Honig-Apfel-Kuchen mit Zimt

Ein wahrer Genuss in der kalten Jahreszeit ist dieser saftige Apfelkuchen. Honig und Zimt verleihen dem Kuchen ein herrliches Aroma. Ein leckeres Rezept das ihr unbedingt ausprobieren müsst:

Zutaten für eine Springform von ca. 24 cm:
225 g Mehl
1 TL Backpulver
125 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
125 g Butter
75 g Mascarpone
2 Eier
1 Prise Salz
ca. 0,75 dl Milch

Belag:
400 g säuerliche Äpfel (z.B. Braeburn) in Schnitzen
100 g Mascarpone
40g Honig
ca. 20 g Zucker und 1 TL Zimt zum Bestreuen

Butter cremig verrühren. Zucker, Vanillezucker und Salz beifügen und rühren bis die Masse heller wird. Mascarpone und Eier unterrühren. Mehl und Backpulver zur Masse sieben. Milch unterrühren.

Teig in die Form füllen und am Rand 1-2 cm hoch ziehen.

Für den Belag Mascarpone und Honig cremig rühren und auf dem Teig verteilen. Apfelschnitze darauflegen und diese mit Zimtzucker bestreuen.

Bei 180 Grad im unteren Teig des Ofens für ca. 45-50 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, Form entfernen und auf Gitter auskühlen lassen.

Der Kuchen schmeckt sehr gut mit frisch geschlagenem Rahm.

Ich wünsche Euch gute Gelingen beim Backen!

Eure Mrs Flury

Folgt ihr mir schon?
http://instagram.com/mrsflury
Mein YouTube Kanal: www.youtube.com/mrsflury1

Print Friendly, PDF & Email

4 Comments

  1. 1.Die Lebkuchenbrownies sind dwr Hit!
    2.Meinst du der Honig- Apfelkuchen mit Zimt geht auch mit Ricotta statt Mascarpone?Und was für eine Form ist gut geeignet?

    Danke!Deine Rezepte sind wirklich immer toll!Vroni

    • Hallo liebe Vroni
      vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zu meinen Rezepten. Das freut mich sehr! ja genau du kannst Mascarpone gut mit Ricotta ersetzen.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  2. Diese Kuchen ist ein HIt mit uns hier in England! Danke schön für Deine Rezepte!

    • Lieber Peter
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass Euch der Kuchen gut schmeckt. Ich muss diesen auch unbedingt bald wieder einmal backen.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*