Avocado-Schoko-Creme / Mousse mit Knusperboden

Schon wieder ein Dessert mit Avocados? Ja ich mag die grüne Frucht unglaublich gerne und decke mich im Supermarkt meist mit ein paar Exemplaren ein. Aus reifen Avocados, Bananen und Kakaopulver lässt sich dann schnell eine leckere Creme zubereiten.

schokoladenmousse-blog1-1-von-1

Wie beim Avocado-Cheesecake liebe ich auch bei diesem Dessert die grüne Farbe, weshalb ich nur zu einer Hälfte der Creme etwas Kakaopulver gebe. Wer mag kann aber auch etwas mehr Kakaopulver nehmen und dieses unter die ganze Creme mischen.

Durch das zerlassene Kokosöl und Kühlstellen zieht die Creme an und wird fest. Das Dessert kann aber auch ohne Kokosöl sofort nach dem Zubereiten gegessen werden und ist dann von der Konsistenz wie ein Pudding.

 

Avocado-Schoko-Creme mit Knusperboden (4 Portionen)

Zutaten Boden:

40 g Kokosraspeln
20 g Süssungsmittel (bei mir: Ahornsirup)
10 g Kakaopulver

Zutaten Creme:

250 g Avocadofruchtfleisch (ca. 2 Stück)
250 g reife Bananen (ca. 2 mittlere Bananen)
40 g Süssungsmittel (bei mir: Reissirup)
Saft von 1/2 Zitrone
30 g zerlassenes Kokosöl
20 g Kakaopulver

Zubereitung:

Zutaten für den Boden miteinander vermengen und 2/3 davon auf den Boden der Dessertgläser verteilen. Masse etwas andrücken. 1/3 der Krümel für das Topping zur Seite stellen.

Für die Creme alle Zutaten ausser das Kakaopulver in den Mixer geben und zu einer glatten Creme pürieren.

Die Hälfte der Creme auf die Dessertgläser verteilen. Das Kakaopulver zur restlichen Creme geben und pürieren. Die Schokoladencreme auf die Gläser verteilen. Mit den restlichen Krümel bestreuen und die Dessertgläser für 1 Stunde kühl stellen.

schokoladenmousse-blog2-1-von-1

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

[:]

22 Comments

  1. Liebe Mrs Flury,

    ich war schon ein paar mal kurz davor, ein Schoko-Avocado-Mousse zu machen. In letzter Minute habe ich mich dann doch für die pikante Avocado-Vadriante entschieden! Aber mit deinem Rezept werde ich es definitiv ausprobieren! Hast du eine Alternative zum zerlassenen Kokosfett? Das verwende ich nicht…

    Liebe Grüße in die Schweiz von
    Johanna (einer in Österreich lebenden Exil-Bayerin:)
    von http://www.dinnerfriends.de

    • Mrs Flury

      Liebe Johanna
      Du kannst das Kokosfett weglassen, dann wird es eher eine Creme/Pudding. Durch das Kokosfett bekommt das Dessert eine moussige, festere Konsistenz.
      liebe Grüsse
      Doris

  2. Hallo Mrs. Flury,
    dein Rezept gefällt mir, ich möchte es in den nächsten Tagen ausprobieren. Kannst du mir vielleicht sagen welchen Kakao man am besten nimmt? Ich habe im Bioladen gesehen es gibt stark entölten und schwach entölten Kakao. Welchen nimmst du?

    • Liebe Ulrike
      Ich verwende immer ungezuckerten Backkakao schwach entölt.
      Ganz liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

  3. Hallo liebe Doris,ich habe heute dein Avocado Schoko Dessert gemacht.Es schmeckt wunderbar! Ich habe es ohne Kokosfett gemacht und alles mit Kakao eingefärbt. Oben auf kamen noch frische Himbeeren….lecker ?

    • Mrs Flury

      Hallo Heike
      Mmmh deine Variante hört sich auch lecker an! Ich lasse das Kokosöl auch manchmal weg, die Creme bleibt dann eher puddingartig und wird im Kühlschrank nicht so fest.
      liebe Grüsse
      Doris

  4. Alexandra

    Ich liebe dieses Rezept!

    • Mrs Flury

      Vielen Dank liebe Alexandra! Ich mag dieses einfache Dessert auch total gerne und für Gäste ist die ungewöhnliche grüne Farbe super 😉
      liebe Grüsse
      Doris

  5. Hallo Doris. Kann ich das Rezept auch am Vortag vorbereiten? Ich wollte es morgen servieren, aber habe vorher absolut keine Zeit.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • liebe Susanne

      Du kannst die Creme am Vorabend Zubereiten und verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.
      liebe Grüsse
      Doris

  6. Gabriele Grosser

    Guten Morgen, Doris, ich bin begeistert von deinen „gesunden“ Rezepten und habe schon einiges nachgemacht. Auch dieses Dessert klingt lecker. Da wir nicht so die Kokosfans sind, wodurch kann ich die Kokosraspel im Boden ersetzen?
    Liebe Grüße und einen schönen Tag,

    Gabriele

    • Mrs Flury

      Liebe Gabriele
      Vielen Dank für deine liebe Nachricht. Ich freue mich sehr zu hören, dass du meine gesunden Rezepte gerne hast! Du kannst die Kokosraspel im Boden durch Haferflocken ersetzten.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  7. Daniela

    Liebe Doris

    Kann man dieses Dessert auch zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren?

    • Mrs Flury

      Liebe Daniela
      Die grüne Creme wird mit der Zeit bräunlich, ich würde für längere Zeit die Creme deshalb ganz als Schoko-Variante zubereiten. Du kannst das Dessert aber gut am Vorabend für den nächsten Tag zubereiten, zwei volle Tage sind für eine schöne Farbe aber zu lange.
      liebe Grüsse
      Doris

  8. Ulischnulli

    Liebe Doris,
    ich habe dein Rezept schon oft gemacht, „wandle“ allerdings alles in Schokocreme um. Seit neustem schmelze ich mir noch 50g Zartbitterschokolade und gebe sie zur Masse dazu, dann schmeckt es noch schokoladiger….einfach nur köstlich!!!
    Vielen Dank für die Anregung.
    Viele Grüße
    Ulischnulli

    • Mrs Flury

      Vielen Dank für deine liebe Nachricht. Deine Variante hört sich köstlich an!
      liebe Grüsse und schönen Sonntag
      Doris

  9. Pingback: Avocado Kokos Eis am Stiel - gesunde Eiscreme - Mrs Flury

  10. Pingback: 3 gesunde Bananen-Rezepte: Cookies, Eis und Kaffee - Mrs Flury

  11. Pingback: Clean Cocos Blondies - gesund backen mit Kokos - Mrs Flury

  12. Pingback: Heidelbeer Cheesecake gesund & vegan - Mrs Flury

  13. Pingback: Luftige Aquafaba Schokomousse - Mrs Flury - Gesunde Rezepte

  14. Pingback: Schoko Erdbeer Chia Schichtdessert - Mrs Flury - gesund essen & leben

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*