Beeren-Sauerrahm-Kuchen

Was gibt es feineres einen gemütlichen Nachmittagskaffee mit leckerem Kuchen? Bald ist Wochenende und aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen hat es mir der Kirsch-Schmand-Kuchen von Yvonne von Experimente aus meiner Küche angetan, dieses Rezept wollte ich unbedingt ausprobieren! Schmand ist in der Schweiz aber nicht erhältlich, weshalb ich Crème fraîche und Sauren Halbrahm verwende. Und wenn der liebe Herr Flury keine Kirschen mag? Dann schmeckt der Sauerrahm-Kuchen natürlich auch vorzüglich mit anderen Früchten wie gemischten Beeren.


Hier das Rezept für diesen leckeren saftigen Blechkuchen.

Zutaten:
400 g gemischte Beeren (Heidelbeeren, Himbeeren)
200 g weiche Butter
180 g Zucker
1/4 Teelöffel gemahlene Vanille
4 Eier
300 g Dinkelmehl 
100 g Dinkelvollkornmehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
240 g Crème fraîche (35% Fett)
200 g Saurer Halbrahm (15% Fett)
Mandelblättchen 
Puderzucker

Butter mit dem Zucker und Vanille cremig rühren. Eier nach und nach zugeben und jeweils gut unterrühren. Dinkelmehl, Dinkelvollkornmehl, Backpulver und Salz mischen. Mehl abwechselnd mit dem Creme fraîche und Sauren Halbrahm unterheben bis ein glatter Teig entsteht.

3/4 der Beeren mit dem Teigschaber vorsichtig unterheben. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verstreichen. Mit den rechtlichen Beeren und Mandelblättchen bestreuen.

Im auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheiztem Backofen für ca. 45 Minuten backen. Anschliessend etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Ein wirklich unkompliziertes Kuchenrezept das schnell gelingt. Danke liebe Yvonne für die tolle Inspiration!

Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim Backen!
Eure Mrs Flury

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*