Low Carb Milchschnitten-Torte

Endlich zeigt sich der Fr├╝hling von seiner sonnigen Seite und mit dem warmen Wetter habe ich auch wieder Lust auf leichte Gerichte und regelm├Ąssig Sport in der Natur entwickelt. Auch beim Backen wird deshalb mal ganz auf Zucker und Mehl verzichtet und ich habe f├╝r unseren letzten Sonntagskaffee diese leckere Milchschnitten-Torte gebacken. 

milchschnitte kuchen Mrs Flury

Der Name soll nicht verwirren, denn dieser Low Carb Kuchen enth├Ąlt nat├╝rlich keine Milchschnitten. Aber das luftige Schokobiskuit, gef├╝llt mit der leckeren Quarkcreme, erinnert mich geschmacklich total eine Milchschnitte, einfach in der gesunden, zuckerfreien Variante.

Low Carb Backen geht eigentlich ganz einfach, so werden f├╝r den fluffigen Biskuitteig nur ein geeigneter Mehl- und Zuckerersatz ben├Âtigt. Ich verwende daf├╝r gerne Xylit (Birkenzucker) und Sojamehl zum Backen, so wie bereits beim leckeren Low Carb Erdbeer-Schichtdessert

Ich backe den Biskuit in einer 20 cm Form, der Teig reicht aber auch f├╝r eine bis 24 cm Springform. Bei Verwendung einer gr├Âsseren Backform wird das Schokoladenbiskuit flacher und die Backzeit verk├╝rzt sich etwas. 

Die Low Carb Torte kann man gut vorbereiten und den Boden bereits am Vortag backen. Die Creme ist schnell zubereitet und gef├╝llt mit der Quark-Mascarpone-Creme kommt die Milchschnitten-Torte anschliessend in den K├╝hlschrank.

milchschnitte suchen Mrs Flury

Milchschnitten-Torte Low Carb (f├╝r eine 20 – 24 cm Springform)

Zutaten Schokoladenbiskuit:

35 g dunkle Zartbitter-Schokolade (Kakao 85%)
15 g Kokos├Âl
35 g Sojamehl
1/2 TL Guarkernmehl (oder Johannisbrotkernmehl)
1 TL Natron
3 grosse Eier
100 g Xylit (Birkenzucker)

Zutaten Creme:

250 g Magerquark
250 g Mascarpone
50 g Xylit
1 TL Vanilleextrakt (oder 1/4 TL gemahlene Vanille)
5 Blatt Gelatine

Zubereitung Biskuit:

F├╝r das Schokoladenbiskuit die Schokolade in St├╝cke berechen und zusammen mit dem Kokos├Âl ├╝ber dem Wasserbad schmelzen. Zur Seite stellen und abk├╝hlen lassen. 
Springform mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Eier mit dem Xylit-Zucker f├╝r ca. 5 Minuten aufschlagen, bis die Masse deutlich heller ist. Abgek├╝hlte Schokolade unterr├╝hren. Sojamehl mit dem Guarkernmehl und Natron mischen, auf die Masse sieben und vorsichtig unterheben. 
Teig in die vorbereitete Springform f├╝llen und je nach Gr├Âsse der Form im vorgeheizten Backofen f├╝r ca. 20 – 30 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen St├Ąbchenprobe machen. Br├Ąunt die Oberfl├Ąche zu stark, nach 20 Minuten mit Alufolie abdecken und fertig backen.
Herausnehmen und auf einem Kuchengitter ausk├╝hlen lassen. Ausgek├╝hlt das Schokoladenbiskuit in der Mitte einmal durchschneiden, um zwei Tortenb├Âden zu erhalten.

Zubereitung Creme:

F├╝r die Creme die Gelatine-Bl├Ątter f├╝r ca. 5 Minuten in kaltes Wasser einweichen. Magerquark, Mascarpone, Vanilleextrakt und Xylit mit dem Mixer verr├╝hren. Gelatine ausdr├╝cken, in einer kleinen Pfanne erhitzen und unter R├╝hren aufl├Âsen. Von der Quarkcreme 1 – 2 EL abnehmen und unter die Gelatine r├╝hren. Anschliessend die Gelatine-Mischung unter die Creme r├╝hren und diese rasch weiterverarbeiten, da die Gelatine schnell geliert.

Torte zusammensetzen:

Einen Tortenboden auf einen flachen Teller legen. Tortenring (oder Formrand einer Springform) darauf setzen. Creme auf dem Tortenboden verstreichen, zweiten Tortenboden darauf setzen, leicht andr├╝cken. Die Torte f├╝r ca. 2 Stunden im K├╝hlschrank fest werden lassen.

milchschnitte kuchen anschneiden

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*