Bananenbrot ohne zusätzlichen Zucker und Fett

Bananenbrot schmeckt immer köstlich ich liebe es zum Frühstück oder als Snack für zwischendurch. Durch die Bananen bleibt das Brot herrlich saftig und ist eine gesunde Alternative zu Kuchen.

Bananenbrot

Als Bananenbrot Liebhaberin habe ich auf meinem Blog schon einige Bananenbrot Rezepte veröffentlich, meine Favoriten sind das Zebra Bananenbrot und das glutenfreie Bananenbrot

Das Bananenbrot ist eher eine Art süsslicher Kuchen als ein Brot ist und eignet es sich auch gut für Kinder. So ist dieses Bananenbrot ohne zusätzliche Zucker und ohne Fett auch ein super Geburtstagskuchen für kleine Kinder. 

Die Schokoladenglasur auf dem Bananenbrot ist optional, damit sieht das Bananenbrot aber noch mehr wie ein Kuchen aus. Das Rezept für dieses leckere Bananenbrot habe ich Kooperation mit Chefkoch vom User Maddi2505 ausprobiert.

Bananenbrot ohne Zucker und Fett (ca. 20 cm Form)

Zutaten:

3 reife Bananen (ca. 300 g)
200 g Vollkornmehl (bei mir: Dinkelmehl)
1 TL Zimt
100 g Apfelmus ohne Zucker
3 TL Backpulver (1 Packung)
2 grosse Eier*
50 g gehackte Walnüsse
* alternativ 2 Chia-Eier (2 EL Chiasamen mit 6 EL Wasser verrühren und quellen lassen)
Glasur (optional):
80 g dunkle Schokolade 80% Kakao

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Kastenform einfetten oder mit Backpapier auskleiden.

Bananen schälen und zerdrücken. Apfelmus und Eier dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Mehl mit Zimt und Backpulver mischen und untermischen, zuletzt die gehackten Walnüsse unterheben.

Teig in die vorbereitete Backform füllen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 45 Minuten backen. 

Für die Glasur die dunkle Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und das ausgekühlte Brot damit verzieren. 

Wenn ihr wie ich Bananenbrot liebt, dann müsst ihr unbedingt auch noch bei den weiteren Bananenbrot Rezepte stöbern.

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

Print Friendly, PDF & Email

14 Kommentare

  1. Hallo!
    Ich frage mich ob das auch mit 1050 Mehl backen kann, ist ja sonst eher ein Brotmehl.
    Liebe Grüße und toller Blog!

  2. wie kann man den apfel ersetzen?

    • Liebe Evelyn
      Das Apfelmark dient hier als Ersatz für Butter, du kannst alternativ nochmals eine halbe Banane zusätzlich, sowie die andere Hälfte durch flüssige Butter ersetzen.
      liebe Grüsse
      Doris

  3. Hallo Doris, das sieht großartig aus. Gibt es noch eine andere Alternative zu den Eiern los Chia-Samen? Bin absolut begeistert von Deinem Blog und freue mich über jedes vegane Rezept ohne Zucker.
    VG Heidrun

  4. Hallo Doris,
    ich habe das Bananenbrot heute gemacht und bin wirklich begeistert. Es ist herrlich saftig und fruchtig geworden und dabei definitiv nicht zu süß. Das wird es öfter geben, vor allem weil es besonders schnell gemacht ist! Danke für das tolle Rezept.

    Beste Grüße aus Bayern

    • Liebe Daniela
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr! Ich backe das Brot auch regelmässig und alle in der Familie lieben es als leckeren Kuchenersatz.
      liebe Grüsse
      Doris

  5. Hallo Doris,
    mittlerweile habe ich das Rezept mehrmals nachgebacken und bin ein echter Bananbrotfan geworden. Gestern habe ich das Rezept etwas abgeändert und dreißig Gramm Mehl durch Kakaopulver ersetzt. Leider ist das Brot nun aber an manchem Stellen nicht so locker, es hat einige kleine klitschige Stellen. Ich kann mir das nicht erklären. Hast Du eine Idee, warum meine kleine Änderung nicht so ganz funktioniert hat? Liebe Grüße aus Berlin

    • liebe Heidrun
      Eventuell waren deine Bananen grösser und das Brot hatte deshalb mehr Feuchtigkeit bzw. die klitschen Stellen waren Bananenstückchen.
      liebe Grüsse Doris

  6. Hallo tolles Rezept aber was für ein Mehl oder welche Mehlsorten könntest du mir für eine glutenfreie Variante empfehlen? Lg

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*