Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei

Es gibt nichts besseres als den Duft von frisch gebackenen Apfelkuchen! Dieser feine Kuchen ist besonders lecker und gesund durch reichlich Äpfel im Teig, das Rezept kommt ausserdem ohne Mehl und ohne weissen Zucker aus. Der perfekte Kuchen für den nächsten Nachmittagskaffee.

Natürlich Süss

Unser Apfelbaum im Garten versorgt uns immer reichlich mit Äpfeln, aus dem Fallobst dann mein Apfelmus selbst zu. Das Apfelmus macht den Kuchen wunderbar saftig und verleiht diesem auch eine natürliche Süsse. Ich verwende gerne Früchte wie Äpfel oder Bananen zum Süssen meiner Rezepte. Für den Apfelmus Polenta Kuchen verwende ich zusätzlich wenig Birkenzucker und Ahornsirup als Ersatz für weissen Zucker.

Ohne Mehl backen

Ich liebe Polenta und verwende den feinen Maisgriess anstelle von Mehl für den Apfelmus Kuchen. Dazu kommen noch wenig gemahlene Nüsse, wodurch der Kuchen auch glutenfrei ist.

Gesunder Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei Mrs Flury

Gesunde Apfel Rezepte

Äpfel schmecken uns das ganze Jahr über und ihr müsst unbedingt auch die Apfel Dinkel Donuts, die veganen Apfel-Pfannkuchen, Apfel-Muffins für Kinder, selbstgemachtes Apfelmus, den Apfelkuchen aus Hefeteig, den gesunden Bratapfel mit Vanillesauce, den Low Carb Apfelkuchen oder die Apfel Karotten Cookies ausprobieren.

Gesunder Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei Mrs Flury

Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei

4.82 von 11 Bewertungen
Gesunder Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei Mrs Flury
Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 5 Äpfel mittelgross z.B. Braeburn
  • 1 Bio Zitrone
  • 100 g weiche pflanzliche Margarine oder Butter
  • 110 g Birkenzucker Xylit
  • 300 g Apfelmus
  • 200 g Kokosjogurt oder griechischer Jogurt
  • 50 g Ahornsirup
  • 150 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 150 g Polenta feiner Maisgriess
  • 15 g Maisstärke
  • 3 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Boden einer 24 cm Springform mit Backpapier auslegen, Formenrand mit weicher pflanzlicher Margarine fetten.

  2. Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen.

  3. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfel-Viertel auf der Oberseite mehrfach einschneiden und mit wenig Zitronensaft beträufeln.

  4. Weiche  Margarine, Birkenzucker und Zitronenschale in eine Schüssel geben und mit dem Schwingbesen des Mixers cremig aufschlagen. Apfelmus, Kokosjogurt und Ahornsirup dazugeben und unter die Masse rühren.

  5. Polenta Maisgriess, gemahlene Mandeln, Maisstärke, Backpulver, Zimt und Salz mischen und ebenfalls unterrühren.

  6. Teig in der Backform verstreichen und die Äpfel mit den eingeschnittenen Seiten nach oben darauf verteilen.

  7. Apfelkuchen bei 180 Grad in der Ofenmitte für ca. 40 Minuten backen.

  8. Zum Servieren den Kuchen mit etwas Kokosmehl (oder Puderzucker) bestäuben.

Nutrition Facts
Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei
Amount Per Serving (0 g)
Calories 0
% Daily Value*
Fat 0g0%
Saturated Fat 0g0%
Trans Fat 0g
Polyunsaturated Fat 0g
Monounsaturated Fat 0g
Cholesterol 0mg0%
Sodium 0mg0%
Potassium 0mg0%
Carbohydrates 0g0%
Fiber 0g0%
Sugar 0g0%
Protein 0g0%
Vitamin A 0IU0%
Vitamin C 0mg0%
Calcium 0mg0%
Iron 0mg0%
* Durchschnittliche Nährwerte für einen Erwachsenen basierend auf 2000 kcal / pro Tag

Gesunder Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei Mrs Flury

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

Gesunder Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei Mrs Flury

Gesunder Apfelmus Polenta Kuchen vegan & glutenfrei Mrs Flury

33 Comments

  1. Gysling Sarina

    Liebe Doris

    Ginge statt Maisgriess auch Hartweizengriess?

    • liebe Sarina
      ja genau du kannst als Variante auch Hartweizengriess oder Dinkelgriess verwenden.
      liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

  2. 5 stars
    es war unglaublich lecker 🙂
    Danke fürs Rezept !

