Superfood Proteinbrot | low carb, gluten free by Jamie Oliver

Even without new year’s resolutions, I started the new year with a lot of healthy and tasty food. Especially the latter is important since food has to taste good to make us happy! I love sweets but apart from that I eat healthy and tasty. High protein superfood bread therefore is an ideal breakfast with a lot of nutrients. Thanks to linseeds and chia seeds, the bread is very sating and ideal for a healthy breakfast.

superfood 16_9I love to flip through cookbooks and was very happy to see the new Jamie Oliver Superfood Everyday book of Jamie Oliver come out over the holidays. The book has been on my wish list for a long time and as a breakfast fan, the first thing I had to try was the superfood protein bread. However, the protein rich bread exceeded all my expectations! Thanks to the yeast, the bread rose fine without flour and tasted sweet and salty. It was really good!

superfood 16_9 20I had never heard of chickpea flour as a baking ingredient before. I had bought the high protein and healthy flour at a health food store and was surprised how tasty the bread ended up to be. As a variation, you can replace the chickpea flour with soy flour or a little wholemeal flour. I once prepared the bread with half soy flour and half buckwheat flour. Even with the mentioned seeds the bread can be prepared in different variations according to your taste.
 

Superfood Protein Bread (1 loaf of bread approx. 20 cm)
Ingredients:
1 pack of dry yeast
375 ml lukewarm water
4 tbsp. olive oil
250 g chickpea flour
100 g grounded almonds
50 g linseeds (crushed)
100 g mixed seeds (e.g. chia seeds, sesame, sunflower seeds, poppy, pumpkin seeds and so on)
4 large eggs
1 TL salt

Preparation:
Mix dry yeast with lukewarm water and olive oil and let it sit for 5 minutes.
Line a loaf pan of approx. 20cm with baking paper and preheat the oven to 190 degrees (upper/lower heat).
Mix flour, almonds, seeds and salt in a bowl. Make a well in the middle, add the eggs and whisk well. Add the yeast mixture and mix in the flour from the rand of the bowl with a whisk.

Pour the dough into the prepared loaf pan and smooth the surface with a dough scraper. Bake the bread on the middle rack of the oven at 190 degrees for 45 minutes until golden brown. Test with a skewer before taking it out. If there is no dough on the skewer, the bread is ready. Let it cool down for 20 minutes before taking it out of the loaf pan.

superfood 16_9 2The freshly prepared bread is really delicious and lasts approx. 3 days.

Have fun and good luck baking!

Your Mrs Flury

Follow my blog with Bloglovin
www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1

Print Friendly, PDF & Email

15 Comments

  1. Und koennte man daraus broetchen machen?

    • Liebe Miranda
      Du kannst die Brotmenge auch in ein gefettetes Muffinsblech verteilen und daraus mit reduzierter Backzeit kleine Muffins-Brötchen backen. Ohne Form ist der Teig zu flüssig und würde auf dem Backblech flach verlaufen.
      liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

  2. Das Brot ist echt der Hammer meine Kinder lieben es. Ich habe es mit gerösteten Zwiebeln gebacken. Absolut genial danke.

  3. Liebe Doris,

    muß ich den Mohn vorher waschen und mahlen und kann man auch Dinkelmehl verwenden?
    Liebe Grüße Melanie

    • Liebe Melanie

      ich habe bereits gemahlenen Mohn verwendet. Du kannst nach Belieben auch etwas Mehl beigeben, das Brot ist dann aber nicht mehr “low carb”,
      liebe Grüsse
      Doris

  4. Hi sehr lecker, schnell gemacht und einfach gut 🙂 Gute Erklärung. Weiter so.

  5. Hey, ich liebe dieses Brot absolut!! Und ich mache mir das auch ständig. Allerdings hält es bei mir 1 bis maximal 2 Tage nur und ich muss jedesmal über die Hälfte wegschmeißen, was ich sehr traurig finde .. wie könnte man das Brot länger haltbar machen?

    • hallo jacky, das freut mich wenn dir das Rezept gefällt. du kannst die Hälfte des Brotes einfrieren. Sonst habe ich keine Idee wie es länger haltbar gemacht werden kann. GLG Doris

  6. Hallo Mrs Flury,

    kann ich das Brot auch mit Backpulver backen?
    Ich habe seit zwei Wochen ein grosses Problem, dass meine 5 jährige Tochter unter vielem anderen keine Hefe essen darf. Ich suche verzweifelt nach glutenfreien Backrezepten auch ohne Buchweizen und Lupine für Brote und Brötchen ohne die ganzen Zutaten die ich jetzt hier nicht alle aufführen kann. Ich habe nur im Moment die Möglichkeit Weinstein-Backpulver zu verwenden… Gelingt das Brot dann auch?

    Herzliche Grüße
    Silke Martini

    • Liebe Silke
      Ich habe das Rezept bisher noch nicht mit Backpulver ausprobiert, aber das sollte auch gut klappen. Ich denke du benötigst 2 – 3 TL Backpulver, ich verwende auch immer Weinsteinbackpulver. Anstelle von Buchweizenmehl könntest du dieses bei Rezepten mit Hirsemehl oder Quinoamehl ersetzen.
      liebe Grüsse
      Doris

  7. Hallo Mrs Flury,

    wie bewahre ich das Brot am besten auf? Bei mir hat es jetzt leider schon nach 2 Tagen geschimmelt. Habe es in einer Tupperdose aufbewahrt aber den Deckel nur locker drauf gelegt und nicht luftdicht verschlossen.

    • Liebe Sabine
      Das Brot ist relativ feucht und wird durch die Samen schnell schimmelig. Ich friere deshalb immer einen Teil ein, am besten schneidest du es bereits in Stücke. Die Brotstücke kannst du dann direkt aus dem Gefrierfach kurz im Toaster auftoasten.
      liebe Grüsse
      Doris

      • Hallo Mrs Flury,
        das würde mich auch interessieren, wie du das frische Brot die 2-3 Tage aufbewahrst? Ich habe das Kochbuch ebenfalls zu Hause und hatte das Brot vor kurzem gebacken. Ich hatte es dann in einen Gefrierbeutel getan, verschlossen und in Kühlschrank gelegt. Als ich es am nächsten Tag rausgeholt habe, hat es bestialisch gestunken, ist klinschig geworden und war leider ungenießbar. Wahrscheinlich ist es doch besser es offen liegen zu lassen? Es ist ja ausreichend feucht und wird wahrscheinlich nicht austrocknen.

        • Liebe Katharina
          Ich lagere Kuchen & Brote immer bei Raumtemperatur. Das Superfood Brot kann schnell ranzig werden durch die vielen Saaten & Samen. Wenn du es nicht rasch verzehrst, empfehle ich dir einen Teil einzufrieren.
          liebe Grüsse
          Doris

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*