Aprikosenwähe | lecker und einfach

Süsse und salzige Wähen (auch Flade oder Chueche) in allen Varianten habe ich in der Schweiz kennen und lieben gelernt. Basis für den knusprigen Blechkuchen ist ein einfacher Kuchenteig, bei welchem Mehl und kalte Butterstücke zu einer krümeligen Masse verrieben und mit etwas Wasser rasch zusammengefügt werden. Belegt mit saisonalen Früchten wie Aprikosen, Zwetschgen oder Kirschen und serviert mit flaumig geschlagenen Rahm, ist die Wähe ein unschlagbarer Kuchenklassiker.

Der flache Blechkuchen aus geriebenen Kuchenteig ist in der ganzen Schweiz verbreitet. Bei salzigen Wählen werden als Belag geriebener Käse (“Käsekuchen”), Speck, Zwiebeln oder Gemüse mit einem Guss aus Milch und Eiern verwendet. Bei süssen Wähen sind Aprikosen, Zwetschgen, Äpfel, Rhabarber oder Kirschen sehr beliebt.

Als Aprikosenliebhaberin mache ich eine klassische Aprikosenwähe. Hier die Zutaten für eine Wähenform oder Backblech von ca. 30 cm:

Kuchenteig:
200 g Mehl
1/2 Teelöffel Salz
75 g kalte Butter
100 ml Wasser

Belag:
25 g gemahlene Haselnüsse
750 g entsteinte Aprikosen 

Guss:
100 ml Milch
100 ml Rahm
1 Ei
50 g Zucker
15 g Maisstärke (Maizena)

Zubereitung:

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Butter und das Mehl zwischen den Fingern verreiben, bis die Masse gleichmässig krümelig ist. Wasser dazugeben und mit der Teigkarte rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken und in Folie zugedeckt für ca. 30 Minuten kühl stellen.

Teig auf etwas Mehl ca. 3 mm dick rund auswallen. Teig zum Transportieren in die Form vierteln, in die gefettete Form legen, auseinander falten. Überstehenden Rand nach innen drücken oder abschneiden. Mit Teig einer Gabel dicht einstechen und Form für ca. 15 Minuten kühl stellen.

Haselnüsse auf dem Teig verteilen. Die Aprikosen in Viertel schneiden und ziegelartig darauf legen.

Für den Guss alle Zutaten gut verrühren und über die Aprikosen giessen.

Die Wähe im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze auf der untersten Schiene für ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem Blech heben und lauwarm oder kalt servieren.

Link Video:

Das Rezept habe ich aus dem “Das Grosse Betty Bossi Kochbuch

Viel Spass beim Ausprobieren.
Eure Mrs Flury

Folgt ihr mir schon?
www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/

Print Friendly, PDF & Email

5 Comments

  1. Pingback: Osterfladen | Süsser Mandelkuchen - Mrs Flury - Recipes. Lovely, Easy & with a healthy touch

  2. Pingback: Osterfladen | Süsser Mandelkuchen - Mrs Flury - Recipes. Lovely, Easy & with a healthy touch

  3. La misura dello stampo quanto deve essere ? Grazie

  4. hallo doris, wenn ich den kuchenteig ebenfalls auch den mürbteig auch vegan machen? würdest du mir kokosöl (flüssig) oder eher vegane butter variante empfehlen?

    herzlichen dank
    claudia

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*