Apfel Tarte – Knusprig und gesund

Wenn es eine Frucht gibt, welche ich seit meiner Kindheit täglich esse, dann ist es der Apfel. Süss, knackig und der perfekte Snack zum Mitnehmen. Meine Kinder habe ich auch bereits mit der Apfel-Liebe angesteckt und sie essen täglich mindestens einen Apfel.

Gesunde Apfel-Tarte vegan Rezept Mrs Flury

Gesunder Snack aus der Natur

Es braucht keine teuren Riegel oder Snacks: Wenn wir unterwegs sind, packe ich für meine Familie einfach ein paar knackige Äpfel ein. In den Früchten stehen viele gesunde Nährstoffe und wenig Kalorien, so enthalten Äpfel Vitamin C, E, Kalium und gesunde Ballaststoffe. Es gibt unzählige Sorten und besonders gerne greifen wir zum Schweizer JAZZTM Äpfeln*.

Gesunde Apfel-Tarte vegan Rezept Mrs Flury

JAZZ Apfel: Vielseitig einsetzbar

Meistens essen wir den JAZZTM Apfel sofort, wenn doch noch ein paar Stücke übrig bleiben, backe ich gerne damit. Ich finde es gibt nichts Besseres als den Duft von frisch gebackenem Apfelkuchen und ich probiere immer gerne neue Kreationen aus. Diesmal habe ich eine knusprige Apfel-Tarte gemacht und mit rechtlich Äpfeln belegt. Der Geschmack der Apfelsorte JAZZTM passt ideal zum Backen, da der Apfel nicht zu süsse und nicht zu sauer ist.

Die Apfelsorte JAZZTM stammt ursprünglich aus Neuseeland und wir seit 2007 in der Schweiz angebaut. Typische Anbaugebiete sind die Genferseeregion, dass Wallis oder das Seeland.

Gesunde Apfel-Tarte vegan Rezept Mrs Flury

Gesunde Apfel-Tarte

Ich liebe es zu Backen, spare aber wo immer möglich Zucker und Fett ein, dafür gönne ich mir lieber ein zweites Stück 🙂 So wie von dieser knusprigen Apfel-Tarte mit Dinkel-Mürbeteig. Mürbeteige enthalten oft viel Butter oder Margarine, welche aber auch durch etwas Apfelmus ersetzt werden kann. Zucker benötige ich für die Apfel-Tarte kaum, hier reicht mir die natürliche süsse der JAZZTM Äpfel.

Gesunde Apfel-Tarte vegan Rezept Mrs Flury

5 von 1 Bewertung
Gesunde Apfel-Tarte vegan Rezept Mrs Flury
Gesunde JAZZ(TM) Apfel-Tarte vegan
Portionen: 12 Stück
Kalorien: 238 kcal
Autor: Mrs Flury
Zutaten
  • 150 g helles Dinkelmehl
  • 150 g Dinkel Vollkornmehl
  • 40 g Rohrzucker
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 140 g pflanzliche Margarine oder Butter
  • 2 EL Apfelmus ungezuckert
  • 1 EL Wasser
Belag
  • 5 Äpfel Sorte JJAZZTM
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Rohrzucker
  • 1 TL Bio Olivenöl
  • 1/2 TL Vanillepaste
Anleitungen
  1. Dinkelmehl, Rohrzucker, Backpulver und Salz mischen. Margarine in Stücken zu den trockenen Zutaten geben und mit den Händen zu einer krümeligen Masse verreiben. Apfelmus und Wasser hinzufügen, damit den Teig zusammenfügen.

  2. Den Teig mit den Händen flach drücken, in Frischhalte wickeln und für 15 Minuten kühl stellen.

  3. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig aus der Folie wickeln und zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 4 mm dick ausrollen.

  4. Für den Belag die JAZZTM Äpfel waschen, vierteln und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Zitronensaft, Zucker, Olivenöl und Vanillepaste vermischen.

  5. Die obere Lage Backpapier abziehen und den Teig umgekehrt in eine Tarte-Form von ca. 28 cm Durchmesser stürzen. Die zweite Lage Backpapier abziehen, Teigreste am Rand entfernen und den Rand gut an der Form andrücken.

  6. Teigboden mit einer Gabel einstechen, die Apfel-Scheiben darauf verteilen. Mit einem Backpinsel die Zitronensaft-Mischung auf den Äpfeln verstreichen, nach Belieben mit zusätzlichem Rohrzucker bestreuen.

