Beste Chocolate Chip Cookies (vegan & glutenfrei)

Diese Cookies sind meine neuen Lieblings-Kekse! Traumhaft lecker, nicht zu süss mit Kokosblütenzucker und total einfach zubereitet. Die veganen Cookies versüssen mir deshalb gerne den Nachmittag und sind ein super Begleiter zu einer Tasse Kaffee oder Tee. 

best cookies vegan

Die Schokoladenkekse sind eine leckere Alternative zu den normalen Chocolate Chip Cookies. Meine Kinder lieben die veganen Cookies auch sehr und die Cookies haben nur einen Nachteil. So schnell sie gebacken sind, so schnell ist das Blech bei uns wieder aufgegessen.

Ich verwende zum Backen eine glutenfreie Mehlmischung aus dem Supermarkt. Alternativ eignet sich aber auch Dinkel- oder Weizenmehl bestens. Zum Süssen verwende ich Kokosblütenzucker als Alternative zu weissen Zucker und mit tollem Aroma. Wenn ihr gesunde Cookies liebt, müsst ihr unbedingt auch die köstlichen Karotten-Apfel-Cookies ausprobieren.

vegan chocolate cookies

Vegane Chocolate Chip Cookies (ca. 15 Stück)

5 von 3 Bewertungen
Beste Chocolate Chip Cookies vegan & glutenfrei Mrs Flury
Beste Chocolate Chip Cookies vegan & glutenfrei
Zubereitungszeit
25 Min.
 
Portionen: 15 Stück
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 1 EL Leinsamen gemahlen
  • 75 ml Mandelmilch
  • 60 g Kokosöl flüssig
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 150 g Mehl glutenfrei z.B. Buchweizenmehl, Reismehl oder glutenfreie Mehlmischung
  • 80 g Kokosblütenzucker oder brauner Zucker
  • 40 g Mandeln gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 30 g vegane Schokoladen-Drops oder gehackte dunkle Schokolade
Anleitungen
  1. Leinsamen, Mandelmilch, Kokosöl und Vanilleextrakt mischen und für ca. 10 Minuten quellen lassen. 

  2. Trockene Zutaten in eine Schüssel geben und mischen. Feuchte Zutaten unter die trockenen Zutaten geben. 2/3 der Schokoladen-Drops untermischen. Schüssel mit dem Teig für 30 Minuten kühl stellen

  3. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

  4. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und je einen Esslöffel Teig abnehmen und zu einer Kugel formen. Teigkkugeln aufs Backblech setzen und mit den Fingern flach drücken. Restliche Schokoladen-Drops auf der Oberfläche der Cookies verteilen.

  5. Cookies im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten backen. Cookies herausnehmen, auf einem Kuchengitter leicht abkühlen lassen und am besten sofort geniessen!

Rezept-Anmerkungen

Kokosöl mit der Mandelmilch leicht erwärmen, bis das Kokosöl flüssig ist. In kalter Mandelmilch flockt das Kokosöl sonst aus.

Gesunde Chocolate Chip Cookies vegan & glutenfrei Mrs Flury

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

Gesunde Chocolate Chip Cookies vegan & glutenfrei Mrs Flury

Print Friendly, PDF & Email

32 Kommentare

  1. Hallo, danke für das SUPER Rezept, schmeckt richtig, richtig lecker (“Achtung Suchtgefahr”)

  2. Liebe Doris
    Ich suche ein cookie rezept, aber am liebsten ohne Weissmehl. Könnte ich hier auch Buchweizenmehl, gemahlene Haferflocken oder Dinkelvollkornmehl nehmen?
    LG, Susan

    • Liebe Susan
      Du kannst bei diesem Rezept gut Dinkelmehl verwenden und einen Teil gemahlene Haferflocken. Nur Buchweizenmehl empfehle ich Dir nicht, da dieses einen relativ starken Eigengeschmack hat.
      liebe Grüsse
      Doris

  3. Hallo Doris, ich habe auch diese cookies gemacht; hatte an Ostern mal wirklich Zeit. Lauwarm schmeckten sie beser als kalt, ich nahm glutenfreies Mehl ergo Maismehl, was mir zu sehr durchschmeckte. Vielleicht nehme ich das nächste Mal mehr Mandeln und wärme sie kurz vor dem servieren. Ansonsten: genial!

    • Liebe Ilona
      Vielen Dank für deine Rückmeldung zum Rezept. Ich habe die Cookies bisher noch nicht mit Maismehl ausprobiert und verwende ich immer sehr gerne gemahlene Nüsse zum backen. Die Kekse werden damit auch knuspriger.
      liebe Grüsse
      Doris

  4. Aus welchen Mehlen besteht denn deine “Mehlmischung für Kuchen”? Übrigens bin ich seit Tagen nur noch auf deiner Website. Muss mich gerade glutenfrei und vegan ernähren. Super Rezepte! Ich mache jeden Tag etwas nach 🙂

    • Liebe Claudia
      Vielen Dank! Ich freue mich sehr, dass dir meine Rezepte gefallen! Ich habe für die Cookies eine Mehlmischung aus dem Reformhaus aus Reismehl/Hirsemehl verwendet. Das Rezept klappt aber auch gut mit einer anderen Mehlmischung.
      liebe Grüsse Doris

  5. Hallo Doris, ich bin total begeistert von deinem Blog. Werde gleich heute noch die Cookies nachbacken. Kleine Anmerkung: Du hast einen Schreibfehler in der Zubereitung unter Punkt 1. , da steht Koksöl, anstatt Kokosöl, ;0)
    Liebe Grüße und mach weiter so!!!!!!!!!

