Frühstückscookies – gesunde Karotten Cookies

Springe zu Rezept

Diese leckeren Cookies schmecken bereits zum Frühstück wunderbar! Durch Vollkornmehl, Haferflocken, Walnüsse und reichlich geriebene Karotten enthalten die Frühstückscookies viele gesunde Nährstoffe. Die leckeren Cookies sind auch perfekt zum Mitnehmen.

Gesunde Frühstückscookies mit Karotten vegan Mrs Flury

Gesunde Frühstückscookies

Cookies zum Frühstück? Ja unbedingt, denn die gesunden Frühstückscookies enthalten viele Nährstoffe und ich bereite sie mit Zutaten wie Haferflocken, Nüssen usw. zu, welche ich auch sonst fürs Frühstück verwende. Die Frühstückscookies eigenen sich gut zum Vorbereiten und können als gesunder Vorrat eingefroren werden.

Gesunde Frühstückscookies mit Karotten vegan Mrs Flury

Gesundes Frühstück zum Vorbereiten

Die leckeren Karotten Cookies sind ideal zum Mitnehmen für Unterwegs. Ich packe die Frühstückscookies gerne zusammen mit Gemüsesticks oder Früchten in meine Bentobox.

Gesunde Frühstückscookies mit Karotten vegan Mrs Flury

Weitere gesunde Frühstücksrezepte zum Vorbereiten:

Overnight Oats

Haferflocken Bliss Balls

Haferflocken Bananen Cookies

Erdnussbutter Bites

Gesunde Frühstückscookies mit Karotten vegan Mrs Flury

Gesunde Karotten Frühstückscookies Rezept

Zutaten

Topping optional

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Vollkornmehl, Haferflocken, Walnüsse, Cranberrys, Backpulver, Zimt und Salz miteinander vermischen. Geriebene Karotten unter die trockenen Zutaten mischen. Ahornsirup und Kokosöl beigegeben und alles zu einem Teig vermengen.
  3. Aus der Masse mit einem Löffel oder Eisportionierer Portionen (ca. 2 EL pro Cookie) abnehmen und aufs Backblech setzen. Mit der Handfläche vorsichtig flach drücken und Cookies formen.
  4. Die Cookies im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  5. Die Cookies nach Belieben mit flüssiger Schokolade verzieren und mit grobem Meersalz bestreuen.
Gesunde Frühstückscookies mit Karotten vegan Mrs Flury
Gesunde Frühstückscookies mit Karotten vegan Mrs Flury
Rezept drucken
5 von 7 Bewertungen

Gesunde Frühstückscookies mit Karotten vegan

Portionen: 19 Stück
Kalorien: 141kcal
Autor: Mrs Flury

Zutaten

Topping optional

Anleitungen

  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Vollkornmehl, Haferflocken, Walnüsse, Cranberrys, Backpulver, Zimt und Salz miteinander vermischen. Geriebene Karotten unter die trockenen Zutaten mischen. Ahornsirup und Kokosöl beigegeben und alles zu einem Teig vermengen.
  • Aus der Masse mit einem Löffel oder Eisportionierer Portionen (ca. 2 EL pro Cookie) abnehmen und aufs Backblech setzen. Mit der Handfläche vorsichtig flach drücken und Cookies formen.
  • Die Cookies im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Die Cookies nach Belieben mit flüssiger Schokolade verzieren und mit grobem Meersalz bestreuen.

Nutrition

Kalorien: 141kcal | Kohlenhydrate: 15g | Protein: 2g | Fett: 8g | davon gesättigtes Fett: 4g | Cholesterin: 1mg | Natrium: 37mg | Kalium: 85mg | Ballaststoffe: 2g | davon Zucker: 6g | Vitamin A: 1940IU | Vitamin C: 1mg | Calcium: 22mg | Eisen: 1mg
Gesunde Frühstückscookies mit Karotten vegan Mrs Flury

Hast du die Frühstückscookies ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

Gesunde Frühstückscookies mit Karotten vegan Mrs Flury

35 Comments

  1. Hallo, ich würde das Rezept gerne einmal ausprobieren, es sieht sehr lecker aus.
    Hast du einen Tipp, wie ich das Rezept anpassen könnte, wenn ich festen Zucker wie Kokosblütenzucker verwenden möchte? Vielleicht zusätzlich noch etwas Milch(alternative) oder mehr Öl?
    Danke für deine Antwort.
    Alles Liebe

    • Liebe Lina,

      Du kannst Kokosblütenzucker nehmen, soviel bis die Süsse für dich stimmt. Wenn die Konsistenz zu trocken ist, würde etwas pflanzliche Milch helfen.

      Liebe Grüsse Doris

  2. Brigitte

    5 stars
    seit ich deine Seite kenne , bin ich immer am aus probieren und ich muss sagen ich habe immer das verlangen nach mehr von deinen Rezepten 😁einfach toll 👍

  3. Regina Groß

    Liebe Doris,
    wenn ich weder Cranbeeries noch Rosinen mag, soll dafür mehr Karotten nehmen …
    Danke vorweg für deine Antwort!
    Lg Regina

    • Mrs Flury

      liebe Regina
      ja genau du kannst das Rezept nach deinem Geschmack etwas anpassen und anstelle der Rosinen/Cranberries gehackte Nüsse, Kakaonibs usw. nehmen. Karotten sorgen für die Konsistenz, wenn die Menge erhöhst halten die Cookies eventuell nicht mehr so gut zusammen.
      liebe Grüsse
      Doris

