Herbschtmäss Cupcakes | Jahrmarkt Cupcakes

Es ist Herbst und bald beginnt in Basel wieder die Herbstmesse. Die Basler Herbstmesse ist der älteste und grösste Jahrmarkt der Schweiz. An der Herbschtmäss gibt es viele Köstlichkeiten wie Beggenschmutz, Magenbrot oder gebrannte Mandeln.

herbschtmaess-cupcake-4-1-von-1

Die Messe ist bei uns in der Region sehr beliebt und ist jedes Jahr etwas besonderes. Auch die vielen Köstlichkeiten gibt es nur zu dieser speziellen Zeit im Herbst. Da wir leckere Cupcakes lieben, hat sich mein Mann feine Herbstmäss Cupcakes von mir gewünscht.

Die leckeren Cupcakes bestehen aus einem luftigen Vanille-Cupcake, gefüllt mit Magenbrot und verziert mit einem feinen Marroni-Topping mit gebrannten Mandeln. Die perfekte Kombination in Form von kleinen Küchlein für einen schönen Nachmittagskaffee im Herbst.

herbschtmaess-cupcake-3-1-von-1

Herbschtmäss Cupcakes (6 Stück)

Zutaten:

100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
1/4 TL gemahlene Vanille (oder 1 TL Vanillezucker)
1 Ei
100 g Mehl (bei mir: helles Dinkelmehl)
50 g gemahlene Haselnüsse
100 ml Milch (bei mir: Mandelmilch)
1 TL Backpulver
6 kleine Stücke Magenbrot (Lebkuchengebäck)
Topping:
100 g Marroni-Püree
50 g weiche Butter
40 g Puderzucker
1-2 TL Kirschwasser (oder Milch)
Zum Verzieren:
Magenbrot, gebrannte Mandeln

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Muffinsblech mit Formen auskleiden.

Butter, Zucker, Prise Salz und gemahlene Vanille cremig rühren. Das Ei dazugeben und unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und dazugeben. Gemahlene Haselnüsse und Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

Die Hälfte des Teigs auf die Cupcake-Förmchen verteilen. In die Teigmitte ein Stück Magenbrot legen und darüber den restlichen Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 20-25 Minuten backen. 

Für das Topping die weiche Butter mit dem Marroni-Püree verrühren. Puderzucker und Kirschwasser hinzufügen und cremig aufschlagen. 

Das Topping in einen Spritzbeutel füllen und die fertigen Cupcakes damit verzieren. Mit kleinen Stücken Magenbrot und gehackten gebrannten Mandeln verzieren.

herbschtmaess-cupcake-1-von-1

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Ich muss jetzt hier erstmal den Putzdienst anrücken lassen, da ich meinen gesamten Schreibtisch angesabbert habe beim Durchlesen deines Rezepts. Das klingt ja unfassbar lecker und Magenbrot MUSS ich ausprobieren!

    Lieben Dank für das super Rezept (ganz nebenbei ich LIEBE Maroni!!).
    Ulrike

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*