Kaiserschmarren / Kaiserschmarrn luftig und lecker

“Du musst ihn besonders luftig machen, dass ist wichtig!” meinte meine Mutter, als ich sie kürzlich nach Ihrer Zubereitung des Kaiserschmarrens fragte. Für die Zubereitung von österreichischen Mehlspeisen tausche ich mich regelmässig mit meiner Mutter am Telefon aus. Etwas was ich mit Ihr diskutiert habe war, ob der Schmarren im Backofen oder in der Bratpfanne zubereitet wird. Laut meiner Mutter spielt das keine Rolle, Hauptsache der Eischnee ist cremig-steif geschlagen, damit der Kaiserschmarren traumhaft luftig wird.

Kaiserschmarrn Kasierschmarren

Von der Entstehungsgeschichte des Kaiserschmarrens ausgehend, soll die figurbewusste Kaiserin Sissi das zerrissene Omelette abgelehnt haben, wohingegen Kaiser Franz Joseph den “Schmarren” wohlwollend verspeiste. Nun für linienbewusste ist diese Mehlspeise vielleicht nicht, dennoch ist der Kaiserschmarren ein traumhaftes Gericht, mit welchem ich schöne Kindsheitserinnerungen verbinde. 
Bei der Zubereitung habe ich mich für das Backen des Kaiserschmarrens im Backofen entschieden. Die Menge reicht für zwei ofenfeste Pfannen bzw. kann die Masse hintereinander in einer Pfanne im Backofen gebacken werden. 

Kaiserschmarren (für 3-4 Portionen)
Zutaten:
4 mittlere Eier
120 g Mehl
250 ml Milch
50 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
ca. 40 g Butter
30 g Rosinen (nach Belieben in Rum eingelegt)
20 g Zucker zum Karamellisieren
Puderzucker zum Servieren

Zubereitung:
Backofen auf 210 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Eier trennen. Das Mehl in eine Schüssel geben, mit der Milch, Vanillezucker und dem Salz mit dem Schneebesen glatt verrühren. Die Eigelb hinzugeben und unterrühren.
Das Eiweiss mit dem Zucker cremig steif schlagen und unter den Teig heben. Ca. 20 g Butter in einer ofenfesten Pfanne (ca. 22 cm Durchmesser) erhitzen und die Hälfte der Teigmasse hineingiessen. Die Hälfte der Rosinen darüberstehen.
Den Kaiserschmarren im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene für ca. 9 Minuten backen. Anschliessend herausnehmen, mit einer Backschaufel vierteln, wenden und ca. 3 Minuten fertig backen.
Herausnehmen und den Kaiserschmarren mit zwei Gabeln in Stücke zerreissen. Mit 10 g Zucker bestreuen und den Schmarren im Backofen oder auf dem Herd karamellisieren.
Die zweite Portion des Teigmasse zubereiten, anschliessend auf einem Servierteller anrichten und den Schmarren noch mit Puderzucker bestreuen.
Der Kaiserschmarren schmeckt köstlich serviert mit Zwetschgen- oder Marillenröster, sowie Apfelmus.

Kaiserschmarn blog 2

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

  1. Liebe Mrs Flury
    Heute habe ich schinkengipfeli nach deinem Rezept gemacht. Suuuuuuuuuper !
    Besonders toll an deiner Seite finde ich, dass ich darauf vertrauen kann, dass die Rezepte gelingen und nicht kompliziert sind!
    Ich habe keine ofenfeste Pfanne… kann ich für den Kaiserschmarrn auch ein Backblech oder eine Kuchenform verwenden?

    • Liebe Katrin
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zu meinen Rezepten. Ich freue mich sehr, dass du diese magst und schon so viel ausprobiert hast! Ich habe den Kaiserschmarren bisher noch nicht auf dem Blech zubereitet, aber das sollte gut klappen.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  2. Jetzt habe ich es gelesen- Blech geht auch… sorry?

  3. Ich habe den Kaiserschmarrn heute nach deinem Rezept zubereitet und er hat allen sooo gut geschmeckt. Danke für dieses super Rezept, dass es so toll gelingt hätte ich nicht gedacht. ??

    • liebe Marina
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Das freut mich sehr zu hören, dass der Kaiserschmarrn allen gut geschmeckt hat!
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*