Gesunde Schoko-Zimtsterne | glutenfrei, vegan

Zimtsterne gehören zu den beliebten Klassikern in der Weihnachtszeit. Diese Zimtsterne stecken voller guter Zutaten und sind wahre Power-Kekse.

zimtsterne-blog-1-1-von-1

Naschen ohne Reue? Das ist auch in der Adventszeit möglich mit diesen leckeren Zimtsternen. Die feinen Weihnachtskekse sind vegan und kommen ohne raffinierten Zucker aus. Da kann man sich mit gutem Gewissen das eine oder andere Stück mehr gönnen.

zimtsterne-thumb-1-von-1

Gesunde Schoko-Zimtsterne (ca. 22 Stück)

Zutaten:

250 g gemahlene Mandeln
80 g Kokosblütenzucker (alternativ: Vollrohrzucker)
1 EL Chiasamen
2 EL Wasser
1 EL Kirschwasser (oder Zitronensaft)
3 EL Ahornsirup
2 EL Kakao
3 TL Zimt
1 Prise Salz
Glasur:
50 g Kokosmus
2 EL Birkenzucker („Xylit“)
1 EL rote Rübensaft
1 TL Kokosöl
Puderzucker oder Birken-Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Gemahlene Mandeln, Kokosblütenzucker, Chiasamen, Kakaopulver, Zimt und Salz vermischen. Wasser, Kirschwasser und Ahornsirup hinzufügen und zu einem Teig vermengen. Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für 30 Minuten kühl stellen.

Den Teig zwischen zwei Backpapieren ca. 7 mm bis 1 cm dick ausrollen. Damit der Teig nicht klebt etwas Xylit-Zucker darauf verstreuen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Zimtsterne bei Raumtemperatur für ca. 4 Stunden oder über Nacht trocken lassen.

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und die Zimtsterne auf der mittleren Schiene für ca. 10 – 12 Minuten backen. Die Kekse während dem Backen im Auge behalten, damit sie nicht anbrennen.

Für die pinke Glasur das Kokosmus über dem Wasserbad schmelzen. Die restlichen Zutaten einrühren bis eine geschmeidige Glasur entstanden ist. Glasur auf den abgekühlten Keksen verteilen.

Alternativ die Schoko-Zimtsterne mit Birkenzucker-Puderzucker bestäuben. Den Birkenzucker dazu in der Küchenmaschine auf höchster Stufe zu Puderzucker zermahlen.

zimtsterne-blog-3-hr-1-von-1

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Liebe Mrs. Flury – das sind so tolle Rezepte; bin erst relativ neu zu gesunder Ernährung, vor allem ohne Zucker, gestoßen. Vielen Dank! Annette

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*