Linzer Törtchen Kekse – vegan & glutenfrei

Direkt zum Rezept

Die Linzer Torte ist ein traditionell österreichisches Rezept. Der nach Nüssen und Zimt schmeckende Teig in Kombination mit Konfitüre ist für mich der Inbegriff von Weihnachten. Ich habe das Original-Rezept und Tortengrösse leicht angepasst und diese unglaublich leckeren, veganen Linzer Törtchen Kekse gebacken. So eignen sie sich liebevoll verpackt auch hervorragend als persönliches Geschenk und Mitbringsel. Probiert das Rezept unbedingt aus!

Mini-Version der grossen Linzer Torte

Die Mini-Version der grossen Linzer Torte steht ihrem grossen Vorbild in nichts nach. Aus dem Teig forme ich ohne Ausstechen die Kekse und fülle diese mit einer Konfitüre nach Belieben. Das zarte Weihnachtsgebäck schmeckt der ganzen Familie und ist einfach mit nur wenigen Zutaten gemacht.

Die Kekse schmecken besonders gut wenn sie 1-2 Tage Zeit hatten, durchzuziehen. Gut verschlossen sind sie 1-2 Wochen haltbar.

Linzer Törtchen Kekse gehen immer

Die veganen und glutenfreien Linzer Törtchen Kekse könnt ihr zu jeder Jahreszeit backen – Das Rezept schmeckt immer und ist saisonunabhänig. Ihr könnt Beeren und Früchte verwenden, die ihr frisch zuhause oder vorrätig im Tiefkühler habt und zu Marmelade verarbeiten – wie zum Beispiel meine Chia-Marmelade.

Klassische Weihnachtsrezepte vegan

Neben den Linzer Törtchen Kekse dürfen diese veganen Plätzchen bei uns auf dem Weihnachts-Keksteller nicht fehlen:

Rezept Linzer Törtchen Kekse

Linzer Törtchen Kekse

Portionen: 30 Kekse
Kalorien: 128kcal
Autor: Doris Flury

Zutaten

  • 2 EL geschrotete Leinsamen
  • 140 g weiche, pflanzliche Margarine oder Butter
  • 130 g Zucker Sorte nach Wahl
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Buchweizenmehl oder Hafermehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zum Füllen

  • 250 g Konfitüre

Anleitungen

  • Die geschroteten Leinsamen mit 6 EL Wasser gut verrühren, beiseite stellen und 10 Minuten quellen lassen.
  • Zwischenzeitlich die weiche Margarine und Zucker mit dem Schwingbesen des Handrührgeräts für etwa 5 Minuten cremig aufschlagen.
  • Die gequollenen Leinsamen dazugeben und unterrühren.
  • Mandeln, Buchweizenmehl, Zimt und Salz mischen und unterrühren.
  • Den Teig zugedeckt für 30 Minuten kalt stellen.
  • Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober- und Unterhitze) vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Vom Teig kleine Portionen abnehmen, kleine Kugeln formen und auf das Backblech setzen.
  • Die Kugeln leicht flach drüchen und mit dem Stiel eines Kochlöffels oder Finger eine kleine Vertiefung in die Mitte drücken.
  • Die Konfitüre in einen Top geben, kurz aufkochen und die Mulden der Kekse zur Hälfte mit Konfitüre füllen.
  • Die Linzer Törtchen im vorgezeiten Backofen auf der mittleren Schiene für etwa 10-12 Minuten goldbraun backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Die restliche Konfitüre in den Mulden verteilen und abkühlen lassen.

Nutrition

Kalorien: 128kcal | Kohlenhydrate: 15g | Protein: 2g | Fett: 7g | davon gesättigtes Fett: 1g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 2g | Natrium: 60mg | Kalium: 38mg | Ballaststoffe: 1g | davon Zucker: 9g | Vitamin A: 167IU | Vitamin C: 1mg | Calcium: 20mg | Eisen: 1mg

Habt ihr die Linser Törtchen Kekse ausprobiert?

Dann markiert mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury 
Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

2 Comments

  1. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe es heute ausprobiert.
    Gesegnete Weihnachten und herzliche Grüße aus Lima/ Perú

    • Doris Flury

      Vielen Dank für deine liebe Nachricht!
      Auch Dir schöne Weihnachten und liebe Grüsse zurück aus Basel
      Doris

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*