Montreux Riviera – Ein Paradies am Genfersee

Kennt Ihr die Montreux Riviera? Die Region am Genfersee rund um Montreux nennt sich so und ich komme immer wieder gerne hier hin, denn ich liebe das Gebiet. Die Vielfältigkeit der Region mit dem glasklarem See, den Bergen, das magische Licht machen für mich Montreux zu einer meiner liebsten Destinationen in der Schweiz. Die Erreichbarkeit ist ebenfalls super, von Basel aus bin ich in 2 Stunden mit dem Auto oder auch der Bahn in Montreux, dies ist wirklich keine Distanz und überzeugt mich davon, dass das Gute eigentlich so nahe liegt. Mit Unterstützung von Montreux Toruismus und La Redoute, die hier ihren Hauptsitz haben, durften wir ein wunderschönes Wochenende in Montreux verbringen.

Montreux Riviera Mrs Flury

Wandern am Rochers de Naye

Montreux liegt am Fusse des 2042 m Wochen Rochers de Naye. Dieser ist der letzte Ausläufer des Naturparks Gruyere Pays-d’enhaut. Die Aussicht vom Berg über die Montreux Riviera ist spektakulär. Im Winter kann man auf dem Berg Skifahren und im Sommer ist es ein schönes Wandergebiet. Wir sind mit der Zahnradbahn von Montreux in 55 Minuten auf den Berg gefahren. Aktuell ist die Fahrt in der Bahn für die übernachten Gäste dank der Montreux Riviera Card kostenlos. Mit dieser Karte sind in diesem Jahr alle touristischen Angebote in der gesamten Region gratis. Die Fahrt selber ist ein Riesen Erlebnis und unsere Kinder und die Eltern konnten sich an der vorbeiziehenden Landschaft fast nicht satt sehen. Oben angekommen haben wir den Alpengarten «La Rambertia», besucht und die unzähligen Alpenpflanzen bewundert. Das Highlight für unsere Kinder war es, dort endlich ein echtes Edelweiss zu sehen.

Edelweiss Montreux

Nach einem Mittagessen im Restaurant Alpin auf dem Rochers de Naye haben wir das Gehege mit den Murmeltieren angesehen und uns dafür entschieden den Abstieg zu Fuss zu machen. Ganz runter bis Montreux dauert dies etwa ca. 3 Stunden und etwa die Hälfte bis Haut de Caux, wo wieder in die Bahn genommen werden kann. Für die Wanderung benötigt man gute Schuhe, da der Weg zu Beginn ziemlich steil. Die Wanderung ist sehr abwechslungsreich, sodass auch unsere Kinder die erste, anspruchsvolle Etappe bis Haut de Chaux gut gemeistert haben und die Aussicht ist einfach atemberaubend.

Montreux Riviera

Nach der Wanderung haben wir uns in Montreux mit einem Bad im See direkt vor dem Hotel erfrischt.

Die Altstadt von Montreux und 1055 Stufen nach Glion

Wer schon einmal in Montreux war kennt die Seepromenade mit den wundervollen Blumen und den mondänen Hotels. Montreux hat jedoch auch eine wunderschöne Altstadt mit sympathischen kleinen Gassen. Diese haben wir besucht und im Cafe de Braye ein spätes Frühstück mit Pain au Chocolat, Crêpes und Galettes genossen. Danach haben wir die Altstadt erkundet und sind die 1055 Treppenstufen und knapp 300m Höhenmeter durch den Wald nach Glion hochgestiegen. Aufgrund der warmen Temperaturen haben wir uns nach dieser Anstrengung ein Eis in Glion gegönnt, bevor wir mit der kleinen Standseilbahn zurück nach Montreux gefahren sind. Von dort sind wir mit dem Bus, der im 10 Minuten Takt verkehrt und mit der Riviera Card ebenfalls kostenlos ist, nach Chillion gefahren, haben das Schloss Chillon bewundert und am kleinen Strand neben dem Schloss gebadet. Dieser Strand besteht aus einer kleinen Lagune und ist somit auch perfekt für kleine Kinder geeignet und die Ausssicht auf das Schloss Chillion ist dabei atemberaubend. Das Schloss Chillon haben wir schon früher einmal besucht. Hier gibt es den Blogpost dazu (Link).

Eine Schiffahrt macht immer Spass

Zurück ging es mit dem Schiff nach Montreux. Die Fahrt auf einem der historischen Raddampfer der Personenschifffahrtsgesellschaft CGN ist immer ein Erlebis. Der Fahrtwind, die Landschaft und die Geschwindigkeit machen die 15 minütige Fahrt erfrischend und durchlüftend für Körper und Geist.

Weitere Aktivitäten an der Montreux Riviera

Die Region ist so vielfältig, dass wir bei einem unserer nächsten Besuche unbedingt noch eine der folgenden Sehenswürdikeiten besuchen möchten:

Das Charly Chaplin Museum Chaplin’s World besuchen
Die Salzminen von Bez besuchen
Die Villa ‚Le Lac‘ von Le Corbusier besuchen

Hotel & Restaurants

Wir waren im Hotel Royal Plaza. Das Hotel ist ideal gelegen direkt an der Seepromenade mit einem wunderschönen Ausblick über den Genfersee. Dabei hatten wir zwei Doppelzimmer mit einer Verbindungstür. Die Zimmer waren wirklich sehr schön und gross mit riesigem Balkon. Das Hotel bietet sämtliche Annehmlichkeiten die für erholsame Tage notwendig sind und Kinder hatten grossen Spass am Hallenbad im Hotel. Sehr gut war das Essen im Hotel. Beim Frühstück muss jedoch darauf geachtet werden, dass es in der aktuellen Situation mit Covid-19 zwischen 09:00 und 10:00 zu Wartezeiten kommen kann.

Montreux bietet eine grosse Auswahl an Restaurants der unterschiedlichen Preisklassen. Für uns jeweils wichtig ist es, das die Karte auch gesunde Optionen für Kinder bietet und für die Erwachsenen eine Auswahl an vegetarischen Gerichten. Sehr zufrieden waren wir mit den folgenden Restaurants:

Sinatra’s Bar, dies ist eine Bar im Hotel Royal Plaza direkt an der Seepromenade mit einer kleinen Auswahl an guten Speisen. Für die Kinder haben wir als Beilage Reis und Gemüse bestellt, was Ihnen sehr geschmeckt hat und die Erwachsenen kamen ebenfalls auf Ihre Kosten. Das Highlight war der Champagne Gourmande zur Nachspeise – ein Glas Champagner mit vielen kleinen süssen Köstlichkeiten.

Restaurant la Terrasse des Fairmont Le Montreux Palace. Die Terrasse direkt an der Promenade ist eine unglaublich schöne Lokalität und befördert einem sofort in tiefste Ferienstimmung. Die Karte bietet spannende Geschmacks-Kombinationen die auf höchstem Niveau zubereitet werden. Für uns als Familie war das Essen hier ein einmaliges Erlebnis und schönes Erlebis. Dafür haben wir uns sommerlich Chic gekleidet.

Tea Room de la Baye. Dieses kleine Kaffee im Herzen der Altstadt von Montreux bietet sensationelles Gebäck, Crêpes und Galettes. Die Lage und die Aussicht über die Stadt und den See belohnen für den Aufstieg in die Altstadt.

Die Montreux Riviera muss weiter entdeckt werden

Nach diesem Besuch ist für uns klar, dass die Montreux Riviera weiter entdeckt werden muss. Daher freuen wir uns schon auf weitere Besuche am Genfersee.

Alles Liebe und einen schönen Sommer

Eure Doris

3 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*