Erdnussbutter I Gesundes Nutella I DIY

Keine Angst vor Fett! Nüsse sind gesund und enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Ich bereite aus gerösteten Nüssen gerne selbst Nussbutter zu und verwende diese vielseitig in der Küche oder als leckerer und gesunder Brotaufstrich.

gesundes Nutella

Erdnussbutter ist ein beliebter Klassiker auf getoastetem Brot oder ein leckerer Snack zu einer Birne oder Apfel in Scheiben. Erdnussbutter ist auch eine gute Proteinquelle, liefert gesunde Energie und sättigt lange. Die im Supermarkt erhältliche Erdnussbutter enthält jedoch häufig zusätzliche Öle, Zucker und Salz. Das selbst hergestellte Erdnussmus bzw. die Erdnussbutter schmeckt nicht nur besser, sondern ist ohne Zusätze auch viel gesünder.

Erdnussbutter

Nutella in der selbstgemachten Variante darf am Frühstückstisch natürlich nicht fehlen. Wir lieben den leckeren Schoko-Haselnussaufstrich auf Brot, Pancakes oder als leckeres Topping von Kuchen und Muffins. Ich habe bereits ein Rezept für selbstgemachtes Nutella mit der Süsse von Datteln veröffentlicht. Wer Datteln nicht gerne hat, für den ist diese leckere Nutella Variante mit Schokolade und etwas Ahornsirup deshalb ideal!

Erdnussbutter (1 Glas)

Zutaten:

200 g Erdnüsse
1/4 TL Salz

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Erdnüsse auf einem Backblech verteilen und für ca. 10 Minuten im Ofen goldbraun rösten. Herausnehmen und leicht abkühlen lassen.

Erdnüsse mit dem Salz in den Mixer geben und zerkleinern. Die Nüsse sind schnell gemahlen, es dauert aber etwas, bis das Öl aus den Nüssen austritt und cremige Nussbutter entstanden ist. Gelegentlich den Mixer abschalten und am Rand festgesetzte Nussbutter mit dem Teigschaber nach unten schieben. Nüsse solange mixen, bis die gewünschte Konsistenz entstanden ist.

Erdnussbutter in ein verschliessbares Glas füllen.

Nutella Schoko-Haselnuss-Aufstrich (1 Glas)

Zutaten:

200 g Haselnüsse
1/4 TL Salz
20 g Schokolade (80% Kakao)
1 EL Kakaopulver (ungezuckert)
2 EL Ahornsirup
100 ml Milch (bei mir: Reisdrink)

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Haselnüsse auf einem Backblech verteilen und für ca. 10 Minuten im Ofen goldbraun rösten. Herausnehmen und die Haselnüsse auf ein Küchentuch geben. Nüsse aneinander reiben, damit sich die Schalen lösen. 

Haselnüsse mit dem Salz in den Mixer geben und zerkleinern. Die Nüsse sind schnell gemahlen, es dauert aber etwas, bis das Öl aus den Nüssen austritt und cremige Nussbutter entstanden ist. Gelegentlich den Mixer abschalten und am Rand festgesetzte Nussbutter mit dem Teigschaber nach unten schieben.

In der Zwischenzeit Schokolade schmelzen und abkühlen lassen. 

Sobald aus den zerkleinerten Haselnüssen die Butter entstanden ist, Mixer ausschalten und geschmolzene Schokolade, Kakaopulver und Ahornsirup dazugeben. Mixer nur einmal kurz einschalten, um die Zutaten unterzumischen. Anschliessend Milch von Hand unterrühren, bis eine glatte, cremige Konsistenz entsteht.

Schoko-Haselnuss-Aufstrich in ein verschliessbares Glas füllen.

Die selbstgemachte Nussbutter ist in einem verschliessbarem Glas vier Wochen im Kühlschrank haltbar.

Erdnussbutter

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

Print Friendly, PDF & Email

24 Kommentare

  1. Sieht super aus! Ich liebe Nussmus! Welchen Mixer verwendest du?
    Liebste Grüße <3

  2. Leeeeecker! Ich mach ja oft Mandelmus selbst, aber Erdnussbutter hab ich bisher noch keine gemacht. Warum eigentlich nicht?! Danke für den Input, das wird in Zukunft gleich mal in Angriff genommen.