  7. Die Tarte im vorgeheizten Backofen im unteren Ofen-Drittel ca. 40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

  8. Die Apfel-Tarte nach Belieben mit einem Klecks Kokosjogurt- oder geschlagenem Soja-Rahm servieren.

Nutrition Facts
Gesunde JAZZ(TM) Apfel-Tarte vegan
Amount Per Serving
Calories 238 Calories from Fat 90
% Daily Value*
Fat 10g15%
Saturated Fat 2g13%
Sodium 146mg6%
Potassium 86mg2%
Carbohydrates 32g11%
Fiber 5g21%
Sugar 11g12%
Protein 4g8%
Vitamin A 458IU9%
Vitamin C 3mg4%
Calcium 9mg1%
Iron 1mg6%
* Durchschnittliche Nährwerte für einen Erwachsenen basierend auf 2000 kcal / pro Tag

Gesunde Apfel-Tarte vegan Rezept Mrs Flury

*Ich liebe die knackige Frucht und greife sehr gerne bei JAZZTM Äpfeln zu. Umso mehr habe ich mich gefreut, in Zusammenarbeit mit der Apfelmarke JAZZTM ein gesundes Apfel-Rezept zu entwickeln.

Gesunde Apfel-Tarte vegan Rezept Mrs Flury

Hast du mein Rezept ausprobiert?

Dann markiere mich mit @mrsflury auf Instagram verwende den Hashtag #mrsflury

Ich teile die nachgemachten Rezepte regelmässig in meiner Instagram Story

Alles Liebe Eure Doris

 

www.youtube.com/mrsflury1
http://instagram.com/mrsflury/
https://www.facebook.com/mrsflury1
http://www.pinterest.com/mrsflury

Gesunde Apfel-Tarte vegan Rezept Mrs Flury

Gesunde Apfel-Tarte vegan Rezept Mrs Flury

7 Comments

  1. 5 stars
    Das schaut so toll aus mit der Schale. Richtig hübsch.
    Und der Teig hört sich super an.
    Das Rezept werde ich bald einmal ausprobieren, bin mir sicher die tarte schmeckt sehr lecker.

    • Mrs Flury

      liebe Tanja
      vielen Dank für deine liebe Nachricht. Ja genau die Tarte unbedingt einmal ausprobieren, wir lieben sie mit etwas Vanille-Quark oder Jogurt zum Kaffee.
      liebe Grüsse
      Doris

  2. Klingt richtig lecker, aber an Fett hast du nicht wirklich gespart, klassisch ist doch die Hälfte des Mehls an Butter, in diesem Falle wären es 150 g und Du hast 140 g genommen. Ob nun Margarine gesünder ist als Butter sei mal dahin gestellt. Da ich mich pflanzlich ernähre kommt Butter für mich nicht in Frage, von Margarine halte ich allerdings nicht so viel, auch nicht von der Alsan Bio (die ich dennoch ab und an mal nehme). Fände es daher super, wenn Du mal einen Mürbteig ohne Margarine und Butter machen könntest.
    Da ich bei Deinen Rezepten immer davon ausgehen kann, dass sie super schmecken;) Danke für Deine zahlreichen, auch gesunden Ideen. Ich liebe Mürbteig, habe aber noch keinen gesunden mit wenig Fett gefunden.

    • Mrs Flury

      liebe Carinja
      du findest auf meiner Seite auch viele Rezepte ohne Butter und Margarine wie z.B. den knusprigen Mandelmürbeteig und weitere. Was den Fett und Zuckergehalt angeht, gehe ich bei meinen Kreationen gerne an das mögliche Minimum, wie der Apfel-Tarte verzichte ich aber nicht ganz auf Fett, da es vor allem ein schmackhafter Kuchen ist, welchen man sich als Dessert gönnt. Der Begriff Mürbeteig ist nicht definiert und meine Angabe bezieht sich auf den Vergleich mit mehreren Rezepten, bei welchen oft eine deutlich grössere Menge an Fett verwendet wird.
      Wenn du keine Margarine verwenden möchtest, kannst du den Mürbeteig hier mit Kokosöl und Apfelmus zubereiten, je weniger Kokosöl und mehr Apfelmus du verwendest, desto weicher wird der Teig.
      liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

  3. Hallo Doris,
    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
    Den Mandelbürbteig suche ich gleich mal und gegen Fett an sich habe ich auch nichts, ich kenne nur so das Standard Rezept bei Mürbteig mehl, halb Butter davon halb Zucker ( bei Plätzchen meist mehr Zucker).
    Dein gesundes Bananenbrot wird bei mir übrigens fast wöchentlich gebacken, zwar immer in leichten Abwandlungen, aber deine Basis und ich hab es auch schon ein paar mal weitergegeben?

  4. Hallo!
    Wenn ich weniger Butter oder Margarine verwenden möchte, wie wäre die Menge Margarine und Apfelmus? 🙂
    Danke Lg

    • Mrs Flury

      liebe Carina
      ich habe das Rezept bisher noch nicht mit geänderten Mengen zubereitet. Der Mürbeteig enthält aber so wenig Margarine wie möglich auf die Menge Mehl.
      liebe Grüsse
      Doris

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*