  4. Liebe Doris,
    ich liebe Deine Frühstückscookies. Sie sind für mich der ideale Proviant zum Wandern.
    Kannst Du mir sagen, ob 80 ml flüssiges Kokosöl in etwa 80 gr festem Kokosöl entspricht?
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Mrs Flury

      liebe Andrea
      die Menge ist leicht weniger, du kannst 70 g Kokosöl wiegen und erwärmen und sonst bei Bedarf noch etwas mehr zugeben, wenn die Masse nicht bindet.
      liebe Grüsse
      Doris

  5. 5 stars
    Liebe Doris, da ich auf meine Kalorien achten muss, hätte ich gerne gewusst: beziehen sich die Kalorien Angaben in deinen Rezepten immer auf 100 g ?
    Ich werde sie auf jeden Fall mal mit Apfelmark probieren, danke für den Tipp ❣️🤩

    • Mrs Flury

      liebe Doris
      Die Nährwertangaben beziehen sich auf ein Stück bei diesem Rezept in Bezug die Anzahl Cookies.
      liebe Grüsse
      Doris

  6. Alexandra Cochius

    5 stars
    2 Blech Kekse waren innerhalb einer halben Woche weg gegessen u meine Kinder verlangen nach mehr..
    Danke für diese tolle, schnelle, leckeren Cookies Rezept noch dazu gesund.
    Ich habe den Nussanteil mit gehobelten Mandeln u Cornflakes ersetzt.

    • Mrs Flury

      liebe Alexandra
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass ihr die Cookies auch so gerne habt! Ich backe das Rezept auch regelmässig und sie halten bei uns leider nie lange 🙂
      liebe Grüsse
      Doris

  7. 5 stars
    Ich habe statt Ahornsirup Zuckerrübensirup genommen. Ich bin begeistert, Mann und Kind ebenfalls! Die wird es auf jeden Fall wieder geben! Vielen Dank für dieses tolle und leckere Rezept, nicht zum ersten Mal!

    • Mrs Flury

      liebe Anja
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass ihr die Cookies auch so gerne habt. Ganz liebe Grüsse Doris

  8. 5 stars
    Die Kekse sind wirklich super lecker. Ein tolles Rezept.

    • liebe Renate
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr!
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  9. Sie schmecken wahnsinnig gut, liebe Doris. Vielen Dank für das tolle Rezept

    • Mrs Flury

      liebe Pia
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept!
      liebe Grüsse
      Doris

  10. Mmmh, die sind himmlisch! Ich war froh gleich einige eingefroren zu haben, sonst hätte ich wahrscheinlich alle auf einmal aufgegessen.
    Aufgetaut schmecken sie immernoch himmlisch😋

    • Mrs Flury

      liebe Mareike
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die postive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr!
      liebe Grüsse
      Doris

  11. 5 stars
    Woow. Also so gut hab ich die Kekse tatsächlich nicht erwartet. Die sind so stimmig und auch gar nicht zu süß. War am Anfang skeptisch wegen dem Salz oben drauf (hatte kein grobes, da hab ich einfach eine Prise normales Meersalz drüber) und es ist wirklich so so gut mit der Schoki zusammen!! Vielen Dank für das tolle Rezept. Die werden mit Sicherheit nochmal für meine veganen Nachbarinnen gebacken, die werden sich freuen 🙂
    Liebe Grüße

    • Mrs Flury

      liebe Philine
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass die Cookies gut geschmeckt haben.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  12. Klingt toll! Das werde ich am Wochenende gleich ausprobieren. Ich nehme mal an, dass ungesüßte Cranberries gemeint sind? Ich finde im Supermarkt leider immer nur die gesüßte Variante…

    • Mrs Flury

      liebe Steffi
      ich nehme getrocknete Bio Cranberries mit wenig Zucker, alternativ funktionieren auch Rosinen gut.
      liebe Grüsse
      Doris

    • Bei ROSSMANN gibt es Cranberries, welche nur mit Apfelsaftkonzentat gesüßt sind. Diese nehme ich immer.

  13. Kann ich auch Argavendicksaft statt Ahornsirup nehmen?

  14. Mhmhmm, da bekomme ich gleich Hunger!!!

    Ich denke, ich probiere das mal mit Erdnussbutter statt Kokosöl aus. Glaubst du, das klappt?

    LG
    Mandy

    • Mrs Flury

      liebe Mandy
      ja das funktioniert sicher mit flüssigem Erdnussmus – du musst je nach Konsistenz vom Teig schauen, wieviel du benötigst bis sich Cookies formen lassen.
      liebe Grüsse
      Doris

  15. Liebe Doris, kann ich das Ahornsirup durch eine Variante ersetzen wie zum Beispiel Banane? LG

    • Mrs Flury

      liebe Rosa
      ich habe das Rezept noch nicht getestet mit Banane als Alternative. Die Cookies sind damit vermutlich weicher und weniger süss.
      liebe Grüsse
      Doris

      • Hallo, das klingt echt lecker und ich wollte das Rezept unbedingt direkt ausprobieren. Kann ich roggenmehl 1:1 durch weizenvollkornmehl ersetzen und honig statt ahornsirup nehmen?
        Viele Grüße

        • Mrs Flury

          liebe Joanna
          vielen Dank für deine liebe Nachricht. Ja genau die Cookies funktionieren auch gut mit diesen Anpassungen.
          liebe Grosse
          Doris

  16. 5 stars
    Die Kekse sind wahnsinnig lecker! Und einfach. Ich habe kandierte Ingwer statt Cranberries genommen, schmeckt super. Vielen Dank für den Rezept!

    • Mrs Flury

      liebe Olga
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass die Cookies gut geschmeckt haben. Deine Variante mit Ingwer muss ich unbedingt einmal ausprobieren.
      liebe Grüsse
      Doris

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*