30 Minuten Zimtschnecken ohne Hefe | kein Aufgehen

Zimtschnecken passen einfach immer, besonders jetzt in der kalten Jahreszeit passt das süsse Gebäck besonders gut. Ich liebe liebe Zimtschnecken zum Kaffee oder Brunch und gebe gerne reichlich Zimt in die Füllung.

Die feinen süssen Schnecken sind eigentlich ganz einfach zubereitet, nur etwas Zeit für den Hefeteig muss man berücksichtigen. Wenn es schnell gehen muss, dann bereite ich sehr diese einfache Variante der Zimtschnecken ganz ohne Hefe zu. Das leckere Gebäck wird mit Backpulver zubereitet und muss deshalb vor dem Backen nicht aufgehen. 

Die Zimtschnecken sind nicht zu süss und schmecken lecker nach Zimt. Wer mag kann die Zimtschnecken noch mit einer Zuckerglasur bestreichen oder etwas Puderzucker bestäuben. Für die klassische Variante der leckeren Schnecken mit Hefeteig findet ihr hier die Rezepte: Zimtschnecken oder die saftigen Karotten-Zimtschnecken.

Zum diesem Rezept hat mich ein Youtube Video von Liv B inspiriert.

Schnelle Zimtschnecken ohne Hefe (12 Stück)

Zutaten:

250 g Mehl
2 EL Zucker (bei mir: Kokosblütenzucker)
4 TL Backpulver
60 g weiche Butter (oder pflanzliche Margarine)
240 ml Milch (bei mir: Mandelmilch)
Füllung:
60 g weiche Butter (oder pflanzliche Margarine)
100 g Zucker (bei mir: Kokosblütenzucker)
1-2 EL Zimt

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Mulden eines Muffinsblech fetten.

Mehl, Zucker und Backpulver mischen. Weiche Butter in Stücken dazugeben und mit den Händen unter das Mehl reiben. Milch dazugeben und rasch zu einem Teig zusammenfügen. Ist der Teig weich etwas mehr Mehl verwenden.

Für die Füllung die sehr weiche Butter mit dem Zucker und Zimt cremig verrühren.

Teig auf die bemehlten Arbeitsfläche geben. Mit dem Nudelholz rechteckig ausrollen. Zimtbutter darauf verstreichen, dabei einen Rand freilassen. Teig von der Längsseite her aufrollen. Teigrolle in 12 Stücke schneiden. Die Teigstücke in die Mulden des Muffinsblech setzen und leicht flachdrücken.

Zimtschnecken bei 200 Grad für ca. 12- 15 Minuten goldbraun backen.

Herausnehmen und vor dem Servieren nach Belieben noch mit Puderzucker oder etwas Puderzuckerglasur dekorieren.

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

39 Kommentare

  1. Hallo Doris
    Wo kaufst du den Kokosblütenzucker und den Kokosölspray?
    Merci und lieber Gruss Martina

    • Hallo Martina
      Den Kokosblütenspray habe ich aus Amerika mitgebracht und finde ihn sehr praktisch. Alternativ tut es aber auch ein anderes Öl/Fett für die Form. Ich besorge mir den Kokosblütenzucker in Manor Supermärkten (Nähe glutenfreies Mehl), in grösseren Coop (Veganz) oder online. Ich werde unter dem Video der Zimtschnecken noch einen Link ergänzen.
      liebe Grüsse Doris

  2. Super, vielen Dank!

  3. Das klingt toll. Schmecken die Zimtschnecken auch noch am nächsten Tag? Leider haben wir kein Muffinblech – funktioniert es auch ohne?
    Liebe Grüße, Emilia

    • Hallo Emilia
      Die Zimtschnecken schmecken frisch gebacken am besten, du kannst sie aber auch einen Tag aufbewahren. Du kannst die Schnecken auch ohne Muffinsblech backen und als Scheiben aufs Backblech legen.
      liebe Grüsse Doris

  4. Elisabeth Schwarz

    Liebe Doris, habe das Rezept 2 x nachgemacht, aber bei mir rinnt der Teig. Stimmen die Mengenangaben?
    Schnecken schmecken sonst sehr nach Mehl.

