Low Carb Milchschnitten-Torte

Endlich zeigt sich der Frühling von seiner sonnigen Seite und mit dem warmen Wetter habe ich auch wieder Lust auf leichte Gerichte und regelmässig Sport in der Natur entwickelt. Auch beim Backen wird deshalb mal ganz auf Zucker und Mehl verzichtet und ich habe für unseren letzten Sonntagskaffee diese leckere Milchschnitten-Torte gebacken. 

milchschnitte kuchen Mrs Flury

Der Name soll nicht verwirren, denn dieser Low Carb Kuchen enthält natürlich keine Milchschnitten. Aber das luftige Schokobiskuit, gefüllt mit der leckeren Quarkcreme, erinnert mich geschmacklich total eine Milchschnitte, einfach in der gesunden, zuckerfreien Variante.

Low Carb Backen geht eigentlich ganz einfach, so werden für den fluffigen Biskuitteig nur ein geeigneter Mehl- und Zuckerersatz benötigt. Ich verwende dafür gerne Xylit (Birkenzucker) und Sojamehl zum Backen, so wie bereits beim leckeren Low Carb Erdbeer-Schichtdessert

Ich backe den Biskuit in einer 20 cm Form, der Teig reicht aber auch für eine bis 24 cm Springform. Bei Verwendung einer grösseren Backform wird das Schokoladenbiskuit flacher und die Backzeit verkürzt sich etwas. 

Die Low Carb Torte kann man gut vorbereiten und den Boden bereits am Vortag backen. Die Creme ist schnell zubereitet und gefüllt mit der Quark-Mascarpone-Creme kommt die Milchschnitten-Torte anschliessend in den Kühlschrank.

milchschnitte suchen Mrs Flury

Milchschnitten-Torte Low Carb (für eine 20 – 24 cm Springform)

Zutaten Schokoladenbiskuit:

35 g dunkle Zartbitter-Schokolade (Kakao 85%)
15 g Kokosöl
35 g Sojamehl
1/2 TL Guarkernmehl (oder Johannisbrotkernmehl)
1 TL Natron
3 grosse Eier
100 g Xylit (Birkenzucker)

Zutaten Creme:

250 g Magerquark
250 g Mascarpone
50 g Xylit
1 TL Vanilleextrakt (oder 1/4 TL gemahlene Vanille)
5 Blatt Gelatine

Zubereitung Biskuit:

Für das Schokoladenbiskuit die Schokolade in Stücke berechen und zusammen mit dem Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. 
Springform mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Eier mit dem Xylit-Zucker für ca. 5 Minuten aufschlagen, bis die Masse deutlich heller ist. Abgekühlte Schokolade unterrühren. Sojamehl mit dem Guarkernmehl und Natron mischen, auf die Masse sieben und vorsichtig unterheben. 
Teig in die vorbereitete Springform füllen und je nach Grösse der Form im vorgeheizten Backofen für ca. 20 – 30 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen Stäbchenprobe machen. Bräunt die Oberfläche zu stark, nach 20 Minuten mit Alufolie abdecken und fertig backen.
Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Ausgekühlt das Schokoladenbiskuit in der Mitte einmal durchschneiden, um zwei Tortenböden zu erhalten.

Zubereitung Creme:

Für die Creme die Gelatine-Blätter für ca. 5 Minuten in kaltes Wasser einweichen. Magerquark, Mascarpone, Vanilleextrakt und Xylit mit dem Mixer verrühren. Gelatine ausdrücken, in einer kleinen Pfanne erhitzen und unter Rühren auflösen. Von der Quarkcreme 1 – 2 EL abnehmen und unter die Gelatine rühren. Anschliessend die Gelatine-Mischung unter die Creme rühren und diese rasch weiterverarbeiten, da die Gelatine schnell geliert.

Torte zusammensetzen:

Einen Tortenboden auf einen flachen Teller legen. Tortenring (oder Formrand einer Springform) darauf setzen. Creme auf dem Tortenboden verstreichen, zweiten Tortenboden darauf setzen, leicht andrücken. Die Torte für ca. 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

milchschnitte kuchen anschneiden

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Hallo,

    Ich würde den Kuchen gerne nachbacken wollen aber mich irritiert die sehr geringe Menge an Sojamehl.
    Kann ich das Sojamehl auch gegen Leinsamenmehl oder Mandelmehl tauschen?

    LG

    • Vielen Dank für deine Nachricht. Ja genau du kannst alternativ auch Mandelmehl oder Leinsamenmehl verwenden.
      liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*