Gesunde Kürbis Waffeln mit Haferflocken

Herbstzeit ist für mich Kürbiszeit und ich zeige Euch deshalb eines meiner neuen Lieblingsrezepte, diese gesunden Waffeln mit Kürbispüree und Haferflocken. Die veganen Waffeln schmecken herrlich zum Frühstück, garniert mit etwas Kokosjogurt und Feigen. Für die pikante Variante einfach den Ahornsirup weglassen und die Waffeln mit Hummus und Avocadoscheiben geniessen.

Kürbis Waffeln Mrs Flury

Lieblingsrezepte mit Kürbis

Liebt ihr Kürbis Rezepte genauso so wie ich? Dann müsst ihr unbedingt das saftige vegane Kürbis Bananenbrot, die Kürbis Hefeschnecken, die feinen Kürbis Muffins, den Pumpin Spice Latte, den veganen Kürbis Mugcake, die veganen Kürbis Pancakes, die Kürbis Overnight Oats oder die leckeren Pumpkin Pie Bars oder den gesunden Pumpkin Pie mit Kürbispüree ausprobieren.

Waffeln passen immer und sind super schnell zubereitet. Ich backe diese sehr gerne für unseren Nachmittagskaffee oder wir geniessen frische Waffeln zum Frühstück. Übrige Waffeln sind 2 -3 Tage haltbar und schmecken köstlich kurz im Backofen oder Toaster aufgewärmt. Wenn ihr Waffeln so wie ich liebt, dann müsst ihr unbedingt auch die veganen Bananen Waffeln oder die Erdnussbutter Waffeln ausprobieren.

Kürbis Waffeln Mrs Flury

Gesunde Kürbis Waffeln vegan (ca. 5 Stück)

Gesunde Kürbis Waffeln mit Haferflocken vegan
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 140 g Haferflocken glutenfrei
  • 80 g Walnüsse
  • 300 ml Mandelmilch
  • 1 TL Apfelessig
  • 200 g Kürbispüree
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • 1/4 TL Kürbis Gewürz oder Zimt
  • 1 EL Nussmus z.B. Cashewbutter
  • 1 EL Ahornsirup
Anleitungen
  1. Haferflocken und Walnüsse im Mixer fein mahlen. Alternativ können die Waffeln auch mit Dinkelmehl und gemahlenen Nüssen zubereitet werden.

  2. Apfelessig zur Mandelmilch geben, verrühren und 5 Minuten stehen lassen. Gemahlene Haferflocken, Nüsse, Backpulver, Flohsamenschalen und Kürbisgewürz in einer Schüssel mischen. Mandelmilch, Kürbispüree, Nussmus und Ahornsirup dazugeben und alles zu einem Teig vermischen. Den Teig bei Raumtemperatur 10 Minuten quellen lassen.

  3. Das Waffeleisen auf höchster Stufen vorheizen, anschliessend auf mittlere Hitze reduzieren. Waffeleisen mit etwas Öl fetten und pro Waffel 2 – 3 EL Teig in das Waffeleisen geben. Die fertigen Waffeln auf ein Kuchengitter legen.

  4. Zum Servieren mit frischen Früchten, Nussbutter und Ahornsirup garnieren.

Kürbis Waffeln Mrs Flury

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

Gesunde Kürbis Waffeln vegan Mrs Flury

Print Friendly, PDF & Email

7 Kommentare

  1. Welches Waffeleisen verwendest du? Bei meinem bleibt der Teig immer kleben…

  2. Bei meinem bleibt der Teig leider auch kleben, obwohl ich es ansonsten immer für gut befunden habe. Schade.

    • Liebe Anna
      Damit vegane Teige nicht kleben ist es wichtig, dass Waffeleisen vor jeder Waffel gut zu fetten und das Waffeleisen nicht zu früh öffnen. Das hilft bei mir immer,
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  3. Hallo Doris,
    kann ich den Teig auch für Pfannkuchen nehmen? Wir haben leider kein Waffeleisen…
    Das sieht so lecker aus!

  4. Hallo liebe Doris,

    da ich mein Waffeleisen immer ordentlich fette, und bei mir die Waffeln trotzdem kleben bleiben…bin ich immer der Meinung gewesen dass es einen anderen Trick geben muss. nur welchen? Tips? den Waffeln machen endet bei mir immer in einem enttäuschenden Desaster…und ich bin nicht gerade unbegabt beim kochen…lach😀

    Liebe Grüße

    Marina

    • Liebe Marina
      vielen Dank für deine Nachricht. Welches Waffeleisen verwendest du? Ich habe ein preiswertes Modell mit guter Beschichtung und da funktioniert es immer gut mit genügend fetten. Alternativ noch etwas flohsamenschalen zum Binden der Masse dazugeben und den Teig vor dem Backen quellen lassen.
      liebe Grüse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*