Spiegelei Kekse | Oster Cookies

Wenn meine Kinder gerne in der Küche mithelfen, dann ist das besonders beim Kekse ausstechen. Also warum nicht wieder einmal leckere Plätzchen backen? Weihnachten ist lange vorbei und Ostern bietet sich natürlich auch prima dafür an. An Ostern macht es mir grosse Freude, dass Haus mit bunten Eiern und frischen Tulpen zu dekorieren und etwas Süsses zu Backen. Für die Ostertafel eignen sich die fröhlichen Spiegelei Kekse bestens und schmecken total lecker.

ostercookies Mrs Flury

Die Zubereitung der Spiegelei Plätzchen ist sehr einfach und der Mürbeteig entspricht jenem von den Spitzbuben. Für eine frühlingshafte, frische Note kommen noch etwas Zitronensaft und Schale in den Teig. Für einen schönen gelben Dotter habe ich einen Mango-Fruchtauftstrich zum Bestreichen der Kekse verwendet. Es eignet sich aber auch Aprikosenmarmelade bestens dafür.

ostercookies blog 1

Weil leckere Kekse immer gut zu einer Tasse Kaffee oder Tee passen, habe ich neben den gefüllten Spiegelei Plätzchen aus dem Mürbeteig mit anderen, frühlingshaften Ausstechformen noch weitere Kekse ausgestochen. Die Kinder haben die Oster Cookies sowohl mit Marmelade gefüllt und ungefüllt geliebt. So blieben schnell nur noch Kekskrümel und eine leere Keksdose übrig. Ich werde deshalb die Spiegelei Kekse als Dekoration für den Ostertisch bald nochmals backen.

Spiegelei Kekse (ca. 12 Stück)

Zutaten:

300 g Mehl
180 g Butter
100 Puderzucker
2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
1 Bio Zitrone, abgeriebene Schale und 2 EL Saft
Zum Füllen:
150 g Mango-Fruchtaufstrich
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Mehl, Puderzucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mischen. Mit der Butter in Stückchen, 1 Ei, abgeriebener Zitronenschale und Saft zu einem Teig verkneten.
    Teig mit den Händen zu einem Ziegel formen und mit Frischhaltefolie bedeckt für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig herausnehmen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ca. 4 – 6 mm dünn ausrollen und Ostereier oder andere Formen ausstechen. Bei der Hälfte der Kekse einen runden Kreis in Dottergrösse ausstechen. Kekse auf dem Backblech verteilen und vor dem Backen wenn möglich nochmals ca. 15 Minuten kühl stellen.
  3. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kekse auf der mittleren Schiene je nach Grösse ca. 11 – 15 Minuten backen. Wenn der Keksrand zu bräunen beginnt, dann sind die Kekse fertig. Kekse vom Backblech auf ein Abkühlgitter oder Kuchenrost transferieren und vollständig abkühlen lassen.
  4. Mango-Fruchtaufstrich leicht erwärmen. Die Kekse ohne Loch damit bestreichen. Die Kekse mit Loch darauf setzen und mit Puderzucker bestäuben. Mit dem restlichen Fruchtaufstrich nach Belieben den gelben „Dotter“ auffüllen.

ostercookies blog 5

Rezept abgewandelt aus Living at Home 4/2012

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*