  6. Liebe Doris,

    Ich möchte einfach mal Danke sagen. Deine Rezepte sind so toll. Wir lieben diese Cookies. Ich mache sie mindestens einmal die Woche. Ich mache meine Mandelmilch immer selbst und das was davon übrig bleibt nutze ich immer gleich für die cookies. Auch meine Kinder lieben sie.

    • Liebe Steffi
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zu meinen Rezepten. Das freut mich sehr zu höre und gibt mir viel positive Energie für weitere Rezepte!
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  7. Liebe Doris,auch ich möchte mal Danke sagen.
    Danke dir deine tolle Rezepte für bisher alle super waren.
    Danke für deine tolle Videos die mir sehr viel Freude bereiten.
    Ich finde es toll,wie du deine Kinder mit einbezieht *in love*
    und danke für deine freundliche Art.
    Hier auf dem Blog,auf YouTube und auf Instagram 🙂
    Lieben Gruß Rocio- auch zweifache Mama 🙂

    • Liebe Rocio
      Vielen Dank für deine lieben Worte. Das freut mich sehr und gibt mir viel positive Energie für weitere Rezepte und Videos!
      Ganz liebe Grüsse an Dich
      Doris

  8. Danke für dieses klasse Rezept. Habe die Cookies gestern gebacken und alle waren begeistert. Habe Dinkelmehl verwendet und statt Schokodrops habe ich Kakao Nibs verwendet, weil ich die noch vorrätig hatte.
    Liebe Grüße
    Birgit

    • Liebe Birgit
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass die Cookies gut angekommen sind!
      Ganz liebe Grüsse und schönes Wochenende
      Doris

  9. Danke für das tolle Rezept. Die Kekse sind aussen knusprig und innen schön weich. Schmecken tun sie großartig. Wird s jetzt öfters geben. Nur werden die 15 St. nicht bis morgen überleben. In Ermangelung von Kokosöl habe ich Sonnenblumenöl genommen.
    Danke für deinen tollen Blog
    LG Kerstin

    • Liebe Kerstin
      vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass die Cookies gut schmecken. Meine überleben auch nie lange 🙂
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  10. Könnte man diese Cookies auch für einen Bröselboden verwenden?


  11. Liebe Doris, bin ein grosser Fan deiner Rezepte und hab schon einiges ausprobiert. Nun möchte ich gern mal die Cookies ausprobieren. Seit unser örtlicher Bio-Laden zugemacht hat, bekomme ich kein Reismehl mehr. Maismehl vertrage ich nicht. Kann ich denn statt dessen mehr gemahlene Mandeln nehmen?
    Liebe Güsse
    Katja

    • Liebe Katja
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive zu meinen Rezepten. Das freut mich sehr zu hören! Ich würde sonst noch einen Teil Buchweizenmehl verwenden und etwas mehr gemahlene Mandeln.
      liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

  12. Liebe Doris, hab vielen Dank für deine Antwort. Leider hatte ich kein Buchweizenmehl und so kam es wie es kommen musste. Meine Cookies verliefen zu einer einheitlichen Masse. Aber nun habe ich mich mit allen nötigen Zutaten eingedeckt und einen neuen Teig angesetzt. Er sieht jetzt auch so aus wie dein Teig. Na mal schauen wie sich das entwickelt. Den Kokosblütenzucker liebe ich, seit ich deine Rezepte kenne. Der Duft beim Zusammenrühren ist schon sooo grandios und dann der Geschmack. Ich verwende schon seit Jahren Rohrzucker, aber Kokosblütenzucker ist ja noch besser. Ich werde dir berichten, wie der 2.Versuch meiner Cookies geworden ist.
    Liebe Grüsse
    Katja

    • liebe Katja
      vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zu meinen Rezepten. Das freut mich sehr! Ich liebe Kokosblütenzucker auch total und habe gerade wieder damit gebacken.
      liebe Grüsse
      Doris


  13. So, meine Cookies sind echt gelungen nach dem 2.Versuch. Allerdings habe ich ein klitze kleine Frage. Kann ich denn den Anteil an Kokosfett etwas reduzieren? Man schmeckt es einfach durch und mir ist es etwas zu viel. Ansonsten sind sie echt lecker geworden. Danke für das tolle Rezept.

    • Liebe Katja
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass die Cookies gut geschmeckt haben. Du kannst den Anteil etwas reduzieren und Apfelmus anstelle vom Öl ersetzen. Oder du verwendest Margarine anstelle von Kokosöl.
      liebe Grüsse
      Doris


      • Liebe Doris,
        hab dank für deine Antwort. Ja sind sind schon mega lecker und das ganz ohne Gluten. Wahnsinn! Nach dem Abkühlen war der Kokosgeschmack nicht mehr so intensiv. Leider haben sie nicht lange gehalten 🙁 Alle schnell verputzt. Danke, dass du deine tollen Rezepte hier teilst und man immer eine Antwort bekommt.

  14. Hallo ich hab nur Leinsamen geschrotet geht das dann auch.
    LG bine

  15. Im Video zeigst du geschrotet nun bin ich am überlegen LG bine

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*