    • liebe Romy
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat.
      liebe Grüsse
      Doris

  3. Hallo Doris,
    Meine Mutter leidet an refraktärer Zölliakie. Deinen Kuchen wollte ich sofort für sie nachbacken. Auch ich habe eine Kostprobe genommen. Er ist so unglaublich lecker, dass ich ihn bald für meine Freundinnen nochmal backe!
    Vielen Dank für deine Inspiration.

    Ich habe ihn etwas abgewandelt und statt Kokosjoghurt Sojajoghurt+KokosDrink verwendet. Den Ahornsirup habe ich ganz weggelassen ?

    • liebe Lisa Marie
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  4. Olesya Sieber

    5 stars
    Hallo liebe Doris.
    Vielen Lieben Dank, für dein Tolles Rezept.
    Ich habe den Kuchen gerade gebacken und bei uns duftet die ganze Wohnung nach Zimt und Apfel.
    Der Kuchen bei mir ist toll geworden, das einziges aber ist, dass die Maiskörner etwas zu grob und nicht alle aufgelöst sind in dem Teig,am sonsten ist der Kuchen einfach perfekt!!!!
    Du und deine Rezepte sind einfach Toll!!!

    • Liebe Olesya
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat. Für die Konsistenz nehme ich immer ganz feinen Maisgriess, du musst im Supermarkt darauf achten, es gibt unterschiedliche Mahlgrade.
      ganz liebe Grüsse
      Doris

  5. Hallo liebe Doris.
    Vielen Lieben Dank, für dein Tolles Rezept.
    Ich habe den Kuchen gerade gebacken und bei uns duftet die ganze Wohnung nach Zimt und Apfel.
    Der Kuchen bei mir ist toll geworden, das einziges aber ist, dass die Maiskörner etwas zu grob und nicht alle aufgelöst sind in dem Teig,am sonsten ist der Kuchen einfach perfekt!!!!
    Du und deine Rezepte sind einfach Toll!!!??❣

    • Liebe Olesya
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat. Für die Konsistenz nehme ich immer ganz feinen Maisgriess, du musst im Supermarkt darauf achten, es gibt unterschiedliche Mahlgrade.
      ganz liebe Grüsse
      Doris

  6. 5 stars
    Ich habe den Kuchen schon einige Mal gebacken, er schmeckt wunderbar und kommt bei Besuch stets gut an und alle sind erstaunt Wie toll vegan schmecken kann. Vielen Dank für das super Rezept!

    • Mrs Flury

      liebe Rose
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören.
      ganz liebe Grüsse
      Doris

  7. Judith Elbert

    5 stars
    Liebe Doris,
    gerade den Kuchen gebacken, sehr lecker und auch noch gesund. Habe schon viele deiner Rezepte nachgekocht- und gebacken. Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße
    Judith

    • Mrs Flury

      liebe Judith
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat.
      ganz liebe Grüsse
      Doris

  8. 5 stars
    Liebe Doris,
    dieser Kuchen ist echt klasse. Schmeckt lecker und ist auch noch gesund. Die ganze Familie war begeistert.

    Liebe Grüsse
    Juliane

    • Mrs Flury

      liebe Juliane
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Kuchen. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass dieser allen gut geschmeckt hat.
      liebe Grüsse
      Doris

  9. 5 stars
    Liebe Doris, ich habe den Kuchen genau nach Anleitung gemacht und er ist wunderbar gelungen. Habe ihn aber 60 Minuten im Ofen gelassen. Er ist super saftig, nussig und fruchtig zugleich. Das auch noch mit so vielen gesunden Zutaten. Danke für dieses tolle Rezept. Liebe Grüße, Carla

    • Mrs Flury

      liebe Carla
      vielen Dank für deine nette Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich wirklich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat.
      ganz liebe Grüsse
      Doris

  10. Silke Bott

    4 stars
    Hallo, ich habe heute deinen Kuchen gebacken, weil mein Mann ein bisschen auf seine schlanke Linie hin arbeiten möchte- er aber einfach gerne Kuchen ist. So gibt es etwas gesundes Süßes. Ich habe den Kuchen mit Butter, Normalem cremigem Joghurt und Weizengrieß gebacken und den Ahornsirup weggelassen. DerKuchen hat lauwarm sehr lecker und trotzdem angenehm süß geschmeckt. Vielen Dank für das schöne Rezept, ich bleibe dran und probiere sicher noch mehrere deiner Rezepte aus. Liebe Grüße
    Silke

