Gesunde Haferflocken Kekse ohne Zucker

Für diese Kekse werden eigentlich nur 2 Zutaten benötigt, Haferflocken und Bananen. Ich variiere die Cookies immer gerne und gebe diesmal noch Chiasamen, Mandelmus und ein paar Schokostücke dazu. Für die Zubereitung der Cookies wird keine Waage benötigt und so schnell wie diese gebacken sind, so schnell sind sie wieder aufgegessen. Wir lieben diese Cookies!

Diese gesunden veganen Kekse sind wenig süss und eignen sich perfekt als schneller Snack morgens oder zum mitnehmen. Auch für Kinder sind die Kekse ideal als gesünder Alternative zu normalen Keksen.

Liebt ihr gesunde Cookie Rezepte wie diese? Dann müsst ihr unbedingt auch die saftigen Karotten Apfel Cookies ohne Zucker oder die schnellen Haferflocken Cookies mit Cranberries ausprobieren. Diese Cookies kann man ohne schlechtes Gewissen geniessen und sie eignen sich auch super als schnelles Frühstück zum Mitnehmen. 

Gesunde Haferflocken Kekse (ca. 15 Stück)

Zutaten: 

2 reife Bananen
2 Tassen Haferflocken (ca. 160 g)
2 EL Chiasamen
2 EL Mandelmus (alternativ Erdnussbutter, Kokosöl)
30 g Schokolade 70% Kakao 

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Bananen zerdrücken, mit den Haferflocken, Chiasamen und Mandelmus gut vermischen.

Teig portionsweise auf dem Backblech verteilen. Schokolade in kleine Stücke brechen und auf einem Teil der Kekse verteilen. Die Cookies im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 20 Minuten goldbraun backen.

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

Print Friendly, PDF & Email

34 Kommentare

  1. Liebe Mrs.Flury
    Deine Rezepte sind einfach Super.
    Vieles probiere ich sofort aus und bin extrem begeistert.
    Ich bin Veganerin mit gaaanz wenig Ausnahmen beim Essen doch Deine Rezepte einfach der Hammer!!!!
    Liebe Grüße und Danke
    Heike aus Wuppertal

  2. Liebe Doris, danke für das tolle einfache Rezept! Das mache ich als Pausensnack, wenn die Schule wieder losgeht. Leider schon nächste Woche! :(( Liebe Grüße, Christine

  3. Liebe Mrs Flury
    Habe eben die Cookies gebacken. Sie sind einfach göttlich!!!
    Super das sie vegan und ohne Zucker sind. Und dann geht das Backen so
    schnell!
    Die werden in Zukunft häufiger gebacken.
    Liebe Grüsse Gitta

    • Vielen Dank liebe Gitta!
      Ich liebe die Cookies und backe sie auch regelmässig. Den etwas (gesundes) Süsses brauche ich immer 😉 liebe Grüsse Doris

  4. Nimmst du für das Rezept feine o grobe Haferflocken? Danke

  5. Hallo. Hatte Dich das auch schon auf Instagram gefragt, aber ist wahrscheinlich untergegangen…. Wenn ich anstelle der Chiasamen Leinsamen nehme, muss ich den dann mahlen und wenn ja, wie viel muss ich dann davon nehmen? Vielen Dank! 🙂

  6. nicht mahlen????? ich dachte jetzt, sie sind, wie die chiasamen, dazu da, die plätzchen etwas zu binden? oder haben sowohl chia als auch leinsamen keine weitere funktion?

    • Hallo Tanja
      Die Kekse binden durch die Bananen, für noch bessere Bindung kannst aber natürlich aber auch gemahlene Leinsamen. verwenden. liebe Grüsse und gutes Gelingen Doris

  7. Hallo danke für das Rezept. Eine Frage enthält Mandelmus effektiv kein Zucker? Wenn man die Inhaltsstoffe auf der Verpackung liest steht da z.B: Kohlenhydrate 4g, davon Zucker 4g???

    • Liebe Anna
      Mandelmus besteht in der Regel nur aus Mandeln, ausser im Zutatenverzeichnis wird noch Zucker aufgeführt. Die aufgeführte Deklaration von KH 4 g / Zucker 4 g bezieht sich auf den in den Mandeln natürlicherweise enthaltenen Zucker.
      liebe Grüsse Doris

  8. Super Rezept für ein Kindergeburtstag! Gesund zumachen und ich habe eigentlich immer alle Zutaten zuhaue. Vielen Dank für das tolle Rezept 🙂

  9. Ich habe diese Kekse in der letzten Woche in vorweihnachtlicher Stimmung mit ein bisschen Lebkuchengewürz gebacken. Das war so so lecker.
    Danke für das tolle Rezept.

