Mug Cakes – drei gesunde Tassenkuchen

Leckerer und gesunder Kuchen aus der Mikrowelle? Diese drei leckeren Tassenkuchen sind im Nu zubereitet und ein super köstlicher Nachtisch.  MugcakesIch liebe Mugcakes und die schnellen Kuchen aus der Mikrowelle sind auch in aller Munde. So finden sich im Supermarkt verschiedene Fertigmischungen für Tassenkuchen. Diese enthalten aber viel weissen Zucker und Weissmehl, weshalb ich meine leckeren Mugcakes lieber selbst zubereite.

Die Zutaten der drei gesunden Mugcakes können variiert werden und z.B. anstelle der fein gemahlenen Mandeln auch Dinkelmehl oder Haferflocken verwendet werden. Die drei leckeren Tassenkuchen können auch wie im Rezept angegeben vegan zubereitet werden.

Wer keine Mikrowelle besitzt, kann die leckeren Tassenkuchen auch im Backofen bei 180 Grad  für ca. 15 Minuten backen.

Mugcake Schokolade

Bananen Choco Mugcake (glutenfrei)

Zutaten für 1 Tasse:

1 reife Banane
1 Ei (alternativ 1 EL Öl)
1 EL Ahornsirup
60 g fein gemahlene Mandeln (oder Mandelmehl)
1/2 TL Backpulver
1 EL Choco-Chips (oder Schokowürfel)

Zubereitung:

Banane zerdrücken, mit dem Ei und Ahornsirup vermischen. Mandeln, Backpulver und Choco-Chips dazugeben und in einer Tasse für ca. 3 Minuten in der Mikrowelle bei voller Leistung backen.

Gesunder Schokokuchen (glutenfrei)

Zutaten für 1 Tasse:

1 Ei (alternativ 1 EL Leinsamen mit 2 EL Wasser verrühren und 3 Min. quellen lassen)
2 EL Ahornsirup
2 EL Mandelmilch
1 EL Kokosöl
4 EL Mandelmehl (oder fein gemahlene Mandeln)
2 EL Kakaopulver
1/2 TL Backpulver
1/2 EL gehackte Walnüsse
1/2 EL Choco-Chips (oder Schokowürfel)

Zubereitung:

Ei, Ahornsirup, Mandelmilch und Kokosöl verrühren. Trockene Zutaten dazugeben und gehackte Walnüsse und Choco-Chips unterheben. In einer Tasse für ca. 3 Minuten in der Mikrowelle bei voller Leistung backen.

Erdbeer-Oreo-Cheesecake

Zutaten für 1 Tasse:

3 Erdbeeren
2 Oreos
4 EL Quark (bei mir: Sojaquark)
1 Ei
3 EL Instant-Schmelzflocken (alternativ Dinkel-Griess)
1 EL Birkenzucker (Xylit)
1/2 TL Backpulver

Zubereitung:

Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden. In der Mikrowelle kurz erwärmen und der Gabel fein zerdrücken. Alternativ zum Kompott den Kuchen mit Erdbeerwürfeln garnieren.

Oreos zerkrümeln und in den Boden einer Tasse geben. Quark, Ei, Schmelzflocken, Birkenzucker und Backpulver gut verrühren und in die Tasse geben. Für 2 bis 3 Minuten in der Mikrowelle backen und zum Servieren mit dem Erdbeer-Kompott servieren.

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

Print Friendly, PDF & Email

9 Kommentare

  1. Hallo Mrs.Flury , tolle Rezepte aber in deinem Rezept von deinem Schoko-Mugcake steht 2EL Kakaopulver und 1/2 TL Kakao ???? Du meintest bestimmt Backpulver oder ??? Möchte die leckern Mugcakes nachmachen…. sehen sooooo lecker aus …. Lg Sabine

  2. Hallo Mrs. Flury

    Ich habe keine Mikrowelle zu Hause. Gibt es auch die Möglichkeit, den Mug Cake im Ofen zu backen und falls ja, bei welcher Hitze und wie lange?

    Vielen Dank schon mal & liebe Grüsse
    Rebecca

  3. Hallo Mrs. Flury
    Ich finde Deine Rezepte Super.
    Kann ich die MUG- Cakes auch im Backofen backen und bei welcher Temperatur und Länge? Denn Mikrowelle zerstört alle Vitamine und Nährstoffe in den Lebensmittel. Deshalb besitze ich gar keinen. Aber ich möchte diese Kuchen gerne ausprobieren.
    Danke und liebe Grüsse Barbara

    • liebe Barbara
      Ja du kannst die drei Kuchen auch gut in einer ofenfesten Form backen, die Backzeit beträgt ca. 20 Minuten bei 180 Grad.
      liebe Grüsse Doris

  4. Hallo Doris,

    die Alternative, beim Bananen-Schoko-Kuchen, das Ei durch einen EL Öl zu ersetzen, hat leider bei mir nicht funktioniert. Es ist lediglich ein Brei geblieben und wurde auch durch Verlängerung der Zeit nicht „kuchig“.
    Hast du eine Idee, woran es liegen könnte?
    Liebe Grüße,
    July

    • Liebe July
      Oje das tut mir leid, bei mir hat es so gut funktioniert. Eventuell nimmst du nächstes Mal als Ersatz ein Chia-Ei oder 1 EL Eiersatz-Pulver mit Wasser verrührt.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*