder Medjool)
100 g geriebene Mandeln
70 g Mehl (z.B. Buchweizen- oder Reismehl)
3 EL Kakaopulver (ungesüsst)
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt (nach Belieben)
1 Prise Salz
3 EL Ahornsirup
Schokoladen-Guss:
30 g Kakaobutter
10 g Kakaopulver
1 EL Ahornsirup
Topping nach Belieben:
gepufftes Getreide, gehackte Nüsse, getrocknete Blüten usw.

Zubereitung:

  1. Süsskartoffel schälen und in Würfel schneiden. Einen Topf mit etwas Wasser füllen und die Süsskartoffel-Stücke darin leicht bedeckt ca. 20 Minuten weich köcheln. Anschliessend Süsskartoffeln abtropfen lassen.
  2. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Rechteckige Backform mit Backpapier auskleiden.
  3. Süsskartoffeln und Datteln mit dem Mixer pürieren. Geriebene Mandeln, Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Zimt, Salz und Ahornsirup unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 35 Minuten backen. Brownies herausnehmen und auskühlen lassen.
  4. Für den Guss die Kakaobutter in eine kleine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze vorsichtig schmelzen. Kakaopulver und Ahornsirup unterrühren und den Guss etwas abkühlen lassen. Den Schokoladen-Guss über die Brownies träufeln und dann nach Belieben mit gepufften Getreide, getrockneten Blüten usw. betreuen. Guss trocknen lassen und anschliessend die Brownies in Stücke schneiden.
    Im Kühlschrank aufbewahrt bleiben die Süsskartoffel Brownies bis zu Tagen frisch.

s-brownies top

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

Print Friendly, PDF & Email

24 Kommentare

  1. Pingback: Sensationelle Schokoladen Beeren Brownies ohne Mehl - Mrs Flury - Recipes. Lovely, Easy & with a healthy touch

  2. Hallo,
    Ich habe die Brownies heute gebacken und sie sind wirklich total lecker!
    Vor allem wenn sie Zeit genug zum durchziehen im Kühlschrank hatten.
    Man schmeckt die Süßkartoffel kaum raus und diejenigen, die nicht wussten, dass da eine drinsteckt, haben sie gar nicht erst bemerkt^^
    Vielen Dank für das Rezept!

    Ps:Du hast im letzten Satz vergessen zu erwähnen, wieviele Tage die Brownies haltbar sind.

  3. Hallo,

    habe dein Rezept ausprobiert und bin richtig begeistert! Die Brownies sind nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich der Hammer 🙂 Ich bin ohnehin schon ein Fan von Süßkartoffeln und dachte mir das ist das perfekte Brownie Rezept um mal etwas Neues zu probieren…

    Viele Grüße
    A. (A Special Time – Blog)

  4. Das Rezept klingt toll! 🙂 Müssen die Datteln frisch sein oder kann man hier auch getrocknete Datteln nehmen?

  5. liebe doris, spielt es eine rolle ob vollkorndinkelmehl oder helles dinkelmehl?
    hab kein kakaobutter da, der guss von deinen schoggimuffin ginge ev auch?
    werde dattelsirup nehmen hoffe klappt auch ?

    • Hallo Claudia, ja das Rezept gelingt sicher auch mit dem Guss von den Schhokomuffins sowie Dattelsirup. In meinem Rezept empfehle ich Buchweizen oder Reismehl, Du kannst jedoch sicherlich auch Dinkelmehl verwenden. LG Doris

  6. liebe doris, die brownies wurden super lecker! herzlichen dank für das tolle rezept. lg

  7. Pingback: Gemüse im Nachtisch? Butternutkürbis Brownies – JALIMA

  8. liebe doris, hab brownies dieses mal mit erdmandelmehl anstelle den mandeln gemacht und habe dinkelmehl genommen. auch so wurden die brownies super lecker !
    könnte man das mehl (buchweizen) auch komplett durch kokosmehl oder mandelmeh ersetzten ?

  9. wenn man es weniger süss mag, geht das vom teig her gut, einwenig weniger datteln zu nehmen? diese frage betrifft auch andere rezepte von dir. oder braucht es für den teig das verhältnis? glg

    • Hallo Claudia
      Ja die kannst die Süsse nach Belieben dosieren und auch weniger verwenden. Meine Familie und ich sind aber eher zuckerentwöhnt und ich verwende deshalb eher eine Süssung an der unteren Grenze.
      liebe Grüsse Doris

  10. liebe doris, kleine anmerkung. im rezeptbeschrieb fehlt der kakao und zimt ? ging mir fast unter… ?.
    liebe grüsse

  11. Welche Maße müsste denn die Form haben?

  12. Ich habe nun schon viele Deiner Rezepte ausprobiert, liebe Doris, und meine Familie liebt alles, was ich gebacken habe. Mit Süsskartoffeln habe ich bis jetzt noch keine Erfahrung.
    Das werde ich sofort ändern.
    Glaubst Du, den Teig könnt ich auch zu Muffins verarbeiten?
    Ganz liebe Grüße

    • Liebe Annegret
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zu meinen Rezepten. Das freut mich sehr zu hören, dass du schon ein paar Rezepte ausprobiert hat!
      Die Süsskartoffel im Teig macht die Brownies schön feucht, du kannst damit auch Muffins machen, die werden dann aber auch eher kompakt und nicht so luftig.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  13. Ich denke es gehören 100g kakaobutter rein nicht 10g 🙂

  14. Ich denke es gehören 100g kakaobutter rein nicht 10g 🙂

  15. Hallo Doris,
    wie könnte ich denn die Nüsse ersetzen? Ich suche ein Süßkartoffel-Kuchen-Rezept ohne Nüsse, da meine Freundin egen Nüsse allergisch ist. Einfach Mehl stattdessen wird zu trocken oder?
    Viele liebe Grüße

    • Liebe Marion
      Du kannst die Nüsse bei den Brownies gut durch Mehl oder Erdmandelmehl ersetzen. Durch die Süsskartoffeln sind die Brownies trotzdem saftig und lecker.
      liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*