Tiroler Gugelhupf vegan

Tiroler Gugelhupf oder Tiroler Cake ist ein beliebter Schweizer Kuchenklassiker. Haselnüsse und Schokoladenwürfel sind typische Zutaten in diesem leckeren Kuchen. Woher der Tiroler Gugelhupf seinen Namen hat, ist mir als Österreich nicht bekannt. Vielleicht sind die Tirolerinnen und Tiroler besondere Liebhaber von süssen Kombinationen mit Nüssen und Schokolade?


Natürlich schmeckt der Tiroler Cake selbstgemacht am besten, der beliebte Kuchen findet sich aber auch in jedem Schweizer Kuchen-Fertigsortiment. Ein veganes Rezept habe ich bisher nicht entdeckt.

Veganes Backen liegt im Trend und ist in meinem Bekanntenkreis auch aufgrund von Unverträglichkeiten ein grosses Bedürfnis. Ich habe deshalb einen veganen Tiroler Cake kreiert. Durch die Schokoladenglasur wird der Kuchen besonders lecker und das Rezept eignet sich für eine Gugelhupf oder Kastenform. 

Zutaten:
200 g Mehl
90 g gemahlene Haselnüsse 
90 g Zucker
1 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Vanille
Prise Salz
100 ml Sojadrink
100 g Sojajogurt
50 ml Rapsöl
2 Teelöffel Essig
60 g dunkle Schokolade

Glasur:
60 g dunkle Schokolade
50 ml Soja-Cuisine

Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Mehl, Zucker, Natron, Vanille, Salz und Haselnüsse in einer Schüssel mischen.

Sojadrink und Sojajogurt mit dem Essig verrühren und kurz stehenlassen. Rapsöl hinzufügen und die flüssigen Zutaten anschliessend unter die trockenen Zutaten rühren. Nur wenig rühren bis der Teig bindet. Dunkle Schokolade in kleine Würfel hacken und zuletzt unter die Masse heben.

Gugelhupf-Form von 17 cm Durchmesser fetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Gugelhupf auf der zweiten Schiene von unten ca. 35 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit Stäbchenprobe machen.

Den Gugelhupf etwas in der Form auskühlen lassen, anschliessend auf ein Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Für die Glasur die dunkle Schokolade schmelzen und Soja-Cuisine unterrühren. Glasur über dem Kuchen verteilen.

Für einen grösseren Gugelhupf oder Cake von ca. 24 cm die angegebene Zutaten mit 1,5 multiplizieren. Die Backzeit verlängert sich auf 50-55 Minuten. 

Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim Backen!
Eure Mrs Flury

Folgt ihr mir schon?
www.youtube.com/mrsflury1

Print Friendly, PDF & Email

2 Comments

  1. Liebe Doris,
    auch dieses Rezept ist wirklich gut und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hast du eventuell eine Alternative zur Soja-Cuisine, ich bin kein wirklicher Fan davon. Womit bekomme ich die Glasur ebenso gut hin?
    LG

    • Liebe Natalie
      Vielen Dank für deine Rückmeldung zum Rezept. Mmmh diesen Gugelhupf muss ich auch bald wieder einmal backen 😉 Alternativ kannst du das Soja-Cuisine weglassen und 1 TL Kokosöl zur Schokolade geben, damit die Glasur schön glänzt.
      liebe Grüsse Doris

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*