    Liebst,
    Ulrike

    • Hallo Ulrike
      Vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung. Die selbstgemachte Erdnussbutter schmeckt wirklich traumhaft, ausprobieren lohnt sich!
      liebe Grüsse Doris

  3. Hallo Mrs Flury,
    leider ist bei mir das Nutella in die Hose gegangen. Aber warum. Ich habe mit viel Liebe ein Haselnussmus bereitet. Nüsse am Vortag schon geröstet, von der Schale befreit. Am nächsten Tag in den Mixer gegeben und langsam gemixt. Den Mixer hab ich immer wieder ausgeschaltet. Anstatt der Schokolade hab ich Kakaobutter dazu gegeben, eingeweichte Datteln, wie in Deinem ersten Rezept und Agavendicksaft und natürlich das Kakaopulver. Ich hab es durch gemixt und die Masse fing an ganz leimig zu werden. Ich wollte sie aber schön cremig haben. Also hab ich weitergemixt und etwas Öl zugegeben. Ich wollte wegen der Haltbarkeit auf die Milch verzichten. Habe dann aber doch noch Mandelmilch dazugetan. Und dann alles in den Müll geworfen. Die Masse hat sich irgendwie getrennt, so wie Schokolade, wenn sie zu warm wird. Hab ich zu lange gemixt? Ich hab einen Omniblend benutzt. Ich wollte mir auch erst die Maximix zulegen. Wäre das für solche Sachen besser gewesen. Ich hab soviel gelesen über die Mixer und über Nussmus usw.. Aber irgendwie bin ich total enttäusch von mir, dass ich das, was alle im Netz mit Leichtigkeit hinkriegen immer verbocke. Ich geb mir echt große Mühe.
    Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort von Dir.
    Liebe Grüße Andrea

    • Hallo Andrea
      Oje schade dass deine Nutella Variante nicht gelungen ist. Die Konsistenz der Nussbutter ändert sich mit der Zugabe des Süssungsmittels, wenn du die Nussbutter mit dem Süssungsmittel fest/lange mixt, kann sie klumpig werden. Ich habe die restlichen Zutaten deshalb nur einmal kurz unter die Nussbutter gemischt und die Milch anschliessend untergerührt. Am besten du rührst die weiteren Zutaten das nächste Mal auch nur unter,
      liebe Grüsse
      Doris

  4. Hallo Doris,
    super lieben Dank für die schnelle Antwort.
    Ich hab mir das auch schon überlegt. Hab heute Morgen schon Nüsse geröstet und später wird dann ein neuer Versuch gestartet. Ich werde berichten.
    Einen schönen Tag wünscht
    Andrea

  5. Hallo Doris,
    jetzt hat es doch noch ganz gut geklappt mit dem Schoko-Aufstrich. Ich hatte diesmal nur 100 g Haselnüsse verwendet. Und habe gemixt und gemixt und gemixt. Immer wieder Pause dazwischen. Ich schätze nach ca. 3 Stunden hab ich mich dann getraut die Schokolade und anderen Zutaten hinzu zu fügen. Ich habe Kakaobutter und ein kleines Stück Schokolade aufgelöst, dann hab ich Vanille, Salz und Süße (Puderzucker, Birkenzucker, Kokosblütenzucker) und einen Schuss Öl hinzugefügt. Die Schokoladenmasse hab ich dann ganz vorsichtig nach und nach zu den Nüssen gegeben. Noch etwas mit Rübenkraut abgeschmeckt, damit es etwas herzhafter wird. Jetzt bin ich gespannt ob es fest wird und ob es bei meinem Liebsten ankommt. Von der Konsistenz ist es etwas grieselig. Man spürt auf der Zunge immer noch Nüsse. Bei der Herstellung von Mandelmus oder Cashewmus ist das nicht so, das wir richtig schön cremig. Vielleicht ist auch wegen der geringen Menge nicht genügend Reibung entstanden.
    Vielen lieben Dank noch mal für deine Hilfe.
    Das Video mit der Herstellung von Mandelfeta ist übrigens sehr interessant. Wie isst du ihn? Mit Tomate im Salat?
    Es grüßt
    Andrea

    • Hallo Andrea
      Super das freut mich, dass das Nutella im zweiten Anlauf gut gelungen ist 😉 Ich esse den Mandelfeta sehr gerne über Pasta oder Risotto, er passt aber auch gut zu Tomaten.
      liebe Grüsse
      Doris

  6. Hallo liebe Doris,
    würde gerne das gesunde Nutella nachmachen. Sieht es super lecker aus! Wie lange ist es denn haltbar ? Und soll man es dann in den Kühlschrank stellen oder lieber draußen lassen ?
    Liebe Grüße,
    Nathalie