    • Hallo liebe Elisabeth
      Komisch, das die Schnecken bei dir nicht gelingen, welche Mehlsorte verwendest du? Ich habe das Rezept ein paar Mal mit den angegebenen Mengenangaben gebacken und sie waren immer sehr fein. Durch das Backpulver schmecken sie aber auch etwas anderes als Hefeteig-Schnecken,
      liebe Grüsse Doris

  5. Manuela Schmidt-Kluge

    Hello Doris. Hab die Schnecken heute das erste mal probiert. Hab aber die Mandeln vergessen und aber in eine Hälfte Apfelstückchen gegeben. Habe kristallzucker und normal Milch für den Teig und braunen Zucker für die Fülle genommen. Auch ein Frosting mit Frischkäse Butter und Zucker hab ich gemacht. Unser Kind mein Mann und ich waren begeistert!!! Danke fürs Rezept?

    • Liebe Manuela
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept, dass freut mich sehr! Deine leckere Variante mit Apfelstückchen und Frosting hört sich total köstlich an,
      liebe Grüsse
      Doris

  6. Hallo,
    Ich hatte das Rezept heute probiert, allerdings wurde der Teig zu klebrig, daß er kaum zu verarbeiten war. Ich hatte schon mehr Mehl hinzugefügt und den Teig vor dem ausrollen kalt gestellt.
    Hast du einen Hinweis was schief gelaufen sein könnte?
    Viele Grüße
    Steffen

    • Hallo Steffen
      Je nach verwendetem Mehl benötigst du vielleicht etwas mehr Mehl/weniger Flüssigkeit. Wenn der Teig zu klebrig ist, hilft etwas Mehl auf der Arbeitsfläche zum ausrollen.
      liebe Grüsse
      Doris

  7. Hallo liebe Doris,

    auch ich hab gerade dein Rezept ausprobiert und brauchte knapp die 3fache Menge Mehl um den Teig einigermaßen ausrollbar hinzubekommen, er war extrem klebrig.
    Nun sind sie aber im Ofen und sehen schonmal ganz gut aus – bin auf den Geschmack gespannt (hoffentlich hab ich nicht zu viel Mehl nachgeschüttet).
    Danke schon einmal für diese tolle Idee ohne Hefe !

    • Liebe Maria
      Vielen Dank für deine Rückmeldung zum Rezept. ich werde die Schnecken bald wieder einmal backen und dann die Mehlmenge überprüfen. Aber je nach verwendeter Sorte ist die Bindung etwas anders und es kann sein, dass du etwas mehr Mehl benötigst.
      liebe Grüsse
      Doris

  8. Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept, ich kann den Duft von deinen Zimtschnecken förmlich durchs Netz riechen :)). Sobald ich wieder mehr Zeit zum Backen habe, werde ich mich ans Werk machen.
    Liebe Grüße
    Waltraud

  9. Liebe Doris,

    das Rezept klappt mit der angegebenen Mehlmenge überhaupt nicht. Ich habe mehr als die doppelte Menge Mehl benötigt um den Teig formbar zu bekommen. Da solltest du die Angaben vielleicht mal korrigieren.

    • Liebe Selina
      Vielen Dank für deinen Hinweis! Ich werde das Rezept demnächst wieder einmal backen und die Mengen überprüfen.
      liebe Grüsse
      Doris

    • Danke für die Tipps zur Milchmenge, dadurch habe ich die Milch sukzessiv dazugegeben. Bei mir war es dann nur ca. die Hälfte der Flüssigkeit, damit das Verhältnis gepasst hat (Weizenmehl Typ 405 und Sojamilch).
      Das Rezept ist sehr lecker und die Zimtschnecken sind gut angekommen!
      Liebe Grüße

  10. Tolles Rezept, muss ich gleich mal ausprobieren. Kann man die Butter im Teig und der Fügung auch durch Kokosfett ersetzen?