    • liebe Silke
      vielen Dank für deine nette Nachricht. Das freut mich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat.
      liebe Grüsse
      Doris

  11. 5 stars
    Ein ganz besonders leckerer Kuchen. Ich finde gerade vegane und glutenfreie Kuchen sind eine besondere Herausforderung- dieser hier schmeckt allen Testesser*innen wunderbar.
    Den Kokos Joghurt habe ich durch Mandeljoghurt ersetzt, was sehr gut klappte.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    • Mrs Flury

      liebe Sophie
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Es freut mich sehr zu hören, dass der Kuchen gut geschmeckt hat. Der Apfelmus-Polenta-Kuchen ist eines meiner Lieblingsrezepte und ich backen diesen sehr oft.
      liebe Grüsse
      Doris

  12. 4 stars
    Hallo Doris,
    Dieser Kuchen hat ausgezeichnet geschmeckt. Unser einziges Problem war, dass er nicht ganz durch geworden ist. Bäckt man ihn bei 180 Grad Ober-/Unterhitze oder Umluft? Ich befürchte, dass der Ofen nicht heiß genug eingestellt war und wir den Kuchen bei Ober-/Unterhitze auf eine zu hohe Schiene gestellt haben. Deswegen war er selbst nach 40 Minuten noch nicht durch. Oder was meinst du? Ich würde ihn gerne wieder zubereiten, da er wirklich sehr lecker ist!

    • Mrs Flury

      liebe Eva
      Ich gebe immer Ober- und Unterhitze bei den Rezepten an, jeder Backofen bäckt anderes deshalb kann es gut sein, dass der Kuchen bei dir etwas länger hätte backen müssen. Das Rezept ist aber vegan, ohne rohem Ei weshalb du ihn bedenkenlos geniessen kannst, auch wenn er innen noch weich ist. Nächstes Mal die Stäbchenprobe vor dem Herausnehmen machen.
      liebe Grüsse
      Doris

  13. Hallo, danke für das tolle rezept!
    Denkst du es ginge statt maisgriess auch maismehl?
    Danke und lg 🙂
    Alice

    • Mrs Flury

      liebe Alice
      vielen dank für deine liebe Nachricht. Ja genau du kannst alternativ auch Maismehl nehmen, so wird die Konsistenz noch feiner als mit Griess.
      liebe Grüsse und schöne Ostern
      Doris

  14. 5 stars
    Liebe Doris,
    seit längerem probieren wir verschiedene vegane, glutenfreie Kuchen aus. Heute hat mein Mann uns diesen Kuchen gebacken und wir sind total begeistert! Für mich der absolute Favorit???. Obwohl keine Butter verwendet wurde, schmeckt er schön buttrig. Anstelle von Margarine haben wir Kokosöl verwendet und unsere Backzeit betrug 60 min. Jetzt kann Ostern kommen?.
    LG aus Hamburg
    Jana und Henrik

    • Mrs Flury

      Liebe Jana
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr zu hören, dass ihr den Apfelmus-Polentakuchen gerne habt.
      Ganz liebe Grüsse und schöne Ostertage
      Doris

  15. Danke für das Rezept! Gerade aus dem Ofen geholt und superlecker!
    Da gerade Rhabarberzeit ist, habe ich den Apfelbelag mit Rhabarber gemischt, passt auch gut!
    ( Zuckerersatz habe ich mit ner reifen Banane ersetzt, mache ich meistens so). Habe mir noch viele andere Rezepte von dir gespeichert, bin gespannt diese alle auszuprobieren! 🙂
    Liebe Grüße und Gottes Segen!

  16. 5 stars
    Sehr lecker, vielen Dank!
    Da gerade Rhabarberzeit ist, habe ich den Apfelbelag mit Rhabarber gemischt, passt auch sehr gut!
    Den Zuckerersatz ersetze ich meist mit reifen Bananen.
    Freue mich schon darauf noch weitere Rezepte von dir auszuprobieren! 🙂

    Liebe Grüße und Gottes Segen!

    • Mrs Flury

      Liebe Jenny
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zu meinen Rezepten. Mmmh deine Variante mit Rhabarber hört sich toll an, danke für die leckere Idee.
      liebe Grüsse
      Doris

  17. Hallo, könnte ich statt Margarine auch Kokosöl verwenden und statt Mandelmehl Kokosmehl?
    Liebe Grüße
    Steffi

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*