Haferflocken Bliss Balls

Bei uns haben Schule und Kindergarten wieder begonnen und ich fülle meine Kindern morgen immer eine Pausenbox. Darin dürfen gesunde und abwechslungsreiche Snacks nicht fehlen, so wie diese leckeren Haferflocken Bliss Balls. Die leckeren Energiegkugeln aus Haferflocken sind perfekt zum Mitnehmen und spenden schnell gesunde Energie.

Haferflocken Bliss Balls Energiekugeln vegan zuckerfrei

Wenn die Kinder morgens dann aus dem Haus sind, geniesse ich auch meinen Kaffee mit ein paar leckeren Haferflocken Bliss Balls. So bin ich morgens rasch gestärkt für den Alltag als Mama 😉 

Die leckeren Haferflocken Energiekugeln lassen sich prima im Kühlschrank aufbewahren oder für längere Zeit tiefkühlen. Die Kugeln dann einfach nach Bedarf herausnehmen und bei Raumtemperatur auftauen lassen.

Hafer Bliss Bals Mrs Flury

Lust auf weitere gesunde Snacks to Go? Dann müsst ihr unbedingt auch die Brownie Bliss Balls, die Nice Cookies oder die saftigen Karotten Apfel Cookies ausprobieren.

Haferflocken Bliss Balls (ca. 24 Stück)

Zutaten:

140 g Haferflocken
60 g Baumnüsse (oder Mandeln)
30 g Kokosraspeln
70 g Ahornsirup
80 g Tahini (oder Mandelmus)
70 g Datteln

Zubereitung:

Haferflocken und Baumnüsse in den Mixer geben und fein verkleinern. Die restlichen Zutaten zugeben und weiter mixen, bis die Masse haftet.

Teig zu kleinen Kugeln formen, zum Festwerden ca. 1 Stunde kühlstellen.

4.67 von 3 Bewertungen
Haferflocken Bliss Balls Energiekugeln vegan zuckerfrei
Haferflocken Bliss Balls
Zubereitungszeit
20 Min.
 
Portionen: 24 Stück
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 140 g Haferflocken
  • 60 g Walnüsse (oder Mandeln)
  • 30 g Kokosraspeln
  • 70 g Ahornsirup
  • 80 g Tahini
  • 70 g Datteln
Anleitungen
  1. Haferflocken und Baumnüsse in den Mixer geben und fein verkleinern. Die restlichen Zutaten zugeben und weiter mixen, bis die Masse haftet.

  2. Teig zu kleinen Kugeln formen, zum Festwerden ca. 1 Stunde kühlstellen.

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

Haferflocken Bliss Balls vegan

Print Friendly, PDF & Email

18 Kommentare

  1. Liebe Doris,
    deine Bliss Balls sahen so verlockend aus, dass ich sie gleich nachmachen musste; allerdings hab ich erst mal die halbe Menge gemacht, was ich im Nachhinein doch sehr schade fand!! 😉 Die waren nämlich ruckzuck weg….keine Ahnung wohin die verschwunden sind?? Ein paar der Kugeln wälzte ich übrigens in Kakao und was soll ich sagen: superlecker! Und die Baumnüsse ersetzte ich durch Mandeln, weil ich nicht wusste, was erstere sind 😉 (Asche auf mein Haupt)
    Überhaupt finde ich deinen Blog super, so dass ich ihn gleich in meiner Liste aufgenommen hab.
    Vielen Dank für die tollen Rezepte und Anregungen für einen veganen Lebensstil 🙂
    Viele Liebe Grüße
    Jeanne

    • Liebe Jeanne
      Vielen Dank für deine liebe Nachricht und Rückmeldung zum Rezept! Das freut mich sehr zu hören, dass die leckeren Kugeln geschmeckt haben. Das nächste mal unbedingt die ganze menge machen, du kannst die Kugeln auch super einfrieren.
      liebe Grüsse
      Doris

  2. Liebe Jeanne,

    als in die Schweiz emigrierte Rheinländerin war ich ebenfalls anfangs über die „Baumnüsse“ gestolpert ☺. Es handelt sich um Walnüsse.

    Herzliche Grüße aus der Westschweiz

    Rose

    • Liebe Rose
      Ich lebe nun schon etwas länger in der Schweiz und habe mich darum wohl die Baumnüsse angenommen 😉 Genau es sind Walnüsse und das Rezept schmeckt auch prima mit Mandeln als Variante.
      liebe Grüsse
      Doris


  3. Liebe Doris, wie lange sind die Balls wohl ungefähr haltbar- wenn man sie nicht gleich ißt?? Ich möchte sie gerne verschenken. Einfrieren kann man sie ja danach ggf., das hab ich gelesen… Danke! Liebe Grüße, Christine

  4. Das sieht super lecker aus! Könnte man anstelle von den Datteln Rosinen verwenden? 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Rosa

  5. liebe doris, braucht es den ahornsirup zwingend? sind diese ohne auch geniessbar?

    lagerst du die balls im kühlschrank?
    glg

    • Liebe Claudia
      Der Ahornsirup sorgt für Süsse und klebt die Bliss Bliss Balls zusammen. Du kannst die Menge reduzieren und sonst etwas Wasser oder mehr Nussbutter beigeben.
      liebe Grüsse Doris


  6. Liebe Doris,
    ich habe schon öfters hier kommentiert, da deine Rezepte einfach eine super Kombination aus lecker, gesund, einfach und doch ungewöhnlich bieten. Die Bliss Balls sind für mich aber absolut die Nr. 1 (obwohl…beim nächsten Rezept schreibe ich das bestimmt auch hin, hehe 😉 ). Ich habe sie immer in der Gefriertruhe an Lager und nehme sie mit wenn wir wandern gehen. Die tauen dann meistens auf bis zur Pause. Unsere Tochter liebt sie ebenfalls! Bald ist mein Vorrat alle und ich muss uuuuunbedingt neue machen 😉
    Liebe Grüsse,
    Michelle

    • liebe Michelle
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass die Bliss Balls auch so gerne hast! Die sind auch einer meiner Lieblingssnacks und ich mache sie immer wieder gerne.
      liebe grüsse
      Doris

  7. Hallo! Meinst du Haselnüsse würden auch dazu passen? Danke und Grüße.

  8. Liebe Doris
    Ich habe eine Fructose Malabsorption. Datteln vertrage ich deshalb überhaupt nicht. Was könnte ich für die Bliss Balls alternativ brauchen?
    Liebe Grüsse
    Claudia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*