Mailänderli vegane Variante

Mailänderli sind die beliebtesten Schweizer Weihnachtsguetzli und schmecken auf in der veganen Variante super lecker. Meine Kinder lieben die einfachen Ausstechkekse und ich backe diese nun jedes Jahr an Weihnachten.

Das Rezept für klassische Mailänderli findet ihr bereits auf meinem Blog. Für die vegane Variante ersetze ich die Eier durch pflanzliche Sahne und gebe zudem etwas Kurkuma und Sojamehl zum Mehl. Die veganen Mailänderli sind einfach zubereitet und meine Kinder lieben es mir bei Ausstechen der Kekse zu helfen.

Vegane Mailänderli (ca. 50 Stück)

Zutaten:

250 g pflanzliche Margarine
200 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Kurkuma
60 ml Soja-Rahm
1 Bio-Zitrone, davon abgeriebene Schale
1 EL Sojamehl
500 g Mehl
Glasur:
3 EL Soja-Rahm
2 EL Wasser
1 TL Puderzucker
1/4 TL Kurkuma

Zubereitung:

Margarine in eine Schüssel geben und cremig rühren. Zucker, Salz, Kurkuma, Soja-Rahm und abgeriebene Zitronenschale dazugeben und verrühren bis die Masse heller wird. Mehl und Sojamehl mischen, dazugeben und zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Folie gewickelt für mindestens 2 Stunden kühlen.

Den Teig ca. 5 – 8 mm dick ausrollen und Formen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Für die Glasur Soja-Rahm, Wasser, Puderzucker und Kurkuma verrühren und die Mailänderli damit bestreichen.

Mailänderli im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 12 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Hallo lb Doris
    Habe schon ganz viele Cookies ausprobiert? schmecken phantastisch? meine Chefin ist ein Fan von Dir? Von welcher Firma hast du den tollen Küchen Zerkleinerer?
    Lg Margit

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*