    • Liebe Nathalie
      Wenn du das selbstgemachte Nutella in einem verschlossenem Glas im Kühlschrank aufbewahrst, ist es 3-4 Wochen haltbar.
      liebe Grüsse Doris

  7. Liebe Doris,
    besten Dank für deine Antwort <3! Das ist super! Morgen backe ich dann auch noch deinen 30-Minuten Muffins und den Apfelcrumble *_*! Dein Blog ist einfach der HAMMER und deine Rezepte wahnsinnig toll!!!
    Freue mich immer, wenn du ein neues Rezept veröffentlichst! Du hast mir vor knapp 5 Monaten gut geholfen, meine Ernährung etwas umzustellen und mich gesünder zu ernähren und dabei etwas abzunehmen. Auch wenn es am Ende etwas mehr war und ich jetzt schon fast "zu wenig" wiege, fühle ich mich rundum wohl :-)!
    Mach bitte weiter so <3
    Herzlichst, Nathalie

    • Vielen Dank für dein liebes Feedback Nathalie!
      Ich freue mich sehr, dass dir meine Rezepte gefallen. Ich liebe selbst süsse Kleinigkeiten zum Kaffee wie Muffins und Co., aber es darf für meinen Geschmack gerne etwas gesünder sein 🙂
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  8. Hallo Doris!
    Wie lange ist die Erdnussbutter haltbar?
    Danke!
    Liebe Grüße aus Salzburg
    Vicky

    • Liebe Vicky
      Die Erdnussbutter ist ca. 2 – 3 Wochen haltbar. Du kannst diese zur Sicherheit im Kühlschrank lagern und vor der Verwendung rausnehmen, damit sie gut streichbar ist.
      liebe Grüsse
      Doris

  9. Hallo Doris!
    Welche Erdnüsse verwendest du?
    Die im Supermarkt mit Schale sind ja schon geröstet, muss man die nochmals rösten?
    Danke

    • Hallo Natale
      Ich habe mir einmal eine grössere Menge ungesalzene Erdnüsse online bestellt für Snickers, Erdnussbutter usw. Wenn du geröstete Erdnüsse aus dem Supermarkt verwendest, dann musst du diese nicht nochmals rösten.
      liebe Grüsse
      Doris

  10. Hallo liebe Doris,
    durch einen Neudiabetiker und auf der Suche nach geeigneten Kuchenrezepten bin ich auf deiner Seite gelandet. Ich liebe bisher alle deine Rezepte und habe nun eher das Problem dass ich mehr esse als ich Hunger habe weil es so lecker ist. Schreib doch bitte bald ein Kochbuch dann hab ich alles mal gebündelt und kann es an die Nicht-Internet Generation verschenken, die lieben deine Rezepte nämlich auch und erspart mir Anrufe mit….wie war das noch?

    • Liebe Dori
      Vielen Dank für die liebe Rückmeldung zu meinen Rezepten. Ein eigenes Kochbuch wäre sehr schön, vielleicht gibt es ein solches Projekt einmal.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  11. Liebe Doris,
    meinst Du, das gesunde Nutella klappt statt mit Haselnuss auch mit Mandeln? Ich liebe mit einem Haselnuss-Allergiker unter einem Dach…
    LG, Dilara

    • Liebe Dilara
      Ja du kannst auch gut Mandeln oder Cashews (mein neuer Favorit 😉 verwenden. Geschmack und Konsistenz des Schokoaufstrichs ist dann aber leicht abweichend und du kannst nicht mehr den typischen Nutella-Geschmack durch die Haselnüsse.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  12. Hallo liebe Doris,
    ich habe schon viele Deiner tollen Rezepte ausprobiert und wir sind immer total begeistert ?
    Jetzt bin ich auf der Suche ach einem kleinen Alleskönner, einem Mixer…
    Ich liebäugle mit Magimix..
    Jetzt bräuchte ich Deinen Rat.
    Welchen würdest Du uns empfehlen..
    Ich backe viel, stelle selbst gerne Nussmus her, auch Eis oder Salate…
    Lieben Dank im Voraus
    Fabienne

    • Liebe Fabienne
      Vielen Dank für deine liebe Nachricht und Rückmeldung zu meinen Rezepten. Ich kann dir den Magimix nur weiterempfehlen. Das Gerät ist sehr leistungsstark zum Zerkleinern und langlebig. Du findest mein Gerät in der Infobox meiner Youtube Videos verlinkt und kannst dir dieses einmal ansehen. Es gibt auch kleinere Geräte, wenn den Haushalt nicht so gross ist.
      liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*