Osterfladen | Süsser Mandelkuchen

Ich bin immer sehr neugierig, wenn es darum geht neue Gerichte in Ländern zu entdecken. So hat jede Nation andere Spezialtitäten und besonders an Festtagen wie Ostern oder Weihnachten gibt es besonders viele und typische Leckereien.

In der Schweiz darf der süsse Osterfladen an Ostern nicht fehlen und ich liebe diesen leckeren Blechkuchen. Der Schweizer Osterfladen ist ein knuspriger Osterkuchen, welcher üblicherweise mit einer Füllung aus Mandeln, Reis oder Griess zubereitet wird. 

Osterfladen Mrs FluryEs gibt verschiedene Varianten des typischen Osterkuchens aus dem Kuchenblech. Gerne wird die Füllung mit Milchreis oder Griessbrei gemacht. Mir schmeckt aber die schnelle Variante mit einer einfachen Mandel-Füllung sehr gut, welche nicht vorgekocht werden muss. Der Boden des Osterfladens besteht typischerweise aus einem mürben Kuchen- oder Blätterteig.

Das Basis-Kuchenteig verwende ich immer das Teig-Rezept von der Aprikosenwähe oder greife für die schnelle Variante gerne auf Kuchenteig aus dem Kühlregal zurück.

Damit der Boden des Osterfladens schön knusprig wird ist es wichtig, die Wähe bei hoher Temperatur und auf der untersten Rille des Backofens zu backen. Die Rosinen kann man vorab in etwas Kirsch (Schweizer Likör) für ein feines Aroma einlegen. Ich lasse diesen Schritt für die Kinder aber weg. Für eine leichtere Variante kann man die Hälfte des Rahms (Sahne) auch durch Milch ersetzen.

osterfladen blog 3

Osterfladen (für ein Kuchenblech ca. 28 cm)

Zutaten:

1 Kuchenteig rund, ausgewallt, oder Blätterteig
2 Eier
60 g Zucker
200 ml Rahm (Sahne)
abgeriebene Zitronenschale
1 EL Stärkemehl (z.B. Maizena)
100 g gemahlene Mandeln
50 g Rosinen
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Kuchenbech mit dem Kuchenteig auslegen. Den Teigboden mit einer Gabel regelmässig einstechen und anschliessend die Form kühl stellen.

Eier trennen. Eiweiss steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker zu einer hellen Masse aufschlagen. Rahm und die abgeriebene Zitronenschale hinzufügen und kurz unterrühren. Das Stärkemehl darüber sieben, zusammen mit den Mandeln und Rosinen unterheben. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Füllung in die vorbereitete Form geben.

Den Osterfladen im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene für ca. 40 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit die Oberfläche mit Albfolie bedecken, wenn diese zu schnell dunkelt.

Den Osterfladen vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

osterfladen blogRezept abgewandelt nach Annemarie Wildeisen`s Kochen, 04 | 2003, S. 79

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

Blogloving
www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*