Bounty und Raffaello Kugeln – gesunde Kokosbällchen

Ich liebe alles mit Kokos und die gesunden Bounty Riegel, sowie die Kokos Kugeln bereite ich deshalb immer wieder gerne zu. Ich habe nun das Rezept optimiert und aus nur 3 Grundzutaten lassen sich als ganz einfach gesunde Bounty Kugeln, sowie Raffaello zubereiten.

Gesunde Kokosbällchen

Zum Süssen der gesunden Kokosbällchen verwende ich gerne Reissirup als alternatives Süssunsmittel. Reissirup kann nach Belieben auch durch Agavendicksaft oder Honig ausgetauscht werden.

Die im Rezept benötigte Kokoscreme ist der feste Teil aus der Kokosmilch Dose. Dafür die Kokosmilch Dose über Nacht in den Kühlschrank und anschliessend den festen Teil, die Creme mit einem Löffel abnehmen. Wie das genau funktioniert, zeige ich genau bei der veganen Kokosnuss Schlagcreme (Kokos Sahne).

Was ist Eure Lieblings Kugel, Bounty oder Raffaelos? Ich kann mich da nicht entscheiden und mag im Sommer gerne die leichte Raffaelos Variante ohne Schokolade, aber gerade die Kombination von Schoko und Kokos in Form von Bounty Kugeln ist unschlagbar! Am besten deshalb wie ich gleich beide Varianten zubereiten 😉

Die angegebene Menge reicht für 26 Kugeln, ich breite daraus halb Bounty, halb Rafaello Kugeln zu. Magst du gesunde Süssigkeiten wie diese? Dann musst du unbedingt auch die gesunden Snickers, Twix und Ferrero Rocher Kugeln ausprobieren!

Gesunde Kokosbällchen (26 Kugeln)

Zutaten:

220 g Kokoscreme (fester Teil aus gekühlter Kokosmilch Dose)
220 g Kokosraspeln
3 EL Süssungsmittel (bei mir: Reissirup)
Variante Raffaello (13 Stück)
13 blanchierte Mandeln
Kokosraspeln
Variante Bounty (13 Stück)
180 g dunkle Schokolade (70 % Kakao)

Zubereitung:

2 Kokosmilch Dosen über Nacht in den Kühlschrank stellen, anschliessend den festen Teil mit einem Löffel abnehmen. Kokoswasser nicht wegleeren, sondern für Smoothies oder zum Kochen von Porridge verwenden.

Kokoscreme, Kokosraspeln und Süssungsmittel im Mixer zerkleinern. Aus der feuchten, leicht klebrigen Masse anschliessend Kugeln formen. Bei der Raffaello Variante in die Mitte eine Mandel geben und die weichen Kugeln vorsichtig in Kokosraspeln wälzen. Die fertigen Kugeln auf einen flachen Teller setzen und zum Festwerden für 1 Stunde tiefkühlen.

Schokolade schmelzen und die angefüllten Kokosblällchen darin glasieren. Überschüssige Schokolade gut abtropfen lassen, diese wird schnell fest durch den Temperaturunterschied.

Die Raffaello Variante nach Belieben nochmals in zusätzlichen Kokosrapseln wälzen.

Die Kugeln sind im Kühlschrank aufbewahrt ca. 1 Woche haltbar.

Hast du die Kokoskugeln ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

Pinterest Kokoskugeln Mrs Flury

15 Comments

  1. Liebe Doris(darf ich Doris sagen?:)),
    Was könnte man alternativ zu Kokoscreme nehmen? Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, Joghurt oder Topfen zu benutzen, da es mir von der Konsistenz her ähnlich vorkommt…meinst du, das könnte funktionieren?

    • Mrs Flury

      liebe Sophie
      ich habe es bei diesem Rezept noch nicht ausprobiert und du musst für die Konsistenz vermutlich mehr kokosraspeln nehmen.
      liebe Grüsse
      Doris

  2. Liebe Doris, wo kriegt man gekühlte Kokosnussdosen? Möchte so gerne die Rafaellos probieren:-)

    • Mrs Flury

      liebe Livia
      Ich verwende Kokosnussmilch in Dosen und stelle diese über Nacht kühl. Das funktioniert super.
      liebe Grüsse
      Doris

  3. Pingback: Toffifee selber machen - gesund & vegan - Mrs Flury

  4. Vielen Dank für das leckere Rezept! Habe sie heute ausprobiert und sie sind echt lecker! Leider waren sie bei mir sehr bröslig und kaum zu formen. Weißt du woran das liegen kann?

    Viele Grüße 🙂

    • Mrs Flury

      Liebe Meara
      vielen Dank für deine liebe Nachricht. Du kannst sonst nächstes Mal noch 1-2 EL Wasser zur Masse geben, wenn diese bei dir zu trocken war. Dann lassen sich die Kugeln leichter formen.
      liebe Grüsse und schöne Ostertage
      Doris

  5. Birgit Dußler

    Hallo Mrs. Flury/Doris,
    ich sehe mir schon sehr lange deine Videos an und habe auch schon sehr von den leckeren Sachen nachgemacht. Nun habe ich eine Frage zu diesen Kokoskugeln: ich habe von der Fa. MORGENLAND Creamed Coconut pur ( Kokosmus schnittfest im Block ). Kann ich dieses hierfür verwenden? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße Birgit

    • Mrs Flury

      liebe Birgit
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zu meinen Rezepten & Videos. Das freut mich wirklich sehr und motiviert mich für neue Kreationen. Das Produkt kenne ich leider nicht und habe die Kugeln mit einer Dose Kokosmilch zubereitet (fester Teil abgenommen). Kokosmus ist etwas fester/fettiger als die Kokoscreme.
      liebe Grüsse
      Doris

  6. Guten Tag, können es auch „normale“ Mandeln sein oder weshalb müssen es blanchierte sein?
    Und noch eine Frage : müssen diejenigen mit Schokolade auch etwa eine Stunde tiefgekühlt werden oder nur die raffaelos? Danke für das Feedback.

    • Liebe Stefanie
      Du kannst auch normale, braune Mandeln verwenden. Ich würde beide Sorten für die Festigkeit 1 Stunde kühlen.
      liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

    • MarieMarienkäfer

      Huhu Mrs Flury. Gern würde ich die Kugeln zu Weihnachten verschenken. Jedoch frage ich mich welche Süßungsmittel man noch benutzen könnte? Veträgt sich zB auch Ahornsirup oder Agavendicksaft mit dem Rezept? 😉 LG

      • liebe Marie
        vielen Dank für deine Nachricht.Ja genau du kannst auch gut ein anderes Süssungsmittel verwenden, von der Farbe empfehle ich dir alternativ Agavendicksaft.
        liebe Grüsse
        Doris

  7. Liebe Doris,
    ich möchte die hälte von den kugeln machen, muss ich einfach nur die hälfte von den Zutaten verwenden?mit den anderen kokoskugeln habe ich gemacht aber es hatt nicht geklappt. Glg
    Nunzia

    • Mrs Flury

      Liebe Nunzia
      Du kannst gut nur die Hälfte der Zutaten verwenden. Je nach Mixer ist es aber mit einer kleineren Menge schwieriger, die Masse herauszubekommen.
      Alternativ kannst du auch das ganze Rezept zubereiten und einen Teil der Kugeln gut einfrieren.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*