    • Liebe Birgit
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zu Rezept. Mmmh mit etwas Lebkuchengewürz schmecken die Kekse sicher sehr lecker, dass muss ich das nächste Mal auch ausprobieren.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  10. Wie lange sind die Kekse haltbar ?

  11. Wie lange kann ich die Kekse aufbewahren?

  12. Liebe Doris vielen Dank für deine Rückmeldung . Freut mich sehr. Wünsche dir weiterhin tolle Backideen Hellau Alfa Margarete

  13. Hallo Doris, ich versuche gerade meine Ernährung umzustellen und verzichte oder versuche auf industriellen Zucker und Zuckeraustauschstoffe zu verzichten. Leider ist das sehr schwierig, da ich Süßes liebe und nicht ohne kann.
    Nun meine Frage zum Rezept, du gibst auf manche Kekse Schokolade, ist die auch zuckerfrei und wenn ja, welche nimmst du da? Ich suche verzweifelt Schokolade die zuckerfrei ist und auch noch schmeckt. Selbst die über 90% Schokolade hat bei uns Zucker drin.
    Liebe Grüße Manuela

  14. klingt super! ich bin leider gar kein fan von bananen, was könnte ich anstelle nehmen? gruss!

    • Liebe Isabella
      Du kannst anstelle von Bananen auch Apfelmus verwenden, du benötigst je nach Konsistenz ca. 100 – 120 g Apfelmark.
      liebe Grüsse
      Doris

  15. Liebe Doris,
    vielen Dank für die tollen Rezepte, die Haferflockenkekse mache ich immer wieder gerne (und mit einem Baby daheim sind sie ein toller Frühstückersatz den man beim Stillen einfach nebenher essen kann)! ich bin immer gerne auf deinem Blog und immer begeistert welche vielfältigen Ideen und Rezepte es gibt! für jede Gelegenheit ist was dabei!
    LG
    Ulrike

    • Liebe Ulrike
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Das freut mich sehr zu hören und ich backe die Kekse auch oft als schnelles Frühstück 😉 Meine Kinder sind zwar schon grösser, aber morgens ist es oft stressig und ich esse die dann gerne als schneller Energielieferant zu meinem Kaffee.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  16. Klappt auch super mit ca 200g Kürbispüree!
    Viele Grüße,
    Jesse-Gabriel

    • Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept und den Tipp mit dem Kürbispüree! So werde ich die Kekse nächstes Mal auch backen.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  17. Liebe Doris,
    Bin beruflich viel unterwegs und Frühstück ist nicht jeden Tag garantiert. Haferflocken, in welcher Breiform auch immer, sind nicht so mein Ding. So habe ich oft einen Joghurt und ein paar Kekse im Gepäck. Nachdem ich Deine Cockies ein paar mal orginal gebacken hatte und sehr lecker fand, ist mir die Idee für eine to-go-Variante gekommen. Ich backe sie etwas flacher, statt Schokoladenstücken obendrauf setze ich immer zwei mit geschmolzener Schokolade oder Haselnusscreme zusammen … so eine Art Haferflockensandwich. Leicht zu transportieren, auch sehr lecker und viel gesünder als die Kekse vorher. Nun habe ich keine Hungerattacken mehr am späten Vormittag. Beim Bergwandern haben sie sich ebenfalls bewahrt.
    Vielen, vielen Dank für Deine Ideen und die vielen sehr guten Rezepte. Der Zucchini-Schoko-Kuchen ist auch ganz hervorragend!!
    Ganz viele liebe Grüsse aus Frankreich
    Apollonia

    • Liebe Apollonia
      vielene Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass du die Cookies gerne hast. Ich backe sie auch sehr oft als gesunder Snack und friere die Cookies auch gerne ein. So bin ich immer vorbereitet und greife zu gesunden Snacks.
      liebe Grüsse
      Doris

  18. Ich liebe deine Rezepte!!!
    Hab grad die Hafercookies gemacht. Aufgepimmt mit ein paar Datteln und Cashewkernen. Meeeega!!!!
    meine Kinder haben mir vier gelassen… die restlichen wurden auf einen Schlag verputzt!!!
    deine Frühstückscookies dürfen sowieso nicht mehr ausgehen!

    • liebe Petra
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass die Cookies gut bei Euch angekommen sind!
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*