  11. Liebe Doris!
    Könntest du mir bitte einen Tipp für eine glutenfreie Variante geben?
    Danke für deine tollen veganen glutenfreien Rezepte!
    GLG Kerstin

    • Liebe Kerstin
      Ich würde für dieses Rezept eine glutenfreie helle Allzweck-Mehlmischung für Kuchen/Gebäck verwenden. Buchweizenmehl würde ich nicht nehmen, da werden die Schnecken eher trocken.
      liebe Grüsse und gutes Gelingen
      Doris

  12. Wir machen die Zimtschnecken gerade aber auch bei uns hat die Mehl bzw Flüssigkeitsmenge überhaupt nicht hingehauen, wir müssten locker noch mal die doppelte Menge Mehl nach kippen. Mal schauen, ob die jetzt was werden, sind gerade im Ofen. Wäre nur schade für unseren Besuch, wenn es nicht klappt.

    • Liebe Julia
      Oje bei mir hat die angegebene Mehlmenge gereicht. Ich werde das Rezept nochmals backen und die Menge überprüfen. Ich hoffe die Schnecken haben Euch und dem Besuch trotzdem geschmeckt.
      liebe Grüsse
      Doris

  13. Liebe Doris,
    vielen Dank für das schnelle Rezept, genau so etwas hatte ich gesucht!
    Nur leider hat es bei mir auch gar nicht funktioniert. Ich hatte aufgrund der Kommentare schon 50ml weniger Milch genommen und musste trotzdem nochmal fast doppelt so viel Mehl nachschütten. Das ist mit unterschiedlichen Bindungseigenschaften eigentlich nicht mehr zu erklären. Zumal es vielen so geht und ich ganz normales Weizenmehl hatte. Magst du das Rezept vielleicht nochmal überarbeiten? Es wäre schade drum, der Ansatz ist so gut!
    Liebe Grüße
    Vanessa

  14. Super, die probiere ich beim nächsten Mal aus 🙂 Danke dir!

  15. Das Rezepte ist einfach perfekt! Locker, fluffig und mega lecker!
    Und perfekt für jemanden mit Nussallergie!

  16. Einfach weniger Milch im Teig nehmen und beim bestreichen weniger Zucker!
    Superlecker!
    Schmecken allerdings nur frisch, wie ich finde

    Mache ich bestimmt mal öfters 🙂

  17. Schade, dass ich die Kommentare erst jetzt gelesen habe 🙈 bei mir ist er auch viel zu flüssig, ich hab jetzt etwas mandelmehl dazu und hoffe, dass es so klappt. 😉
    Viele Grüße

  18. Bei mir war der Teig auch etwas weich ,habe ca. 50 gr Kokosmehl dazu gegeben . Das Problem ist behoben ☺ Das Ergebnis ein super GESCHMACK.
    Grüssli

  19. Hervorragend! Tolles Rezept! Einfach, superschnell- und mit Kleinkinder super zu machen!
    Danke!

    • liebe Julia
      vielen Dank für deine liebe Nachricht und die positive Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr hören, dass die Schnecken gut geschmeckt haben.
      liebe Grüsse
      Doris

  20. Hallo 🙂

    Ich habe das Rezept nun schon zweimal gebacken und hatte wie mehrere vor mir mit der Herausforderung ,,klebriger“ Teig zu kämpfen. Ich habe beide male nach Gefühl Mehl beim Knetenn hinzugefügt.

    Ich finde die Zimtschnecken super.
    Richtig cool, dass sie ohne Hefe sind, ich bin für Hefeteig zu ungeduldig 😉

    Ganz liebe Grüße

    • liebe Helena
      vielen Dank für deine liebe Nachricht. Damit der Teig nicht klebt, kannst du mehr Mehl zugeben. Ich habe dazu auch noch ein neueres Rezept veröffentlicht für Lebkuchen Zimtschnecken.
      liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*