Basler Brunsli

Mit besonders viel Schokoladengeschmack wird das Brunsli gerne in der Vorweihnachtszeit gebacken. Es wird in der ganzen Schweiz hergestellt und konsumiert, hat aber einen starken Bezug zu Basel, weshalb es auch Basler Brunsli genannt wird. 

Frisch ist das Brunsli innen etwas feucht und das Brunsli passt neben Tee oder Kaffee auch sehr gut zu Rotwein. Die Herstellung dieser feinen Guetzli geht ganz einfach, hier das Rezept:

250 g Zucker
250 g Mandeln gemahlen
100 g dunkle Schokolade
2 EL Mehl
1/2 TL Zimt
1 Messerspitze Nelkenpulver
2 Eiweiss
1 Prise Salz

Zucker, Mandeln, Zimt, Nelkenpulver und Mehl in einer Schüssel mischen. Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Masse ziehen. Die Schokolade in Stücken in eine Schüssel geben und mit siedendem Wasser übergiessen, ca. 3 Min stehen lassen. Das Wasser abgiessen, die Schokolade glatt rühren und unter die Masse mischen.

Teig portionenweise auf wenig Zucker ca. 5 mm dick auswallen und verschiedene Formen ausstechen, dabei die Form immer wieder in Zucker tauchen und auf ein Blech legen. Die Brunsli bei Raumtemperatur ca. 6 Std. oder über Nacht trocknen lassen.

Ofen auf 250 Grad vorheizen und die Brunsli in der Ofenmitte ca. 5 Min. backen. Herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen.

Hier der Link zum Youtube-Video:

Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim Backen.
Eure Mrs Flury

Folgt ihr mir schon?
http://instagram.com/mrsflury/
www.youtube.com/mrsflury1

Print Friendly, PDF & Email

2 Comments

  1. Liebe Mrs.Flury
    Deine Kekse sind wie immer super ? ? Liebe Grüsse Fam.Leu

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*