Puddingkuchen – No bake Rezept, Resteverwertung

Für den leckeren Puddingkuchen verwende ich übrige Kekse, Nüsse und Schokolade von Weihnachten. So einfach und köstlich lassen sich Reste vom Feste verwerten!

Feine Reste vom Feste

Der Puddingkuchen ist ideal um restliche Weihnachtskekse wie vegane Vanillekipferl, Mailänderli oder gesunde Dinkelkekse zu verwerten. Anstelle von Butter verwende ich für den Boden selbstgemachte Erdnussbutter, welche ich mit den übrigen Erdnüssen vom Samichlaus zubereite.

Puddingkuchen ohne Backen - leckere Resteverwertung Mrs Flury

Schokoladen Pudding

Schokoladen Pudding ist ganz einfach ohne Puddingpulver gemacht und ideal um restliche Schokolade von Weihnachten oder Ostern zu verwerten. Ich verwende für den Puddingkuchen verschiedene Schokoladenreste (Figuren, Kochschokolade usw.) von Weihnachten, welche ich grob hacke und zusammen mit der pflanzlichen Milch erhitze. Zu kommt noch etwas Stärke, kein weiterer Zucker und mit drei Zutaten ist der Schokoladenpudding schon fertig.

Puddingkuchen vegan, ohne Backen - leckere Resteverwertung Mrs Flury

Lust weitere einfache und gesunde Rezepte?

Wenn ihr den Puddingkuchen liebt, dann müsst ihr unbedingt auch die veganen Schoko Nuss Muffins (Resteverwertung), die gesunden 4-Zutaten Frühstückskekse, das 3-Zutaten Nutella, die Proteinbällchen ohne Mixer, die selbstgemachte Hafermilch oder das gesunde Apfel Baked Oatmeal ausprobieren.

Puddingkuchen vegan, ohne Backen - leckere Resteverwertung Mrs Flury

Puddingkuchen - ideal zur Resteverwertung
Portionen: 12 Stück
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 150 g mürbe Kekse z.B.: Vanillekipferl, Mailänderli usw
  • 50 g Haferflocken
  • 2-3 EL Erdnussbutter oder flüssiges Kokosöl, Butter
  • 1 EL Wasser
Schokoladen-Pudding
  • 500 ml pflanzlicher Drink z.B. Mandeldrink
  • 150 g dunkle Schokolade grob gehackt
  • 4 EL Stärke z.B. Maisstärke
Anleitungen
  1. Alle Zutaten für den Boden zerkleinern. In einer 22 cm Form verteilen, den Boden gut andrücken. Die Form kühl stellen.

  2. Pflanzliche Milch und Schokolade erwärmen, bis die Schokolade schmilzt. Stärke mit dem Schwingbesen einrühren und erwärmen, bis der Pudding eindickt. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

  3. Pudding auf dem Boden verteilen und für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Puddingkuchen vegan, ohne Backen - leckere Resteverwertung Mrs Flury

Zum Rezept hat mich das Buch Zero Waste Küche von Sophia Hoffmann inspiriert.

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare

  1. Liebe Doris,
    Der Kuchen ist megalecker! Wir haben für den Boden Spekulatiuskekse verwendet, das gibt zusammen mit der Erdnussbutter ein traumhaftes Aroma. Wir kriegen gar nicht genug von dem Kuchen, er ist so köstlich :). Vielen Dank für dieses tolle und schnelle Resteverwertungs-Rezept!
    Viele Grüße, Lisa

    • liebe Lisa
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat.
      liebe Grüsse
      Doris

  2. Hallo Mrs Flury!
    Könnte man auch Agar Agar verwenden? Dann würde die Konsistenz nicht so wie Pudding werden aber geschmacklich dürfte es doch nichts ausmachen?
    Grüße und frohes neues

  3. Lena Hacker-Setzwein

    Hello, dieses Rezept ist echt der Hammer. Ich habe den Kuchen schon zweimal gemacht. Einmal mit Schokoladen-Orangen-Kekse als Boden und einmal mit Zotter schokolade ohne zucker (muss man mögen, wir lieben sie). Beide Varianten sehr gelungen… In der vorl tzten woche gab es ausserdem deinen neuen Apfel-Streusel Kuchen und heute die Proteinwaffeln. DAnke für die tollen neuen Rezepte!!! Lg, Lena

    • liebe Lena
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat.
      liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*