Meine Tipps für eine gelungene Gartenparty

Jeder kann ein guter Gastgeber zu sein und es ist nicht schwierig, die perfekte Gartenparty zu organisieren, wenn die folgenden Punkte eingehalten und beachtet werden:

1. Dekoration & Ambiente | unperfekt ist charmant

Für die Dekoration meines Tisches verwende ich Produkte aus der aktuellen Sommerkollektion von Möbel Pfister. Ich habe Euch diese jeweils verlinkt.

Bei der Dekoration meines Tisches muss nicht alles perfekt vom selben Service sein. Ich liebe es zu kombinieren und verwende gerne unterschiedliche Teller, Besteck und Servietten. Für meine aktuelle Sommerparty verwende ich diese Artikel.

Ambiente ist wichtig

Unbedingt für ein schönes Ambiente sorgen noch bevor die Gäste eintreffen. Für eine besondere, festliche Stimmung setze ich auf eine Beleuchtung mit Kerzen, Blumen, sowie passender Musik.

Damit die Kerzen im Wind nicht sofort ausgeblasen werden, stelle ich meine Kerzen und Teelichter in hohe Weckgläser. Blumen dürfen bei mir nie auf dem Tisch fehlen. Ich bevorzuge lokale Wildblumen vom Blumenfeld zum Selberschneiden. Die Musik soll die Stimmung unterstreichen, aber nicht bei der Unterhaltung stören. Immer passend sind Jazz oder Gitarre ohne Gesang.

2. Essen & trinken

Wenn ich meinen Mann frage, was bei einer Party am wichtigsten ist: Den Gästen immer genügend Getränke anbieten. Auch wenn das Essen noch nicht ganz fertig ist, stelle ich immer schon genügend Getränke und Gläser bereit. So können sich die Gäste selbst bedienen.

Bei mir gibt es immer einen speziellen Drink wie eine Sommerbowle:

– gfgff

-ghghghg

sowie Bier und Wein & Sekt. Bei den alkoholfreien Getränken biete ich gerne Infused Water an. Dafür habe ich bei Möbel Pfister eine 5l Karaffe gekauft welche ich mit Wasser, Orangen & Limettenschnitze, Beeren, Pferfferminz oder Zitronenmelisse beliebig aromatisiere.

Gesundes auf den Tisch

Wie bei den Getränken finde ich bei einer Party wichtig, dass es genügend zu Essen gibt. Ich biete meist ein paar Häppchen, eine Hauptspeise und ein Dessert an.

Bei den Speisen achte ich auf bunte Farben und gesunde Zutaten. Meine Gäste sollen mit Freude und ohne Reue zugreifen können, ohne sich anschliessend schlecht zu fühlen. So sind für mich Chips & Erdnüsse und anderes ungesundes ein No-Go.

Wichtig ist auch, dass sich das Essen vorbereiten lässt,um mehr Zeit zu haben für die Gäste inkl. Getränke auffüllen und abräumen.

Für meine frühlingshafte Gartenparty biete ich die folgenden Gerichte an:

Radieschen Brötchen

Zutaten:

1 dunkles Baguette
60 g Frischkäse oder weiche Butter
1 Bund Radischen

Zubereitung:

Baguette in Scheiben scheiden und bei 180 Grad im Backofen für 10 Minuten knusprig backen. Die Scheiben dünn mit Frischkäse bestreichen und mit kleingeschnittenen Radieschen garnieren.

Erdbeer-Feta Häppchen

Zutaten:

250 g Erdbeeren
200 g Feta (altenativ Mozzarella-Bällchen)
Basilikum

Zubereitung:

Erdbeeren waschen und das Grün abschneiden. Feta in Würfel schneiden. Fetawürfel mit einem Blatt Basilikum mittels Zahnstocher auf der Erdbeere fixieren und servieren.

Daneben biete ich zum Apéro noch Falafel Bällchen, Oliven und geröstete Nüsse an.

Kichererbsen-Quinoa-Hirse Salat

Zutaten:

100 g Quinoa
100 g Hirse
1 Suppenwürfel
1 grosse Zucchini
3 Karotten
250 g Kichererbsen
50 g Rosinen
50 g Kerne (z.b. Sonnenblumenkerne)
1 Bund frisches Persillie

Dressing:
3 EL Olivenöl
2 EL Apfelessig
2 EL Ahornsirup
1/2 TL Cumin
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Quinoa und Hirse waschen. Zusammen mit dem Suppenwürfel in einen Topf geben und mit der doppelten Menge Wasser bedeckt aufkochen. Hitze reduzieren und für 10 Minuten bei mittlere Hitze köcheln lassen. Vom Herd nehmen und zudeckt für 10 Minuten quellen lassen.

Karotten schälen, zusammen mit der Zucchini in eine Schüssel reiben. Kichererbsen, Rosinen und Kerne dazugeben. Zutaten für das Dressing mischen. Quinoa-Hirse-Mischung und das Dressing dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie fein hacken und den Salat mit Petersilie und ein paar Erdbeeren garnieren.

3. Gäste

Damit die Gäste nicht nur gelangweilt an einem Tisch sitzen finde ich es wichtig, dass es immer Möglichkeiten gibt aufzustehen zum Beispiel um Essen an einem Buffet zu holen, oder auch das Apéro oder die Vorspeise in einem anderen Ecke des Gartens stehend eingenommen wird.

Falls Gäste zur Gartenparty kommen welche sich untereinander nicht kennen, ist es auch wichtig Anhaltspunkte für Gespräche zu geben. Beispielsweise dass die Gäste so ausgewählt werden, dass diese gleich Interessen haben oder wenigstens etwas voneinander wissen um die Kontaktaufnahme zu erleichtern.

Print Friendly, PDF & Email

4 Comments

  1. Wow, wahnsinnig toll. Schöne Bilder und tolle Ideen.
    Bei dir wäre ich zu gerne einmal Gast.

    • Liebe Tanja
      Vielen Dank! Ich freue mich sehr, wenn dir meine Bilder und Ideen gut gefallen und ich damit für deine nächste Gartenparty inspiriere.
      Ganz liebe Grüsse und schönes Wochenende
      Doris

  2. Ein sehr schöner Beitrag, mit tollen Ideen! Nur wundert es mich, dass du oben schreibst, dass Erdnüsse zu ungesunden Snacks gehören. Gerade wo du doch selbstgemachtes Erdnussmus so gerne hast. Ich stelle u.a. gerne frische “unbehandelte” Erdnüsse und andere Nüsse für meine Gäste bereit. Und auch ein paar selbstgemachte Kartoffel- oder Süßkartoffelchips ohne Fett werden gerne gegessen. Vielleicht auch mal eine Idee für ein Video…. gesunde Knabbereien… 🙂 Lieben Gruß, Anette

    • Liebe Anette
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zu meinem Beitrag. Ich freue mich, wenn Du daraus ein paar Inspirationen für die nächste Gartenparty mitnehmen kannst. Für das Erdnussmus verwende ich ungesalzene, unbehandelte Erdnüsse, welche ich selbst zu Erdnussbutter verarbeite. Bei Partys verzichte ich bewusst auf übliche Knabbereien wie Chips, gesalzene Erdnüsse usw. aus dem Supermarkt, da diese Produkte zu viel Fett und Salz enthalten und ich will nicht, dass meine Gäste sich nach dem Snacken schlecht fühlen. Unbehandelte Nüsse verwende ich aber auch bei Partys als Snack oder zum Garnieren von Speisen.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*