Bester Nusszopf – vegan

Das ist der beste Nusszopf, den ich je gebacken habe. Das Hefegebäck ist super flaumig und schmeckt auch noch am nächsten Tag traumhaft. Der Nusszopf schmeckt herrlich zum Nachmittagskaffee oder zum Brunch.

Mrs Flury Nusszopf vegan

Gerade an Ostern darf an leckerer Hefezopf auf keinen Fall fehlen. Das Rezept ist mit pflanzlicher Milch und Margarine zubereitet auch vegan und lactosefrei. Den Nusszopf habe ich in Kooperation mit Kenwood entwickelt. Das Rezept ist neben vielen weiteren leckeren Inspirationen im Kenwood Club zu finden.

Mrs Flury Nusszopf vegan, Hefezopf, vegan backen

Liebt ihr flaumiges Hefegebäck wie diesen Zopf? Dann müsst ihr unbedingt auch die köstlichen  veganen Schoko Bananen Schnecken oder das Pesto Brot ausprobieren.

Nusszopf (für eine 24 cm Form)

Zutaten:

250 g Zopfmehl (oder Dinkelmehl)
40 g Zucker
¼ TL Salz
15 g frische Hefe
125 ml Milch (bei mir: Mandelmilch)
40 g weiche Margarine
2 EL gemahlene Haselnüsse
Füllung:
150 g gemahlene Haselnüsse
50 g Zucker
1 EL Kakao
1 TL Zimt
50 g Margarine flüssig
1 – 2 EL Milch (bei mir: Mandelmillch)
Glasur:
60 g Puderzucker
3 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Milch lauwarm erwärmen. Hefe in eine Tasse bröckeln und mit 1 TL Zucker kräftig verrühren, bis sich die Hefe auflöst. Mehl, Zucker und Salz in die Rührschüssel geben und mischen. Lauwarme Milch, Margarine und die flüssige Hefe dazugeben und mit dem Knethaken für ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. 2 EL gemahlene Haselnüsse bei laufender Maschine dazugeben und unter den Teig kneten.

Teig zu einer runden Kugel formen und zurück in die Schüssel geben. Zudeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde aufgehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Für die Füllung Haselnüsse, Zucker, Kakao und Zimt in einer Schüssel mischen. Die flüssige Margarine beigeben und alles gut miteinander verrühren. Je nach Konsistenz der Füllung noch 1 – 2 EL Milch unterrühren.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen. Füllung auf dem Teig verstreichen, dabei einen kleinen Rand freilassen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und die Teigrolle mit dem Messer längs halbieren. Die beiden Stränge mit der Schnittfläche nach oben ineinander verschlingen. Eine Cakeform von ca. 25 cm mit Backpapier auslegen und den Zopf in die Form legen. Zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Zopf auf der mittleren Schiene für ca. 30 – 35 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und leicht abkühlen lassen.

Puderzucker und Zitronensaft zu einer Glasur verrühren. Den Nusszopf mit der Puderzucker-Glasur beträufeln und servieren.

Nusszopf vegan, backen, Hefezopf

Variationen:

  • Anstelle der Puderzucker-Glasur nur mit etwas Puderzucker oder Kokosmehl bestäuben.
  • Für eine pinke Glasur 2 TL Zitronensaft und 1 TL Randensaft verwenden.
  • Für Nussallergiker: Alternativ zu Haselnüssen kann die Füllung auf mit gemahlenem Mohn oder Kokosraspeln zubereitet werden.

Nusszopf Mrs Flury

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!

Print Friendly, PDF & Email

11 Kommentare

  1. Ich liebe Nusszopf!<3

  2. Den Nusszopf gab es heute zum Osterkaffee. Ich habe wegen Haselnussallergie gemahlene Mandeln genommen und der Zopf war so lecker und genial, er war ratzfatz leer. Den mache ich sicher noch öfter.
    Lg, Sandra

    • Liebe Sandra
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Das freut ich sehr zu hören, dass der Nusszopf gut angekommen ist.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  3. Liebe mrs flury

    Danke für das rezept. Ist es möglich dass ich kokosblütenzucker oder xylit nehme als zuckerersatz?

    • Liebe Katrin
      Ja das funktioniert auch sehr gut mit kokosblütenzucker. Xylit würde ich nur einen Teil verwenden und nicht die ganz Menge damit ersetzten.
      liebe Grüsse
      Doris

  4. Super einfach und schnell zubereitet. Mein Nusszopf wurde sehr fluffig, perfekt! Hat jedem geschmeckt bei der Arbeit. Werde ich auf jeden Fall wieder backen.

    • Liebe Carmela
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Das freut mich sehr zu hören, ich werde den Nusszopf diese Wochenende auch wieder backen 😉
      liebe Grüsse und schönes Wochenende
      Doris

  5. Das sieht ja super aus! Ich möchte das Rezept unbedingt nachmachen, habe aber leider keine Margarine…Könnte man es auch mit Öl ersetzen?

  6. Deinen super leckeren Nusszopf gab es heute zu Ostern bei uns. Ich habe meinen Hefe-Fluch gebrochen, jahrelang habe ich mich nicht mehr getraut- jetzt dank Dir und deinem tollen Rezept werde ich es wieder häufiger wagen. Top 😍😊

    • liebe Jasmin
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass der Zopf gut geschmeckt hat.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*