Gebackene Topfentorte ohne Boden

  • Ich liebe gebackene Topfentorte und der Topfenbelag ist das Beste… Ich backe deshalb einen leckeren, leichten Quark-/Käsekuchen ganz ohne Boden. Von diesem Kuchen mit reichlich Magertopfen (Quark) kann man sich gerne ein zweites oder drittes Stück gönnen. Hier das Rezept:
  • 700 g Magertopfen (Quark)
  • 400 g Frischkäse
  • 100 g Jogurt nature
  • 120 g Zucker
  • 90 g Griess
  • 1 Zitrone
  • 4 Eier
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 50 g Rosinen, aromatisiert mit 1-2 EL Rum
  • Backofen auf 180° C (Umluft: 160° C) vorheizen. Den Boden einer Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.
  • Eier trennen und Zitrone auspressen. 
  • Quark mit Frischkäse, Jogurt, Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Griess, Vanillepuddingpulver und Zitronensaft verrühren. Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Rosinen ebenfalls unterheben.
  • Masse in die Springform füllen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen. Damit die Oberfläche nicht zu stark bräunt den Kuchen nach ca. 35 Minuten Backzeit mit Alufolie bedecken. 
  • Nach Ablauf der Backzeit den Kuchen in der Springform ca. 15 Minuten im leicht geöffneten Backofen stehenlassen. Den Quarkkuchen herausnehmen und den Kuchenrand vorsichtig mit einem Messer lösen und anschliessend vollständig in der Springform auskühlen lassen.
  • Zum Servieren den Quarkkuchen mit frischen Früchten (z.B. Himbeeren) servieren, zurücklehnen und geniessen.
  • Hier der Link zum Youtube-video:

Print Friendly, PDF & Email

5 Comments

  1. Pingback: Bester Käsekuchen | Gebackene Topfentorte - Mrs Flury - Recipes. Lovely, Easy & with a healthy touch

  2. Das sieht aber sehr lecker aus. Vielen dank für den tollen Rezept. Werde es in kürze auch ausprobieren. Vielen dank.

    Gruß Anna

  3. Was könnte ich Alternativ für den Gries verwenden ?
    Mandeln? Guarkernmehl?

    • Liebe Bianca
      Du kannst alternativ fein gemahlene Mandeln verwenden oder Maisstärke. Mit Guarkernmehl habe ich das Rezept noch nicht ausprobiert.
      liebe Grüsse Doris

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*