Osterchüechli vegan & glutenfrei

Ich liebe Osterzeit und es bereitet mir immer grosse Freude das Haus zu dekorieren und etwas feines zu Backen. Ostern ist diesbezüglich auch viel entspannter als Weihnachten, wo die meisten gestresst sind wegen Geschenken und nach langer „Fastenzeit“ freuen sich alle über Osterköstlichkeiten. 

Osterfladen, Osterküchlein, Mrs Flury vegan

Zu Ostern gehören bei mir immer Osterküechli welche ich jedes Jahr in der Osterzeit mehrmals backe. Auf meinem Blog findet ihr deshalb bereits das Rezept für den klassischen Osterfladen.
Ich esse gerne vegan und wollte dieses Jahr deshalb eine vegane und glutenfreie Variante der feinen Osterchüechli ausprobieren.

Osterchüechli, Osterküchlein, Osterfladen, Mrs Flury vegan

Nach dem Motto Ostern wird Jöö habe ich das Migusto-Rezept für vegane Osterküchlein ausprobiert und dieses glutenfrei abgewandelt. Ich verwende für die Osterchüechli einen glutenfreien Kuchenteig von Migros*, sowie Maisgriess anstelle von Hartweizengriess. Bei Migros gibt es übrigens alles für ein gelungenes Osterfest. So stammt restlos alles auf den Bildern aus der Migros.

Osterküchlein Mrs Flury vegan

**Anmerkung: Ihr könnt den Kuchenteig natürlich auch selbst zubereiten. Rezept und Anleitung für den Kuchenteig findet ihr bei der Aprikosenwähe  oder für die glutenfreie Variante empfehle ich Euch den Mandel-Mürbeteig zu verwenden.

Vegane Osterchüechli (für 4 Stück à 10 cm oder 1 Fladen)

Zutaten:

1 Vanilleschote
350 ml Mandeldrink
40 g Milchreis
50 g Maisgriess glutenfrei (oder Hartweizengriess)
40 g Zucker (bei mir: Birkenzucker)
1 Prise Salz
1/2 Zitrone
50 g pflanzliche Margarine
4 EL gemahlene Mandeln
125 ml pfanzliche Schlagcrème
30 g Maisstärke
1 Kuchenteig glutenfrei im Block (400 g) / **selbstgemacht siehe Anmerkung
50 g Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:

Die Vanilleschote halbieren und mit dem Mandeldrink aufkochen. Reis beigeben und bei mittlerer Hitze zugedeckt für ca. 20 Minuten köcheln lassen. Maisgriess, Zucker und Salz beigeben und unter ständigem Rühren ca. 10 Minuten weiter köcheln lassen. Vanilleschote entfernen.
Zitronenschale dazugeben, Zitrone auspressen. Zitronensaft, Margarine und Mandeln unter die Masse heben, abkühlen lassen.

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Förmchen bei Bedarf fetten und mit etwas Mehl bestäuben. Die Schlagcrème mit der Maisstärke cremig aufschlagen und unter die abgekühlte Füllung heben.

Den Kuchenteig ausrollen und 4 Rondellen ca. 3 cm grösser als die Förmchen ausstechen. Förmchen mit dem Teig auslegen. Teigböden mit einer Gabel einstechen und dünn mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Die Füllung auf die 4 Förmchen verteilen und glatt streichen. Aus den Teigresten Hasen ausstechen und als Dekoration auf die Küchlein legen. Etwas Schlagcrème und Aprikosenmarmelade verstreichen und die Teig-Hasen damit die bestreichen.

Die Osterchüechli bei 180 Grad in der Ofenmitte für ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Osterchuechli Mrs Flury vegan

*Mein Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Migros entstanden. Lieben Dank für die angenehme Zusammenarbeit!

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!

Print Friendly, PDF & Email

13 Kommentare

  1. Super tolle Idee!!!<3

  2. Hallo!
    Das Rezept klingt sehr lecker und dein Osterkücheli sieht einfach so toll aus! Ich hoffe ich bekomme es auch so schön hin, und bin aber sicher, dass dein Rezept meiner Familie schmecken wird.
    Viele Grüße

    • Hallo!
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Du musst die feinen Küchlein unbedingt einmal ausprobieren, ich bin mir sicher, dass diese bei dir schön gelingen. Für die Zubereitung der Chüechli folgt bald auch noch ein Video von mir auf Youtube 😉
      Ganz liebe Grüsse an Dich
      Doris

  3. Das hört sich lecker an.
    Wo sind denn die förmchen her?

  4. Danke für das tolle rezept ,
    habe ich sofort ausprobiert doppelt und in eine große tartform gemacht,
    das ist sooooo lecker unglaublich schmeckt wie käsekuchen ich liebe es Danke.
    Liebe grüße Claudia

    • Liebe Claudia
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass die Oster-Tart gut angekommen ist! Ich mag die Füllung auch sehr gerne, die ist wirklich wie Käsekuchen.
      liebe Grüsse
      Doris

  5. liebe doris, eignet sich auch der gekaufte dinkel-kuchenteig?

    du machst ja die osterküchlein auch ein tag im voraus – wie hälst du die küchlein frisch? frischhaltefolie, dose… finde es auch bei den muffins immer schwierig?

    liebe grüsse
    claudia

  6. hallo doris, kann man es auch ohne maisstärke machen? bin nicht so fan davon. soja creme sollte sich ja auch so aufschlagen lassen oder weshalb nimmst du maisstärke ?

    glg

  7. Welche vegane Sahne hast du hierbei verwendet… die schaut voll schön fluffig aus!

  8. Welche vegane Sahne hast du hierbei verwendet… die schaut voll schön fluffig aus!
    Kann die Verpackung im Video nicht erkennen.

    • Liebe Andrea
      Ich habe eine pfanzliche Schlagcrème von Migros (Eigenmarke) in der Schweiz verwendet. Die lässt sich sehr gut aufschlagen. Alternativ ist auch Sojacuisine empfehlenswert.
      liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*