Dattelpaste selbstgemacht – gesunde Zuckeralternative

Für meine Rezepte verwende ich gerne natürliche Zuckeralternativen und am liebsten direkt die Süsse aus Früchten. Datteln sind aufgrund Ihrer natürlichen Süsse und dem leicht karamelligen Geschmack perfekt zum Süssen geeignet. Im Gegensatz zu Industriezucker enthalten Datteln ausserdem viele gesunde Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

Natürlich süss

Die Früchte der Dattelpalme haben Ihren Ursprung im Persischen Golf und werden aufgrund Ihrer Nährstoffdichte gerne als „Brot der Wüste“ bezeichnet. Datteln enthalten natürlicherweise einen hohen Zuckergehalt aus Glukose und Fructose, jedoch nicht isoliert, sondern liefern zudem gesunde Ballaststoffe, Vitamine (A, E, C, Folsäure usw.),  Mineralstoffe (Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen), sowie Antioxidantien. Getrocknete Datteln enthalten kaum Fett, sind konzentriert aber auch kalorienreich. Ich verwende sie sparsam als Zuckeralternative.

Reich an Ballastoffen

Mit 9 g Ballastoffen pro 100 g sind Datteln eine gute Quelle für Ballaststoffe, welche für eine gesunde Verdauung wichtig sind. Der natürliche Zucker gelangt durch die Ballaststoffe auch langsamer ins Blut und Datteln sättigen länger als isolierter Zucker.

Dattelpaste selber machen Mrs Flury

Gesunde Zuckeralternative

Aufgrund der natürlichen Süsse sind Datteln eine ideale und gesunde Alternative zu Zucker. Ich verwende Datteln zum Süssen von Backwaren (z.B. Klitschkuchen), bei gesunden Snacks (Bliss Balls) oder Süssigkeiten (Snickers Riegel). Die selbstgemachte Dattelpaste ist ideal um Zucker in Rezepte zu ersetzen, schmeckt herrlich als Topping auf Porridge oder als süsser Brotaufstrich köstlich. Für die Zubereitung der Dattelpaste werden nur getrocknete Datteln und ein leistungsstarker Mixer (Food Processor) benötigt.

Dattelpaste selber machen Mrs Flury

Dattelpaste selbstgemacht – gesunde Zuckeralternative

Dattelpaste selbstgemacht - gesunde Zuckeralternative
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 300 g Datteln
  • Wasser
Anleitungen
  1. Datteln entsteinen und in eine Schale geben. Mit heissem Wasser knapp bedecken für mindestens 1-2 Stunde einweichen lassen.

  2. Datteln und Einweichwasser in den Mixer geben und pürieren. Dattelpaste in einen Vorratsbehälter füllen und im Kühlschrank lagern.

Rezept-Anmerkungen

Die Dattelpaste ist ca. 4 Wochen im Kühlschrank haltbar und kann für längere Zeit eingefroren werden.

Nach Belieben kann je nach gewünschter Konsistenz (Sauce oder Paste) mehr oder weniger Wasser verwendet werden. Die Haltbarkeit als Dattelsauce verkürzt sich.

Die Datteln können alternativ auch für ca. 8 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht werden.

Bei der Verwendung von weichen Datteln (z.B. Medjool Datteln) ist eine geringere Einweichzeit notwendig.

Dattelpaste selber machen Mrs Flury

Lust auf natürlich süsse Rezepte?

Dann müsst ihr unbedingt die veganen Brownies mit Datteln, den Schoko Hummus, das 3-Zutaten Nutella, das gesunde Schoko Bananenbrot oder die gesunden Schoko Muffins ohne Zucker und ohne Mehl mit der Süsse aus Datteln ausprobieren.

Gesunde Brownies vegan mit Datteln Mrs Flury
Vegane Brownies mit Datteln

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. Hallo liebe Doris
    ich wollte dich fragen, welchen Mixer/Blender du verwendest, um alle diese Lebensmittel so schön cremig und klein zu bekommen? Welche Leistung sollte so ein Blender haben? Müssen die Messer ganz scharf sein?
    Mein NutriBullet ist ganz ok, doch die Masse wird nicht immer schön gleichmässig gemixt…bzw. klebt an der Becherwand…
    Danke für dein Feedback!
    Liebe Grüsse
    Tanja

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*