Buchweizen Blinis | Partygebäck

Blini sind kleine runde Pfannkuchen und ein beliebtes Partygebäck bei Apéros. Die kleinen Küchlein werden mit Buchweizenmehl zubereitet und enthalten etwas Hefe im Teig. Das Hefegebäck ist deshalb super luftig und von der Konsistenz ähnlich wie amerikanische Pancakes. In Russland werden Blinis meist mit Sauerrahm, Rauchlachs oder Kavier belegt und als Vorspeise serviert. Es muss aber nicht immer Kavier sein, denn mit beliebigen Cremen und Belag garniert eignen sich die kleinen Buchweizen-Pfannkuchen in jedem Fall hervorragend als Partygebäck.

blini 3

Ich serviere Blinis gerne als kleine runde Party-Häppchen und belege sie am liebsten herzhaft mit Rauchfischen und Kavier. Aus dem Teig können aber auch grössere Pfannkuchen gebacken werden und die Blini anschliessend z.B. mit Lachstatar oder Frischkäse gefüllt und gerollt werden. 

blinisüss1 101215Blinis sind als süsse Variante auch ein leckeres Dessert. Dem Teig einfach zwei Esslöffel Zucker hinzufügen und die kleinen Küchlein wie Pfannkuchen mit Eiscreme, Früchten oder Kompott servieren.

Die Blini kann man gut vorbereiten und mit Folie zugedeckt im Kühlschrank für 2-3 Tage aufbewahren. Vor dem Apéro herausnehmen und nach Belieben belegen und servieren.

[yumprint-recipe id=’10’]
Rezept Blinis (für ca. 43 kleine Blini)

Zutaten:
150 g Buchweizenmehl
100 g Weizenmehl
20 g Butter
5 g Hefe (1/8 Hefewürfel)
250 ml Milch
1 Ei
2 Eigelb
2 Eiweiss
Prise Salz
Bratfett zum Backen

Zum Servieren nach Belieben:
Saurerrahm, Crème fraîche, Kaviar, Räucherlachs, Stör, Dillspitzen usw. 

Zubereitung: 

Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die Milch lauwarm erwärmen, die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Zwei Eier trennen. Das Eigelb mit 1 Ei verquirlen. Das Eiweiss mit einer Prise Salz zu cremig-steifen Schnee schlagen.

Die beiden Mehlsorten in einer Schüssel vermischen. Die Milch und flüssige Butter zum Mehl geben und mit dem Schneebesen glatt verrühren. Das Ei und Eigelb einrühren. Zuletzt den Eischnee unter den Teig heben. Schüssel zudecken und den Teig bei Raumtemperatur für 1/2 Stunde quellen lassen.

Fett in einer flachen Bratpfanne erhitzen. Mit einem Löffel oder kleinen Eiskugel-Portionierer Teig in die Pfanne geben. Die kleinen Pfannkuchen beidseitig knusprig braun (insgesamt ca. 4-5 Minuten) backen.

Zum Servieren einen Teelöffel Crème fraîche oder Sauerrahm auf die Blini geben und mit Kavier oder Scheiben von Räucherlachs, Forelle usw. belegen. Mit Dillspitzen oder klein gehackten Zwiebeln garnieren.

blini 2 blog

Viel Spass und gute Gelingen beim Ausprobieren!

Eure Mrs Flury

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. Made the blinis much smaller — three out of each tablespoon of batter — so I ended up with ~70 blinis.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*